WTCC Pressburg: Die Highlights aus dem vergangenen Jahr

, 14.04.2016

Rückblick auf die WTCC-Rennen in Pressburg im Jahr 2015: Citroen-Dominanz, aber kein Sieg von Jose-Maria Lopez und haarige Szenen beim Start

Beim sechsten Rennwochenende der Saison 2015 begrüßt die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) gleich zwei neue Fahrer. Dank gütiger Mithilfe von Promoter Eurosport Events ersetzt der Argentinier Nestor Girolami bei Nika Rickard Rydell, das Campos-Team bringt am rund 40 Kilometer westlich der Hauptstadt Pressburg gelegenen Solvakiaring für Lokalmatador Mato Homola einen dritten Chevrolet Cruze an den Start.

Im zweiten Freien Training obliegt es Norbert Michelisz (Zengö-Honda), eine Onboard-Runde live aus dem Auto zu kommentieren. Diese Doppelbelastung ist für den Ungarn aber offensichtlich etwas zu viel, denn er landet mit seinem Civic im Kiesbett.

Im Qualifying gleicht Yvan Muller (Citroen) im Duell gegen Teamkollege Jose-Maria Lopez aus und sichert sich die dritte Pole-Position des Jahres. "Yvan war klasse. Da brauche ich gar nicht erst nach Ausreden zu suchen. Seit Moskau ist er absolut in Topform", zollt der WM-Führende der Leistung seines Teamkollegen Anerkennung. Muller und Lopez fahren im Qualifying in einer eigenen Liga, Sebastien Loeb (Citroen) hat als Dritter schon 0,847 Sekunden Rückstand.

In dieser Reihenfolge kommen die drei Citroen-Piloten auch beim ersten Rennen ins Ziel. Muller feiert einen souveränen Start-Ziel-Sieg und macht damit in der Meisterschaft weiteren Boden auf Lopez gut. Für Aufregung sorgen im ersten Rennen in der Schlussphase lediglich einige Reifenschäden.

Das zweite Rennen wird dann zur Beute von Loeb, der nach Marrakesch seinen zweiten Saisonsieg feiert und in Pressburg den Erfolg aus dem Vorjahr wiederholt. Mit Lopez auf Rang zwei und Muller auf Rang drei ist das Podium genau so wie nach dem ersten Rennen besetzt, nur in etwas anderer Reihenfolge.

Beim Start des zweiten Laufs gab es haarige Szenen, denn neben Lokalheld Homola kommt auch Qing-Hua Ma (Citroen) nicht vom Fleck. Nur mit viel Glück und dank einer blitzschnellen Reaktion vermeidet Girolami einen Auffahrunfall auf der Startgeraden.

Lopez ging nach sechs von zwölf Rennwochenenden in der WTCC-Saison 2015 als WM-Spitzenreiter in die zweite Jahreshälfte. Er führte mit 239 Punkten vor Muller (209) und Loeb (178). Monteiro (108) war als Vierter bester Verfolger, hatte nach den Plätzen acht und neun in der Slowakei aber deutlich an Boden verloren.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Lada will auf die Leistungen vom Saisonstart aufbauen

Lada erwartet: Slovakiaring sollte dem Vesta liegen

Das Werksteam von Lada rechnet sich für das zweite Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2016 auf dem Slovakiaring bei Pressburg gute Chancen aus. Die ordentliche Performance aus dem …

Citroen muss auch in der Slowakei mit 80 Kilogramm Ballast fahren

WTCC-Vorschau Pressburg: Für Citroen wird es wieder schwer

Der etwa 35 Kilometer östlich der slowakischen Hauptstadt Pressburg gelegene Slovakiaring ist an diesem Wochenende Austragungsort des zweiten Rennwochenendes der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). …

Tom Coronel geht in dieser Saison mit der Nummer 9 an den Start

Coronel: Abergläubischer Teamchef wollte neue Startnummer

Fans von Tom Coronel müssen sich in dieser Saison umgewöhnen: Klebte in den vergangenen beiden Jahren die Startnummer 4 auf seinem ROAL-Chevrolet, geht Coronel in dieser Saison mit der Nummer 9 an …

Yvan Muller rechnet mit schwierigen Rennen auf dem Slovakiaring

Yvan Muller: Unsere Saison beginnt erst in Ungarn so richtig

Beim Saisonauftakt der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Le Castellet musste sich Citroen zum ersten Mal seit langer Zeit einem Gegner geschlagen geben - zumindest in der Gesamtbilanz. Denn Honda …

Der Umbau des Kurses von Marrakesch geht bereits in die Endphase

Umbau in Marrakesch: Details zur neuen WTCC-Strecke

Der Rennkalender der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2016 enthält zwar die gleichen zwölf Stationen wie im Vorjahr, aber dennoch müssen die Piloten eine Strecke vollkommen neu …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo