Porsche Cayman und Boxster: Neue Pakete für noch mehr Biss

, 25.03.2010

Porsche erweitert sein Individualisierungsprogramm für die Mittelmotorsportwagen Boxster und Cayman um vier neue Ausstattungspakete, die im Vergleich zur Einzelbestellung der jeweiligen Sonderausstattungen einen Preisvorteil von ca. 30 Prozent bieten. Ob sportlich bissig und aerodynamisch optimiert oder das Plus an Komfort, Infotainment und Sound, die neuen Pakete decken ein breites Spektrum für unterschiedliche Geschmäcker ab.


In neuer, sportlich-dezenter Optik erscheinen der Boxster und der Cayman im Outfit der beiden „Design“-Pakete. Als besonderes Highlight erweisen sich die sehr leichten 19-Zoll-Räder des Boxster Spyders mit schwarz lackiertem Felgenstern, die exklusiv nur im Rahmen der neuen Ausstattungspakete erhältlich sind. Ebenfalls nur im Paket zu haben ist das geschwärzte Doppelendrohr.

Darüber hinaus beinhaltet das „Design“-Paket weitere in schwarz gehaltene Exterieur- und Interieur-Elemente, wie zum Beispiel die Außenspiegel, die seitlichen Lufteinlässe, die Schalttafel-Zierblende und den Modell-Schriftzug. Bei Porsche Boxster und Porsche Boxster S sind zudem die Überrollbügel schwarz lackiert. Das „Design“-Paket ist beim Boxster für 3.831,80 Euro bzw. Boxster S für 2.558,50 Euro zu haben, beim Cayman für 3.558,10 Euro bzw. Cayman S für 2.296,70 Euro.


Das „Design Sport“-Paket umfasst zusätzlich zu den Umfängen der entsprechenden „Design“-Pakete bei Porsche Cayman und Cayman S das Aerokit, bei Porsche Boxster und Boxster S das „Sport Design“-Paket. Der Preis für das „Design Sport“-Paket liegt für den Boxster bei 6.747,30 Euro und beim Boxster S bei 5.474 Euro, während es für den Cayman mit 6.473,60 Euro zu Buche schlägt und beim Cayman S mit 5.212,20 Euro.

Das beim Cayman mit „Design Sport“-Paket zum Einsatz kommende Aerokit lässt den Mittelmotor-Sportwagen noch bissiger erscheinen. Die vorderen Spoilerlippen unterstreichen die optische Präsenz der großen Lufteinlässe in der Frontschürze, während der feststehende Heckflügel bereits im Stand neue Akzente setzt. Darüber hinaus reduzieren die Komponenten die Auftriebswerte an Vorder- und Hinterachse und sorgen so für eine noch bessere Fahrstabilität bei hohem Tempo.

 

Sein optisch wie auch den Auftrieb reduzierendes Pendant findet beim Boxster das „Design Sport“-Paket mit aufgesetzten Spoilerlippen für die serienmäßige Bugverkleidung, einem automatisch ausfahrenden, neu gestalteten Heckspoiler und einer geänderten Heckverkleidung mit integriertem Diffusor, die Assoziationen zum Carrera GT weckt.


Die neuen Ausstattungspakete „Komfort“ und „Infotainment“ umfassen ferner eine Reihe beliebter Sonderausstattungen. Das Paket „Komfort“ beinhaltet eine Klimaautomatik, Bi-Xenon-Scheinwerfer samt dynamischem Kurvenlicht, Tempostat, automatisch abblendbare Innen- und Außenspiegel, einen Regensensor sowie - in Verbindung mit Ledersitzen - geprägte Porsche-Wappen auf den Kopfstützen. Bei Boxster und Boxster S kommt noch das Windschott mit Ablagebox dazu.

Das Paket „Infotainment“ umfasst das „Porsche Communication Management“ (PCM) mit Navigationsmodul, eine universelle Audio-Schnittstelle zum Anschluss von MP3-Playern und iPods. Dazu kommt das „Sound Package Plus“, das beim Boxster über 7 Lautsprecher und eine Gesamtleistung von 185 Watt, beim Cayman über 9 Lautsprecher und 235 Watt verfügt. Darüber hinaus sind eine CD-Ablage und eine Bluetooth-Handyvorbereitung enthalten.


Das „Komfort“-Paket kostet beim Boxster und Boxter S 2.606,10 Euro, beim Cayman und Cayman S insgesamt 2.380 Euro, während für das „Infotainment“-Paket bei beiden Modellreihen 3.141,60 Euro fällig sind.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

25.03.2010

Ich liebe diese Felgen. :love: Ein paar Pakete, die einen kleinen Preisvorteil bieten sind sicherlich nicht schädigend für Porsche, daher sind sie angenommen. ;)

26.03.2010

Nice! Einmal den Cayman S mit Design Sport-Paket bitte! Sieht seeeehr geil aus!

26.03.2010

Sehr schöne Pakete, die sogar einen kleinen Preisvorteil bieten. Gefällt mir ... nur gut, dass ich meinen Porsche nicht in "kackbraun" bestellen muss ;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Lumma CLR 700 GT: Killer-Gene für den Porsche Panamera

Lumma CLR 700 GT: Killer-Gene für den Porsche Panamera

Einen neuen Charakter als PS-Monster erhält der Porsche Panamera nach dem Besuch bei Lumma. Von den vier Türen des Gran Turismos lässt sich der Veredeler nicht beeindrucken und sieht in dem viertürigen Coupé …

RUF RGT-8: Der Porsche 911 als neuer V8-Kraftprotz

RUF RGT-8: Der Porsche 911 als neuer V8-Kraftprotz

Fast klammheimlich präsentiert RUF mit dem neuen RGT-8 eine echte Sensation: Im Heck des spektakulären Prototypen auf Basis des aktuellen Porsche 911 befindet sich ein selbst entwickeltes V8-Triebwerk mit …

TechArt GTstreet R: Die brachiale Fassung des Porsche 911 Turbo

TechArt GTstreet R: Die brachiale Fassung des …

Für puren Spaß auf der Straße mit der Technologie von der Rennstrecke steht der neue TechArt GTstreet R auf Basis des aktuellen Porsche 911 Turbo. Für den brachialen Vortrieb sorgen nicht weniger als 660 PS …

Titel

Porsche 918 Spyder: Die elektrifizierte Öko-Rakete

Erstmals zeigen die schwäbischen Sportwagen-Bauer aus Zuffenhausen einen offenen Supersportler mit Plug-In-Hybrid, der mit seiner klassisch-modernen Formensprache den Vergleich mit italienischen Sportwagen …

9ff Porsche 997 Turbo: Die neue Turbo-Bestie schlägt zu

9ff Porsche 997 Turbo: Die neue Turbo-Bestie schlägt zu

Mit einer Kraftdiät kam der neue Porsche 997 Turbo kürzlich auf den Markt, der mit 500 PS jetzt noch stärker und schneller ist. Im Mai 2010 folgt dann der 530 PS starke Turbo S als stärkster Serien-911er …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo