WTCC Marrakesch: Erster Sieg für Esteban Guerrieri

, 09.04.2017

WTCC-Neuzugang Esteban Guerrieri gewinnt das Eröffnungsrennen in Marrakesch und feiert in seinem erste dritten WTCC-Rennen seinen ersten Sieg

Esteban Guerrieri (Campos-Chevrolet) hat überraschend das Eröffnungsrennen beim Saisonauftakt der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Marrakesch gewonnen. In seinem erst dritten Rennen in der WTCC zeigte der Argentinier von Startplatz zwei aus eine makellose Leistung und übernahm in Runde 12 nach einem Verbremser von Tom Coronel (ROAL-Chevrolet) die Führung. Diese verteidigte er bis ins Ziel, wo er 0,654 Sekunden Vorsprung vor Thed Björk (Volvo) hatte. Dritter wurde zur Freude der Zuschauer vor Ort Lokalmatador Mehdi Bennani (SLR-Citroen).

"Wir haben erst vor wenigen Wochen den Vertrag unterschrieben, und jetzt gewinnen wir den Saisonauftakt. Das ist fantastisch", jubelt der Rennsieger nach seinem ersten Triumph. Guerrieri war ebenso wie Coronel erst nachträglich in die erste Startreihe des Hauptrennens gerutscht, nachdem Ryo Michigami (Honda) und Yann Ehrlacher (RC-Lada) nach dem Qualifying disqualifiziert worden waren.

Diesen Vorteil wussten die beiden Chevrolet-Piloten zu nutzen. Coronel führte das Rennen zunächst souverän an, doch bei Außentemperaturen von mehr als 30 Grad Celsius waren die Bremsen auf dem langsamen Stadtkurs von Marrakesch stark gefordert - und im Fall von Coronel überfordert. In Runde elf meldete der Niederländer per Funk an die Box: "Die Bremsen gehen ein." Eine Runde verzögerte sein Auto in Kurve 3 nicht mehr richtig, Coronel fuhr geradeaus und fiel auf Platz acht zurück.

Guerrieri hingegen teilte sich das Material besser ein, wurde von seinen Verfolgern aber auch nicht entscheidend unter Druck gesetzt. Mit seinem Erfolg ist der Argentinier, der in der vergangenen Saison bei seinem Heimrennen in Termas de Rio Hondo erstmals in der WTCC angetreten war, der 37. Rennsieger seit der Wiederbelebung der Meisterschaft im Jahr 2005.

Gestartet war die WTCC-Saison mit einem Knalleffekt. John Filippi (SLR-Citroen) blieb beim Start stehen, Ehrlacher konnte dem C-Elysee nicht mehr ausweichen und fuhr auf ihn auf. Der beschädigte Lada blieb auf der Start- und Zielgerade stehen, weshalb schon in der ersten Runde das Safety-Car auf die Strecke fahren musste.

Während der Safety-Car-Phase wurde das Feld durch einen kuriosen Zwischenfall in zwei Gruppen geteilt. Nachdem Safety-Car-Pilot Bruno Correia die Fahrer zunächst zweimal um die Unfallstelle herum durch die Boxengasse geführt hat, fuhr er in Runde vier über die Start- und Zielgerade. Rob Huff (Münnich-Citroen) bog jedoch in Box ab, da sein Motor überhitzte. Davon offensichtlich irritiert folgten ihm Daniel Nagy (Zengö-Honda), Tom Chilton (SLR-Citroen), Nestor Girolami (Volvo) und Aurelien Panis (Zengö-Honda) ebenfalls in die Box.

Hinter den Top fuhr Nick Catsburg (Volvo) auf Position vier, gefolgt von den beiden Werks-Honda von Norbert Michelisz und Tiago Monteiro. Chilton, Coronel, Girolami und Panis komplettierten die Top 10. Der Sohn des Formel-1-Rennsiegers Olivier Panis gewann damit in seinem ersten WTCC-Rennen seinen ersten Punkt, nachdem sein Teamkollege Nagy mit seinem Zengö-Honda auf Punktekurs liegend in die Mauer eingeschlagen war.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Tiago Monteiro war im Hauptrennen von Marrakesch nicht zu schlagen

WTCC Marrakesch: Tiago Monteiro gewinnt Hauptrennen

Das Hauptrennen beim Saisonauftakt der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Marrakesch wurde zur Beute für das Werksteam von Honda. Polesetter Tiago Monteiro feierte einen ungefährdeten …

Tom Coronel profitiert von Strafen gegen zwei Kollegen

WTCC Marrakesch: Tom Coronel erbt Eröffnungs-Pole

In das Ergebnis des Qualifyings am ersten Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2017 in Marrakesch ist nachträglich noch einmal Bewegung gekommen. Die Zeiten von Yann Ehrlacher …

Tiago Monteiro war im Qualifying von Marrakesch der Schnellste

WTCC Marrakesch: Pole-Position für Tiago Monteiro

Der erste Polesetter der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2017 heißt Tiago Monteiro. Der Honda-Werksfahrer fuhr am Samstag im Qualifying von Marrakesch im Einzelzeitfahren Q3 die schnellste Zeit …

Rob Huff durfte in Marrakesch nicht am ersten Training teilnehmen

WTCC Marrakech: Rob Huffs Citroen fällt bei Abnahme durch

Fehlstart für Rob Huff und Münnich in die Saison 2017 in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC): Der Brite konnte am Samstag nicht am ersten Freien Training auf dem Circuit Moulay el Hassan in …

Citroen, Honda und Volvo stellen 2017 Siegkandidaten in der WTCC

Jahr eins nach "Pechito": Vorschau auf die WTCC-Saison 2017

An diesem Wochenende fällt im marokkanischen Marrakesch der Startschuss zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2017. Bei 20 Rennen kämpfen bis Anfang Dezember die Piloten um WM-Punkte und den …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo