WTCC Motegi: Wiederholt Tarquini den Honda-Heimsieg?

, 08.09.2015

2014 konnte Gabriele Tarquini beim Honda-Heimspiel in Suzuka seinen einzigen Saisonsieg einfahren - Gelingt ihm auch 2015 in Motegi wieder eine Überraschung?

Gabriele Tarquini dürfte gute Erinnerungen an den Besuch der WTCC in Japan im vergangenen Jahr haben. In Suzuka holte der Routinier in seinem Honda Civic im ersten Rennen einen guten sechsten Platz, den zweiten Lauf konnte er anschließend sogar gewinnen. Für das Honda-Werksteam war es ausgerechnet beim Heimspiel der erste und einzige Sieg in der Saison 2014 .

"Meine beste Erinnerung an Japan ist die WTCC", blickt Tarquini zurück und erklärt: "In der Formel 1 musste ich um die Qualifikation kämpfen. Daran habe ich keine guten Erinnerungen. Meine schönste Erinnerung habe ich an das Vorjahr, als ich vor den japanischen Fans gewonnen habe. Mit Honda gewonnen zu haben, machte es noch spezieller."

In diesem Jahr ist Suzuka allerdings nicht mehr im Kalender, das Rennen findet 2015 in Motegi statt - Neuland für fast alle WTCC-Piloten. "Ich bin zusammen mit meinem Teamkollegen Tiago einen Honda Super GT gefahren. Wir haben sieben oder acht Runden gedreht", berichtet Tarquini von seiner durchaus überschaubaren Motegi-Erfahrung.

"Die Strecke passt gut zur Charakteristik der WTCC. Ich denke, die Rennen könnten spannender als in Suzuka sein", erklärt er allerdings. "Suzuka ist eine der besten Strecken der Welt, aber mit unseren Autos ist Überholen sehr schwierig. Das ist schade, denn normalerweise wird in den Rennen viel gekämpft. Also hoffe ich, dass Motegi anders sein wird als die Rennen in Suzuka im Vorjahr."

Wenn es nach dem Italiener geht, dann soll sich eine Sache allerdings nicht ändern: Nämlich der Sieger. "Es gibt kein WTCC Rennen in Italien. Also ist es für mich das Heimrennen", erklärt Tarquini. "Im Vorjahr hatte ich im zweiten Rennen in Suzuka die Chance auf den Sieg. Es war für Honda und mich eine super Veranstaltung. In diesem Jahr wird es sehr wichtig, denn Motegi ist so wie Suzuka im Besitz von Honda."

"Es ist für Honda die Basis für Forschung und Entwicklung und sehr nahe an Tokio. Für uns ist es eine sehr wichtige Veranstaltung", erklärt der 53-Jährige, der allerdings weiß: "Wir sind recht weit von der Citroen-Pace entfernt, vor allem im Qualifying. Für mich war die erste Saisonhälfte nicht besonders gut, von der Performance und den Resultaten her. Ich will in Motegi ein tolles Rennen fahren."

Über die japanischen Fans sagt er: "Sie lieben den Motorsport. Ihre Einstellung ist ähnlich wie bei den italienischen Fans. Sie haben eine große Leidenschaft. Obwohl es nur ein Rennen in Japan gibt, wissen sie alles über die WTCC und meine lange Karriere." Außerdem gibt es in Japan "lange Motorsporttradition, vor allem von Honda. Sie wollen in der Formel 1 und in anderen Serien wieder an der Spitze sein. Und ich bin mir sicher, dass sie es dank ihrer Technologie und ihren Ingenieuren schaffen werden."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Gabriele Tarquini drehte in Vallelunga Testrunden für Honda (Archivbild)

Gabriele Tarquini testet für Honda in Vallelunga

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) befindet sich noch gut zwei Wochen lang in der Sommerpause, doch das bedeutet nicht, dass die Arbeit bei den Teams stillsteht. Am Freitag rückte das italienische …

Honda darf in Japan ohne Ballast an Bord starten

Vorteil beim Heimspiel: Honda in Japan ohne Zusatzgewicht

Wenn die WTCC vom 11. bis 13. September mit den Rennen im japanischen Motegi aus ihrer Sommerpause zurückkehrt, werden einige Teilnehmer erleichtert sein - und das im wörtlichen Sinne. Denn …

Tiago Monteiro im Honda Civic: Nach Vila Real ging es weiter nach Aragon

Von wegen Sommerpause: Honda testet in Aragon

Die lange Sommerpause der Tourenwagen-WM (WTCC) hat bereits begonnen. Doch Honda ist noch nicht im Urlaub. Die Marke aus Japan schickte seine Werksfahrer in dieser Woche nach Spanien, wo Tiago Monteiro und …

Immer wieder Qing-Hua Ma: Der Citroen-Fahrer fiel im Vila-Real-Qualifying auf...

WTCC-Eklat: Honda wirft Citroen unsportliches Verhalten vor

Es knistert im Fahrerlager der Tourenwagen-WM (WTCC). Denn nach dem Qualifying auf dem Stadtkurs in Vila Real hat Honda offiziell Protest gegen Citroen eingelegt. Der Grund: Die japanische Marke fühlte …

Weniger Gewicht, größere Chancen? Honda-Fahrer Tiago Monteiro darf hoffen

Autogewichte in Vila Real: Honda-Chancen steigen

Im Westen nichts Neues: Citroen reist auch zum achten Rennwochenende der WTCC-Saison 2015 als Favorit. Und das mit den schwersten Autos im Starterfeld. Denn aus der Rundenzeit-Berechnung der Rennserie geht …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo