WTCC: Keine Joker-Runde in Marrakesch

, 30.03.2017

Die WTCC wird beim Saisonauftakt in Marrakesch entgegen der ursprünglichen Planung keine Joker-Runde fahren: Debüt für Vila Real geplant

Mit der Übernahme der Joker-Runde aus dem Rallycross wollte die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in dieser Saison abermals eine Neuerung im Rundstreckensport einführen, doch das muss vorerst warten. Beim Saisonauftakt auf dem Stadtkurs von Marrakesch wird es entgegen der ursprünglichen Planung keine Joker-Runde geben. "Wir haben der FIA zwei oder drei verschiedene Varianten der Joker-Runde vorgeschlagen", sagt Serienchef Francois Ribeiro.

"Letztlich haben wir aber zusammen mit der FIA und der Rennstrecken-Kommission entschieden, das nicht zu machen, weil Marrakesch eine recht enge Strecke ist. Wir wollten bei der ersten Anwendung nicht gleich Unfälle riskieren", so Ribeiro weiter.

Bei der sogenannten Joker-Runde, die wir erwähnt aus dem Rallycross stammt, handelt es sich um eine auf einem Teil der Rennstrecke alternative Streckenführung, die entweder etwas langsamer oder länger als der eigentliche Kurs ist. Einmal pro Rennen muss jeder Fahrer diesen "Umweg" fahren, wodurch sich zusätzliche taktische Möglichkeiten ergeben.

Der Plan, diese Neuerung erstmals in Marrakesch anzuwenden, sei laut Ribeiro auch an der politischen Instabilität in Marokko gescheitert. "Seit der letzten Parlamentswahl hat Marokko praktisch keine Regierung mehr", meint Ribeiro.

Aufgrund dieses Vakuums sei es nicht möglich gewesen, rund 500 Quadratmeter der Strecke neu zu asphaltieren und so eine sichere Anwendung der Joker-Runde zu ermöglichen. "Um das zu machen, braucht man eine öffentliche Ausschreibung. Und wenn es keinen Minister gibt, der die unterschreiben muss, was will man dann machen?", fragt sich der Serienchef.

Debütieren soll die Joker-Runde dann beim nächsten Stadtrennen im Juni in Vila Real - sofern dort eine sichere Lösung gefunden wird. Nach der Premiere wollen die Organisatoren dann untersuchen, ob die Joker-Runde den gewünschten Effekt spannenderer Rennen erbracht hat und dann über das weitere Vorgehen entscheiden. Grundsätzlich soll die Anwendung der Joker-Runde aber auf Stadtkurs beschränkt bleiben.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Esteban Guerrieri sorgte bei seinem WTCC-Debüt für Aufsehen

Fährt Guerrieri die komplette WTCC-Saison für Campos?

Der Argentinier Esteban Guerrieri wird in der WTCC-Saison 2017 für Campos einen Chevrolet Cruze fahren. Allerdings sind nur die ersten fünf Rennen bestätigt. Er wird also in Marrakesch, Monza, …

Rob Huff, Thed Björk und Tiago Monteiro zählen 2017 zu den Titelkandidaten

Neun Titelanwärter? Fahrer erwarten spannende WTCC-Saison

Knapp zwei Wochen vor dem Saisonstart der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im Marrakesch (7. bis 9. April) gehen die Spitzenfahrer der Serie davon aus, dass die Meisterschaft in diesem Jahr so …

Rob Huff glaubt 2017 im schnellsten Auto des WTCC-Feldes zu sitzen

Rob Huff glaubt: Der Citroen ist auch 2017 nicht zu schlagen

Rob Huff hat seinen Titelanspruch in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) untermauert. Der Weltmeister von 2012 glaubt, dass er bei Münnich mit dem Citroen C-Elysee auch 2017 im stärksten Auto …

Rob Huff hat seine Ambitionen in Monza deutlich gemacht

Rob Huff und Münnich Motorsport: Neues WTCC-Dreamteam?

Diese Premiere lief wie geschmiert: Rob Huff hat bei den Testfahrten der Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Monza mal eben dem gesamten WTCC-Feld eine Dreiviertelsekunde eingeschenkt. Mit dem Citroen C-Elysee …

Roberto Ravaglia und Tom Coronel hatten bei den WTCC-Testfahrten reichlich Spaß

Ex-DTM-Meister testet WTCC-Boliden: "Furchteinflößend!"

Roberto Ravaglia ist sicherlich alles, nur kein Nasenbohrer: Der erste Tourenwagen-Weltmeister der Geschichte, zweimalige Tourenwagen-Europameister, dreimalige italienische Tourenwagen-Meister und …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo