WTCC 2 für 2017 gestrichen, China-Rennen verlegt

, 09.03.2017

Die für 2017 geplante WTCC-2-Kategorie der Tourenwagen-WM wird nun doch nicht kommen - China-Rennen wird von Schanghai nach Ningbo verlegt

Die WTCC 2 wird es nicht geben - zumindest nicht in der Saison 2017. Das hat der Motorsportweltrat des Automobilweltverbands FIA am Donnerstag bei seiner Sitzung in Genf beschlossen. Laut offizieller Mitteilung der FIA erfolgte dieser Schritt, "damit sich die Tourenwagen-Kommission und der Promoter 2017 voll auf die Hauptkategorie TC1 konzentrieren können."

Tatsächlich dürfte aber fehlendes Interesse von Teams und Fahrern an der neuen Klasse der Grund für die Absage sein. Die WTCC 2 für Fahrzeuge nach dem TCN2-Reglement (TCR) war Ende November kurzfristig aus der Taufe gehoben worden, nachdem das Werksteam von Lada seinen Rückzug angekündigt hatte. Konkretes Interesse daran, im Rahmen der WTCC die zweite Geige zu spielen, hatte bisher aber kein Team geäußert.

Beschlossen wurde heute auch die Verlegung des China-Rennens im Oktober. Dieses findet nicht mehr auf dem Formel-1-Kurs von Schanghai, sondern auf der neuen Rennstrecke in Ningbo statt - sofern diese bis dahin von der FIA homologiert wurde. Eine weitere Veränderung im Rennkalender betrifft das Argentinien-Rennen in Termas de Rio Hondo. Dieses wird vom 6. August auf den 16. Juli vorverlegt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Tom Coronel geht auch 2017 mit einem Chevrolet Cruze in der WTCC an den Start

WTCC 2017: Tom Coronel mach mit ROAL weiter

Tom Coronel wird auch in der Saison 2017 in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) antreten. Der Niederländer gab am Donnerstag bekannt, dass er seine Zusammenarbeit mit dem italienischen Team ROAL …

Rob Huff schwärmt von seinem neuen Sportgerät

Nach erstem Test: Rob Huff schwärmt vom Citroen C-Elysee

Es scheint Liebe auf den ersten Blick zu sein. Nachdem Rob Huff Ende Februar im spanischen Navarra zum ersten Mal den Citroen C-Elysee getestet hat, den er 2017 in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im …

Yvan Muller hilft Volvo bei der Entwicklung des S60 Polestar

WTCC-Rekordchampion Yvan Muller steigt bei Volvo ein

Yvan Muller hat nach seinem Rücktritt als Stammfahrer in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) ein neues Betätigungsfeld gefunden. Der viermalige Weltmeister schließt sich Volvo an und …

Mehdi Bennani tritt auch 2017 in der WTCC für Sebastien-Loeb-Racing an

WTCC 2017: Mehdi Bennani fährt weiter für Sebastien Loeb

Das Fahrertrio von Sebastien-Loeb-Racing (SLR) für die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2017 ist komplett. Nachdem der französische Rennstall bereits Tom Chilton und John Filippi als Fahrer …

Gregoire Demoustier verabschiedet sich aus der Tourenwagen-WM

Gregoire Demoustier wechselt in die Rallycross-WM

Nach zwei Jahren ist das Kapital Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) für den Gregoire Demoustier beendet. Der 26-jährige Franzose wechselt in die Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) und wird dort …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo