9ff Porsche 997 Turbo DR700: Jetzt auf brutale 700 PS erstarkt

, 02.04.2010

9ff zündet für den neuen Porsche 997 Turbo die nächste Leistungsstufe: Den deutschen Sportwagen treiben nach der Kraftkur bei 9ff nun atemberaubende 700 PS und brutale 870 Nm an, die für ein brachiales Durchzugsvermögen bis weit über 300 km/h sorgen. Dazu kommen ein ausgefeiltes Aerodynamik-Paket, neue Leichtmetallräder und eine Klappenauspuffanlage mit einer speziellen Soundabstimmung.


Serienmäßig leistet der neue Porsche 997 Turbo Direkteinspritzer satte 500 PS und ab Mai 2010 der Turbo S als stärkster Serien-911er aller Zeiten kräftige 530 PS. Da wird der starke Power-Auftritt des 9ff DR700 deutlich. Und die Power hat es in sich: Von 0 auf Tempo 100 vergehen nur 3,2 Sekunden und so brutal geht es weiter; denn die 200 km/h-Marke erledigt der 9ff DR700 in 9,4 Sekunden. Tempo 300 fällt bereits nach 23 Sekunden. Wenn da die Insassen nicht geradezu in die Sitze genagelt werden.

Um diese Zahlen vor Augen zu führen, ziehe ich einen Vergleich heran: Der Porsche 997 Turbo S mit 530 PS benötigt für den Spurt von 0 auf Tempo 100 genau 3,3 Sekunden und erreicht eine Vmax von 315 km/h. Der Porsche 997 Turbo von 9ff leistet in der 1. Leistungsstufe ebenfalls 530 PS die sich wie folgt ausdrücken: 0 - 100 km/h in 3,4 Sekunden, 0 - 200 km/h in 11,2 Sekunden und 0 - 300 km/h in 35 Sekunden. Mit nur 23 Sekunden von 0 auf 300 km/h setzt sich der 700 PS starke 9ff-Vertreter deutlich ab. Wie schnell der 9ff DR700 insgesamt ist, gab der Tuner noch nicht bekannt.


Herzstück der mittlerweile 7. Turbo-Generation ist der neue Sechszylinder-Boxermotor mit 3,8 Litern Hubraum. Das komplett neu konstruierte Triebwerk verfügt über eine Benzindirekteinspritzung und zwei Turbolader mit variabler Turbinengeometrie für Benzinmotoren.

Um beim 9ff DR7000 auf 700 PS und ein maximales Drehmoment von 870 Nm zu kommen, verbaut 9ff unter anderem neue Sport-Katalysatoren, modifizierte Luftfilter und Ladeluftkühler, Fächerkrümmer aus Edelstahl und eine neue Edelstahl-Klappenauspuffanlage, die obendrein für den guten Ton sorgt. Darüber hinaus tauscht 9ff die Turbolader und das Steuergerät aus und verpassen dem 911er mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe zugleich eine neue Kupplung.


Die 9ff-Sportauspuffanlage ist mit einer Klappensteuerung ausgestattet, ermöglicht eine spezielle Soundabstimmung und lässt sich per Knopfdruck vom Innenraum steuern. Bei geschlossener Klappe erlebt der Fahrer einen Klang, der dem Sound der Serienauspuffanlage entspricht. Ist die Klappe allerdings geöffnet, ertönt eine sportlich-kernige Symphonie. Optisches Highlight sind die Endrohre aus poliertem Edelstahl in Doppelauspuffoptik.

Ein neues Aerodynamik-Paket unterstreicht auf Wunsch die sportliche Optik und optimiert die Fahreigenschaften des Sportwagens bei hohen Geschwindigkeiten. Die markante Frontschürze von 9ff mit LED-Blinkern verbessert unter anderem die Luftführung, während die Frontspoilerlippe bei höheren Geschwindigkeiten nochmals mehr Abtrieb erzeugt. Derweil verrichten hinten eine ebenfalls modifizierte Heckschürze und ein Flügel ihre aerodynamischen Dienste.


Auch das Felgen-Design wird im Hause 9ff zum Thema, wenn es darum geht, einen sportlichen Auftritt zu schaffen. Hierzu werden schwarze 19-Zoll-Räder im markanten 5-Doppelspeichen-Design mit einem gefärbten Felgenrand verbaut, die vorne in 8,5 x 19 Zoll zum Einsatz kommen und hinten in 11,0 x 19 Zoll. Wahlweise gibt es die Leichtmetallfelge als klassische 5-Loch-Felge oder als Variante mit einem Zentralverschluss.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Vmax 15000bhp Armageddon: 9ff holt neue Speed-Rekorde

Vmax 15000bhp Armageddon: 9ff holt neue Speed-Rekorde

Die Briten haben wahrlich Benzin und Speed im Blut. Und das bewiesen die autoverrückten Briten erneut bei den „Vmax 15000bhp“ im englischen Bruntingthorpe am 13. März 2010, wo sich auf dem Parkplatz die …

Sportec SPR1 R: Rumble in the Supersportscar-Jungle

Sportec SPR1 R: Rumble in the Supersportscar-Jungle

Der 858 PS starke Sportec SPR1 ist das Prunkstück der Schweizer Sportwagen-Schmiede. Das Objekt der Begierde auf Basis des Porsche 911 Turbo steht für pure Kraft und Fahrdynamik. Doch mit Stillstand geben …

Porsche Cayman und Boxster: Neue Pakete für noch mehr Biss

Porsche Cayman und Boxster: Neue Pakete für noch mehr Biss

Porsche erweitert sein Individualisierungsprogramm für die Mittelmotorsportwagen Boxster und Cayman um vier neue Ausstattungspakete, die im Vergleich zur Einzelbestellung der jeweiligen Sonderausstattungen …

Lumma CLR 700 GT: Killer-Gene für den Porsche Panamera

Lumma CLR 700 GT: Killer-Gene für den Porsche Panamera

Einen neuen Charakter als PS-Monster erhält der Porsche Panamera nach dem Besuch bei Lumma. Von den vier Türen des Gran Turismos lässt sich der Veredeler nicht beeindrucken und sieht in dem viertürigen Coupé …

RUF RGT-8: Der Porsche 911 als neuer V8-Kraftprotz

RUF RGT-8: Der Porsche 911 als neuer V8-Kraftprotz

Fast klammheimlich präsentiert RUF mit dem neuen RGT-8 eine echte Sensation: Im Heck des spektakulären Prototypen auf Basis des aktuellen Porsche 911 befindet sich ein selbst entwickeltes V8-Triebwerk mit …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo