WTCC-Boss zum Lada-Aus: "Hersteller kommen und gehen"

, 11.11.2016

WTCC-Chef Francois Ribeiro macht sich trotz des Ausstiegs von Lada keine Sorgen und spricht von einer großartigen Saison 2017: "Hersteller kommen und gehen"

Der WTCC laufen die Hersteller weg. Nach dem angekündigten Ausstieg von Citroen nach der Saison 2016 hat in dieser Woche auch Lada seinen Rückzug aus der Tourenwagen-Weltmeisterschaft vermeldet. Damit bleiben der Serie in der kommenden Saison nur noch Honda und Volvo, die Werksengagements an den Start bringen.

Trotzdem ist WTCC-Boss Francois Ribeiro über die aktuellen Entwicklungen nicht besorgt: "Hersteller werden im Motorsport immer kommen und gehen", meint der Franzose, gibt aber zu: "Die jetzige Periode ist definitiv keine leichte für Weltmeisterschaften, in denen Hersteller direkt als Werksteams involviert sind." Allerdings zeigt etwa die Formel E, dass man derzeit auch viele Hersteller anziehen kann, wie Engagements von Renault, Citroen, Audi, Jaguar oder BMW beweisen.

Allerdings sei es beim russischen Automobilhersteller absehbar gewesen, dass die Situation kippen kann: "Obwohl Ladas Marktanteil nach wie vor mit der Palette neuer Modelle mitgeht, ist der russische Automobilmarkt in den vergangenen beiden Jahren um 50 Prozent eingebrochen", sagt Ribeiro. "Die WTCC hat LADA sicherlich geholfen, sein Image zu verändern und sich neu am Markt zu platzieren. Wir möchten ihnen für ihre langjährige Unterstützung der Meisterschaft danken."

Wie es in der Tourenwagen-WM nun weitergeht, und ob etwa das MAC3-Teamzeitfahren mit zwei Herstellern Sinn hat, wird sich in den kommenden Wochen entscheiden: "Eurosport Events und die FIA arbeiten gemeinsam intensiv an der Zukunft der Tourenwagenkategorie", unterstreicht der WTCC-Boss und gibt sich kämpferisch: "Dass Lada seine Motorsportaktivitäten neu ausrichtet, wird uns nicht von unserer Motivation abhalten, eine großartige Saison 2017 zu erleben, die sehr offen sein dürfte."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Der Lada-Ausstieg aus der WTCC ist seit heute offiziell

Lada verkündet WTCC-Ausstieg offiziell

Lada zieht sich nach Ende der Saison 2016 aus der WTCC zurück. Was sich vergangene Woche bereits abgezeichnet hat, ist nun offiziell Realität. Alexander Bredichin, Marketingchef des …

Lada beendet nach dieser Saison seinen Werkseinsatz in der WTCC

Lada steigt Ende 2016 aus der WTCC aus

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) steht offenbar vor dem Verlust eines weiteren Herstellers. Wie das russische Sportportal 'Championat' berichtet, wird Lada sein Werksteam am Ende der Saison 2016 aus …

Hugo Valente würde auch 2017 gerne für Lada in der WTCC fahren

Hugo Valente hofft auf weitere Chance bei Lada

Nach der Verpflichtung durch Lada konnte Hugo Valente in der Saison 2016 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) die in ihn gesetzten Erwartungen bisher nicht erfüllen. Nachdem der 24-jährige …

Platz vier von Catsburg im Hauptrennen war das beste Ergebnis von Lada

WTCC China: Lada stark, aber nicht belohnt

Nach einigen schwierigen Rennwochenenden in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) zeigte die Formkurve von Lada am vergangenen Wochenende bei der vorletzten Saisonstation in Schanghai deutlich nach oben. …

Lada will die schwache Vorstellung von Argentinien vergessen machen

Lada in der WTCC zuversichtlich: "Motegi liegt dem Vesta"

Lada sinnt bei den Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) an diesem Wochenende im japanischen Motegi auf Revanche. Nachdem Nick Catsburg, Gabriele Tarquini und Hugo Valente zuletzt in Argentinien …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als der Vorgänger?
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als …
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo