Abarth 595 Pista: Rennsport-Technologien zum kleinen Preis

, 27.03.2017


Wir alle wissen, dass ein Abarth keinen gewöhnlichen Fiat 500 darstellt, sondern eine verdammt heiße Taschenrakete. Jetzt legen die Italiener nochmals nach und präsentieren den neuen Abarth 595 Pista mit 160 PS und einem ziemlich heißen Design. Mehr noch: „Pista“ bedeutet im Italienischen auch Rennstrecke - und deswegen befinden sich einige vom Rennsport abgeleitete Technologien an Bord, die den Fahrspaß weiter steigern. So groß der Abarth 595 Pista auftrumpft, so klein und erreichbar ist sein Preis.


Unter der Motorhaube des Abarth 595 Pista arbeitet der kraftvolle Turbo-Benziner 1.4 T-Jet, der mit 160 PS eine Höchstgeschwindigkeit von 216 km/h ermöglicht und die Rennsemmel in 7,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Das maximale Drehmoment von 230 Nm liegt bei 3.000 Touren an. Standardmäßig befindet sich ein 5-Gang-Handschaltgetriebe an Bord. Besonders sportbegeisterte Fahrer können alternativ ein automatisiertes, sequenziell geschaltetes Getriebe wählen, das auch Gangwechsel mittels Schaltwippen am Lenkrad ermöglicht.

Zu den vom Rennsport abgeleiteten Technik-Highlights des Abarth 595 Pista zählen die High-Performance-Abgasanlage „Record Monza" mit Dual-Mode-Technologie, die mattschwarz lackierten 17-Zoll-Leichtmetallräder im 14-Speichen-Design „Formula" sowie das Sportfahrwerk mit kürzeren Federn von Eibach und aktiven Stoßdämpfern von Koni mit FSD-Technologie (Frequency Selective Damping) an der Hinterachse.

Für den neuen Abarth 595 Pista stehen die Karosseriefarben „Campovolo Grau“, „Gara Weiß“, „Abarth Rot“, „Record Grau“ und „Scorpione Schwarz“ zur Wahl. Front- und Heckspoilerlippen, Spiegelkappen und Bremssättel sind in Kontrastfarben lackiert, wahlweise gelb, schwarz oder rot. Dazu kommen Exterieur-Akzente in Aluminium-Optik, serienmäßige Nebelscheinwerfer und eine spezifische Pista-Plakette am Heck. Die Armaturentafel halten die Macher grundsätzlich in Mattgrau.


Serienmäßig besitzt der Abarth 595 Pista das Infotainment-System „UConnect“ mit HD-Touchscreen im 7,0-Zoll-Format (Bildschirmdiagonale 17,8 Zentimeter). Die Anlage empfängt digitale Radiosender (DAB) und erlaubt die Einbindung externer Musikspeicher mittels Bluetooth-Audio-Streaming oder USB- beziehungsweise AUX-In-Anschluss. Durch das Serviceangebot von „Uconnect Live“ bleibt der Abarth 595 Pista auch unterwegs stets mit dem Internet verbunden. Dadurch lassen sich beispielsweise Verbindungen zu den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter nutzen.

Exklusiv im Abarth 595 Pista erweiterten die Macher das Angebot von „Uconnect Live“ um die „Abarth Telemetrie", die für schnelle Runden auf Rennstrecken konzipiert ist. Das System stellt zum Beispiel die Piste aus der Vogelperspektive dar und der Fahrer kann Rundenzeiten stoppen. Sogar die Aufzeichnung einer beliebigen Route auf der Straße ist möglich, um auch hier die Fahrtzeit zu analysieren.

Neu in der gesamten Baureihe des Abarth 595 ist die sogenannte „Smartphone-Mirroring-Funktion“ für das Infotainmentsystem „UConnect“, die für die Übertragung des Smartphone-Bildschirms auf den Monitor sorgt. Dadurch lassen sich die Funktionen des Smartphones über den bordeigenen Bildschirm steuern, der genau wie ein Smartphone auf einfaches Wischen und Antippen reagiert. Die Konnektivität ist via „Apple CarPlay“ und „Android Auto“ möglich.

Mit einer ganzen Reihe von Optionen lässt sich der Abarth 595 Pista weiter individualisieren. Dazu zählen unter anderem mit schwarzem Leder bezogene Integral-Sportsitze, Bi-Xenon-Scheinwerfer, ein integriertes Navigationssystem, das elektrisch betätigte Panorama-Glasschiebedach „Skydome“ und ein Soundsystem von „Beats Audio“.

Die Preise für den Abarth 595 Pista beginnen bei 20.990 Euro.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Fiat-News
Fiat 500L Urban Edition: Cooler Schönling mit exklusiven Extras

Fiat 500L Urban Edition: Cooler Schönling mit …

Jetzt geht es stilvoll wie nie in die City: Der neue Fiat 500L Urban Edition zeigt sich mit einer besonders extravaganten Ausstattung von seiner coolen Seite - und das bereits zu Preisen ab 19.950 Euro. Es …

Die italienische Polizei setzt jetzt auf den Seat Leon aus Spanien.

Autsch! Italiens Polizei kehrt Fiat den Rücken und …

Mamma mia! Das ist das Aus für Fiat - und Alfa Romeo ist es schon länger nicht mehr: Die italienische Polizei setzt jetzt auf den Seat Leon aus Spanien. Selbstredend, dass dieser Seat für die Polizei einige …

Fiat 500 Facelift 2015

Fiat 500 Facelift 2015: Überraschende Details und …

Im Sturm eroberte der neue Fiat 500 die Herzen der Fans. Seit 2007 konnten die Italiener weltweit über 1,5 Million Exemplare des coolen Flitzers verkaufen. Jetzt ist die Zeit reif für ein Facelift, das seine …

Fiat Aegea 2016

Fiat Aegea 2016: Erste Warnung! Fiat holt zum …

Schick und angriffslustig warf sich der neue Fiat Aegea in Schale - und bietet dazu eine besonders effiziente Raumausnutzung. Damit nicht genug: Die Italiener kündigen für die neue Stufenheck-Limousine …

Fiat 500X Cross

Fiat 500X: Jetzt kommt der stärkste Turbo-Benziner

Der Fiat 500X mischt mit seinem extravaganten Styling erfolgreich die Straßen auf. Jetzt legen die Italiener nach und erhöhen den Spaßfaktor mit einem Doppelkupplungsgetriebe und einer 170 PS starken …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mercedes-AMG Project One mit 1,6 Liter V6 und 1000 PS
Mercedes-AMG Project One mit 1,6 Liter V6 und …
Brabus Rocket 900 Cabrio: Brutal! 900 PS und über 350 km/h
Brabus Rocket 900 Cabrio: Brutal! 900 PS und …
Auto-Zukunft: thyssenkrupp sorgt für die Revolution
Auto-Zukunft: thyssenkrupp sorgt für die …
VW T-Roc: Alle Infos und der erste Check
VW T-Roc: Alle Infos und der erste Check
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo