Wie einst Senna: Lopez schenkt Teamkollegen den Sieg

, 05.09.2016

Die sichere Titelverteidigung vor Augen, schenkt Jose-Maria Lopez seinem Teamkollegen Yvan Muller den Sieg im Hauptrennen der WTCC von Motegi

"Jose-Maria Lopez ist der Ayrton Senna der Tourenwagen" - mit diesen Worten hatte Tom Chilton den nun dreimaligen Tourenwagen-Weltmeister im Mai dieses Jahres nach seinem Doppelsieg auf der Nürburgring-Nordschleife geadelt. Und seit dem gestrigen Sonntag trifft dieser Vergleich noch etwas besser zu. Im Hauptrennen der WTCC lag Lopez lange klar auf Siegkurs, ging dann aber zwei Runden vor dem Rennende in der Gewissheit, dass auch ein zweiter Platz die vorzeitige Titelverteidigung perfekt machen würde, vom Gas und überlies seinem Teamkollegen Yvan Muller den Sieg.

Eine vergleichbare Geste hatte die Motorsportwelt schon einmal 1991 beim Grand Prix von Japan in der Formel 1 erlebt. Damals führte Ayrton Senna das Rennen an, und wie gestern wusste auch der Brasilianer damals, dass ihm Platz zwei zum dritten WM-Titel reichen würde. Also stieg Senna in die Eisen und schenkte seinem McLaren-Teamkollegen Gerhard Berger den Sieg.

"Solch eine Geste erlebt man im Motorsport nur selten", ist sich Muller der Bedeutung des Moments bewusst. "Ich glaube das zeigt, welcher Teamgeist bei Citroen herrscht." Doch war es nun Teamgeist oder vielmehr Teamorder? Denn durch den Platztausch feierte Muller nicht nur seinen ersten Saisonsieg, sondern zog im Kampf um Platz zwei in der Meisterschaft auch mit Tiago Monteiro (Honda) gleich.

Muller stellt jedoch klar: "Es war keine Teamorder. Und selbst wenn es so gewesen wäre, sehe ich darin kein Problem, denn wir sind nun einmal Fahrer des Teams." Auch Lopez seinerseits versichert. "Das war meine Entscheidung, die aber nicht einfach war", so der WTCC-Champion des Jahres 2016. Zum einen wehrte sich der Wettkämpfer in ihm gegen den Verzicht auf einen Sieg. "Es fiel mir nicht leicht, einen Sieg herzuschenken. Ich wollte gewinnen und meine Nationalhymne auf dem Podium hören."

Weiterhin war sich Lopez der Tatsache bewusst, dass er dadurch Einfluss auf den Verlauf der Meisterschaft nimmt, zumal Monteiro unmittelbar hinter Muller fuhr. "Ich wusste, dass sie um die Position in der Meisterschaft kämpfen und wollte mich dort nicht einmischen." Doch schlussendlich siegte in ihm der Wunsch, Muller für die gemeinsamen Jahre bei Citroen zu denken.

"Es war in erster Linie eine Geste Yvan gegenüber. Ich wollte ihm damit meinen Respekt erweisen. Er ist ein großartiger Champion und ein toller Teamkollege", erklärt Lopez. "Für mich ändert sich dadurch nichts, und ich weiß nicht, wie oft ich noch die Möglichkeit habe, mich auf diese Weise bei ihm zu bedanken. Das sagt mehr als ein Wort."

Allerdings war sich Lopez nicht ganz sicher, ob seine Geste auch wie erwartet beim Franzosen ankommt. "Ich hoffe, er versteht es nicht falsch. Deswegen fiel mir die Entscheidung schwer, ich dachte, er könne es als respektlos auffassen." Doch das tat Muller nicht. "Das war eine nette Geste, hoffentlich macht er das noch öfter", lacht er. "Wir haben im Laufe des Wochenendes über diese Möglichkeit gesprochen. Manchmal ist es auch anders herum. In Argentinien hatte ich entschieden, ihm zu helfen. Diese Hilfe wollte er mir nun danken."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Norbert Michelisz, Rob Huff und Tiago Monteiro hatten Grund zum Feiern

Honda: Mit Ballast zum historischen Heimsieg in Motegi

Besser hätte man es sich bei Honda nicht wünschen können: Norbert Michelisz, Rob Huff und Tiago Monteiro bescherten den Japanern am Sonntag auf der firmeneigenen Strecke in Motegi einen …

Norbert Michelisz siegte im Eröffnungsrennen von Motegi

WTCC Japan: Honda-Dreifacherfolg in der Heimat

Das Eröffnungsrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im japanischen Motegi wurde zum totalen Triumph für Honda. Norbert Michelisz feierte von der Pole-Position der umgekehrten …

Jose-Maria Lopez ist zum dritten Mal in Folge WTCC-Champion

WTCC Japan: Jose-Maria Lopez macht Titel-Hattrick perfekt

Jose-Maria Lopez ist Tourenwagen-Weltmeister der Saison 2016. Der argentinische Citroen-Pilot machte mit Platz zwei beim Hauptrennen von Motegi vorzeitig die Titelverteidigung und damit nach den Triumphen in …

Jose-Maria Lopez dominierte die WTCC wie kaum jemand zuvor

Jose-Maria Lopez: Der dreimalige WTCC-Champion im Porträt

Jose-Maria Lopez? Wer ist das eigentlich? Stellen auch Sie sich diese Frage, dann sind Sie hier genau richtig. Denn 'Motorsport-Total.com' stellt ihn vor, den neuen Tourenwagen-Weltmeister, und erklärt, …

Jose-Maria Lopez dominierte das Qualifying in Motegi

WTCC Japan: Lopez demütigt im Qualifying die Konkurrenz

Jose-Maria Lopez (Citroen) hat im Qualifying der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im japanischen Motegi eine Gala-Vorstellung hingelegt und kommt nach seiner sechsten Pole-Position am neunten …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er wirklich
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er …
VW ID.6 Roomzz: Enttarnt! So kommt die Serienversion
VW ID.6 Roomzz: Enttarnt! So kommt die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Renault Mégane RS Trophy-R: Neuer Rekord auf Nordschleife
Renault Mégane RS Trophy-R: Neuer Rekord auf …
Toyota Supra 2019 Test: Besser in fast allem
Toyota Supra 2019 Test: Besser in fast allem
VW ID.3: Erste Details - Das bezahlbare Elektroauto für alle
VW ID.3: Erste Details - Das bezahlbare …
VW ID. R: Rekord auf Nordschleife - das sind die Neuheiten
VW ID. R: Rekord auf Nordschleife - das sind die …
World Car of the Year 2019: Das ist das beste Auto der Welt!
World Car of the Year 2019: Das ist das beste …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo