WTCC 2017: Mehdi Bennani fährt weiter für Sebastien Loeb

, 06.03.2017

Mehdi Bennani wird auch 2017 in der WTCC für das Citroen-Privatteam von Sebastien Loeb fahren: Zusammenarbeit geht ins dritte Jahr

Das Fahrertrio von Sebastien-Loeb-Racing (SLR) für die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2017 ist komplett. Nachdem der französische Rennstall bereits Tom Chilton und John Filippi als Fahrer präsentiert hatte, wurde am Montag auch Mehdi Bennani als Pilot für die Saison 2017 bestätigt. Der Marokkaner wird somit im dritten Jahr in Folge einen Citroen C-Elysee des französischen Privatteams in der WTCC fahren.

"Ich freue mich sehr, dass ich weiter mit Sebastien-Loeb-Racing arbeiten kann", sagt Bennani. "Stabilität war für mich das Wichtigste, vor allem nachdem wir ein den vergangenen beiden Jahren so viel gelernt haben. Wir wissen wie stark der Citroen C-Elysee ist, und das Team weiß was es machen muss, damit er perfekt funktioniert."

Bennani hatte 2016 für SLR die Privatfahrerwertung gewonnen und zwei Rennsiege gefeiert. An diese Vorstellung will er in diesem Jahr anknüpfen. "Ich werde etwas zuversichtlicher in die Saison starten. Natürlich muss man bis zum ersten Rennen warten, ehe sich die Hackordnung abzeichnet, aber ich hoffe, dass die Lektionen, die wir 2015 und 2016 gelernt haben, zu entsprechenden Resultaten führen."

"Mehdi war in den vergangenen beiden Jahren ein wichtiger Teil unseres Teams. Daher war es entscheidend, ihn zu behalten", sagt Teambesitzer Loeb. "Es ist perfekt integriert und lernt den C-Elysee immer besser kennen. Mit Mehdi, Tom Chilton und John Filippi sieht unsere WTCC-Mannschaft wieder einmal großartig aus."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Gregoire Demoustier verabschiedet sich aus der Tourenwagen-WM

Gregoire Demoustier wechselt in die Rallycross-WM

Nach zwei Jahren ist das Kapital Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) für den Gregoire Demoustier beendet. Der 26-jährige Franzose wechselt in die Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) und wird dort …

Nestor Girolami will sich in der WTCC durchsetzen

Nestor Girolami: Volle Konzentration auf die WTCC

Nach drei Gaststarts in den vergangenen beiden Jahren hat Nestor Girolami nun sein Ziel erreicht und ist Stammfahrer in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Am Montag wurde der 27-Jährige …

Michelisz sieht sich in seinem zweiten Jahr bei JAS-Honda besser aufgestellt

Viele WM-Anwärter: Michelisz rechnet mit engem Wettbewerb

Seit 2013 sitzt Ungarns Motorsportstar Nummer 1 am Steuer eines Honda Civic und seit dem vergangenen Jahr ist er Werksfahrer im JAS-Rennstall. Nach dem werksseitigen Ausstieg von Citroen und dem Rückzug …

Thed Björk holte für Volvo in Schanghai den ersten WTCC-Sieg

Thed Björk lässt Druck kalt: "Muss mein Bestes geben"

Volvo steht vor der zweiten vollen Saison in der WTCC und die Ambitionen sind groß. "Der WM-Titel ist zweifelsfrei das ultimative Ziel in diesem Jahr", stellte Polestar-Teamchef Alexander Murdzevski …

Nick Catsburg fühlt sich bei Volvo bereits richtig wohl

Nick Catsburg vom Volvo schwer beeindruckt: "Richtig stark"

Ende 2016 stand die Karriere von Nick Catsburg in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) nach dem überraschenden Rückzug von Lada noch vor dem Aus. Doch nun hat der Niederländer bei Volvo …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als der Vorgänger?
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als …
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo