Alfa Romeo Giulietta Collezione: Heiße Italienerin mit exklusiven Extras

, 18.01.2013


Eine heiße Italienerin begehren viele, insbesondere wenn die Schönheit aus dem Süden mit einer erweiterten Ausstattung zu einem Preisvorteil ihre attraktiven Reize ausspielt. Die Alfa Romeo Giulietta Collezione steht allerdings nur als limitiertes Sondermodell mit exklusiven Komponenten zur Verfügung, so dass sich Interessenten beeilen sollten.


Zusätzlich zur italienische Eleganz ausstrahlenden Optik bietet die Giulietta Collezione eine erweiterte Serienausstattung mit exklusiven Komponenten, die zum Großteil nicht in der Preisliste zu finden sind. So befinden sich unter anderem die Sitze mit dem Exklusiv-Leder „Venere" in der neuen Zweifarbkombination Tabak/Schwarz, titangrau lackierte Leichtmetallräder im 17-Zoll-Format und ein portables Navigationssystem von TomTom serienmäßig an Bord.

Aber nicht nur wegen der üppigen Zusatzausstattung stellt die neue Alfa Romeo Giulietta Collezione ein besonders attraktives Angebot dar: Der empfohlene Verkaufspreis (je nach Variante 24.710 bis 29.010 Euro) beinhaltet außerdem einen Kundenvorteil von 1.645 Euro. Selbstverständlich gilt die neue Alfa Romeo-Neuwagengarantie über vier Jahre ebenso für das Editionsmodell.

Bereits von außen lässt sich die Sonderserie auf den ersten Blick erkennen. Regulär nicht zu haben sind beispielsweise die titangrau lackierten 17-Zoll-Leichtmetallräder im Design „Collezione". Die Scheinwerferrahmen und die Gehäuse der Außenspiegel hielt Alfa Romeo in Aluminium-Optik, während glänzend verchromte Türgriffe und die in Wagenfarbe lackierten Seitenschweller den eleganten Auftritt abrunden.


Die Alfa Romeo Giulietta Collezione basiert auf der Modellvariante „Turismo“, deren komplette Ausstattung unter anderem sechs Airbags, das Fahrdynamiksystem „Alfa Romeo D.N.A.“, eine Zweizonen-Klimaautomatik, eine Audioanlage mit CD/MP3-Player und ein Leder-Lenkrad umfasst.

Bei der „Alfa Romeo D.N.A.“ stehen drei verschiedene Steuerstrategien zur Wahl: Auf der Stellung „Normal“ wird neben der Wendigkeit des Fahrzeugs ein höherer Komfort ermöglicht, während auf der Stellung „All Weather“ die Sicherheit zwischen dem Stabilitätssystem VDC, der Lenkung und den Federungen in den Vordergrund rückt. Bei der dritten und letzten Stellung „Dynamic“ zeigt die Giulietta ihre sportliche Seite.

Zu den unverwechselbaren Kennzeichen der limitierten Sonderedition gehört darüber hinaus ein deutlich aufgewerteter Innenraum. Die Alfa Romeo Giulietta Collezione verwöhnt die Passagiere neben dem zweifarbigen Exklusiv-Leder und dem portablen Navigationssystem „TomTom Live 1000“ mit einer per Bluetooth gesteuerten Freisprechanlage für Mobiltelefone, Multifunktionstasten am Lenkrad sowie elektrischen Fensterhebern vorne und hinten. Dazu kommen in der Höhe verstellbare Sitzen für Fahrer und Beifahrer sowie Mittelarmlehnen vorne und hinten. Auf einer speziellen Plakette ist darüber hinaus die Produktionsnummer jedes Exemplars verzeichnet.

Passend zum sportlichen Innenraum stehen für die exklusivste Variante des Alfa Romeo Giulietta drei kräftige Motoren zur Wahl. Die Palette reicht von den Benzinern 1.4 TB 16V (120 PS) und 1.4 TB 16V MultiAir (170 PS) mit und ohne Doppelkupplungsgetriebe TCT bis zum Turbodiesel 2.0 JTDM 16V (140 PS). Als flotteste Vertreterin zeigt sich die Giulietta 1.4 TB 16V MultiAir, die es mit 170 PS bis auf 218 km/h treibt, aber in Verbindung mit dem Doppelkupplungsgetriebe im Durchschnitt nur 5,2 Liter pro 100 Kilometer schluckt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Alfa Romeo-News
Alfa Romeo MiTo SBK Limited Edition QV

Alfa Romeo MiTo SBK Limited Edition QV: Von …

Superbikes und Alfa Romeo stehen in einer engen Verbindung, die jetzt auf die Straße übertragen wird. Seit 2007 stellt Alfa Romeo das Safety Car in der Königsklasse der seriennahen Motorräder, der FIM …

Alfa Romeo MiTo QV Sportiva und Giulietta QV Sportiva

Alfa Romeo MiTo/Giulietta QV Sportiva: Sportpaket im …

Für Sportlichkeit steht bei Alfa Romeo das vierblättrige grüne Kleeblatt „Quadrifoglio Verde“. Bislang den Spitzenmodellen vorbehalten, lassen sich nun die meisten Varianten der Modelle Giulietta und MiTo …

Der Disco Volante 2012 basiert auf dem Alfa Romeo 8C mit V8-Motor und 450 PS.

Alfa Romeo Disco Volante 2012: Fliegende Untertasse 2.0

Selten gelingen Versuche, einen Erfolg unter dem Etikett „Retro“ mehr als einmal auszukosten. Der Alfa Romeo Disco Volante von 2012 könnte da eine rühmliche Ausnahme sein: Genau 60 Jahre nach dem …

Wheelsandmore Alfa Romeo 8C Competizione

Wheelsandmore Alfa Romeo 8 C Competizione: Der …

Dass sich automobile Träume und Sehnsüchte nochmals steigern lassen, bewies Alfa Romeo vor wenigen Jahren mit den jeweils auf nur 500 Exemplare limitierten 8C Competizione und 8C Spider. Wie das Coupé, wurde …

Mazda MX-5 Roadster - 1. Generation NA (1990-1997)

Mazda und Alfa Romeo wollen gemeinsam neuen Roadster …

Beide besitzen eine Roadster-Ikone: Alfa Romeo den Spider und Mazda den MX-5, der in der Neuzeit das Roadster-Segment wiederbelebte. Heute gaben beide Unternehmen bekannt, gemeinsam einen neuen Roadster auf …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo