Alfa Romeo MiTo Junior: Sportlicher Chic (nicht nur) für junge Fahrer

, 27.11.2014


La dolce vita - und der Junior war geboren! Heiße Straßenflirts, schicke Autos und allabendliche Partys - so stellen wir uns das italienische Lebensgefühl der 1960er-Jahre vor. So kam es, dass Alfa Romeo eine automobile Legende schuf: den Alfa Romeo Giulia GT. Besonders begehrt war der GT 1300 Junior, der den Fahrspaß eines Sportlers mit niedrigen Kosten kombinierte. Jetzt bringt Alfa Romeo den Junior zurück.


Unter dem Namen „Junior“ ergänzt eine neue Ausstattungsvariante den MiTo. Das speziell für junge Kunden konfigurierte Modell steht damit in der Tradition des Alfa Romeo Giulia GT 1300 Junior, der ab 1966 zum Verkaufsschlager avancierte. Der neue Alfa Romeo MiTo Junior bietet eine sportliche Optik und eine exklusive Ausstattung - und das bereits zu Preisen ab 16.600 Euro.

Der „kleine Bertone", wie der heute als Klassiker gesuchte Alfa Romeo Giulia GT 1300 Junior meist genannt wird, besaß nur einen kleineren Hubraum von 1.300 cm³. Die Karosserie war weitgehend identisch mit den anderen Modellvarianten mit bis zu zwei Litern Hubraum. Mit 89 PS war der Junior dennoch besser motorisiert als viele deutsche Limousinen seiner Zeit und insbesondere als der Karmann-Ghia, der auf nur 54 PS kam.

Der GT 1300 Junior bot besonders jungen Fans der Marke einen neuen Einstieg in die Welt von Alfa Romeo. Für diese Strategie steht auch der neue Alfa Romeo MiTo Junior, der die Gene seines legendären Vorgängers in sich trägt.

Seine sportliche Seele demonstriert der neue Alfa Romeo MiTo Junior unter anderem mit weiß lackierten 17-Zoll-Leichtmetallrädern, einem Sport-Heckstoßfänger, einem verchromten Endrohr, weiß lackierten Abdeckkappen der Außenspiegel und Nebelscheinwerfern. Die Rahmen von Hauptscheinwerfern und Heckleuchten sowie die Türgriffe hielten die Macher in mattiertem Chrom. Wie beim „Bertone“ von 1966 trägt der jüngste aller Alfa Romeo MiTo stolz den Schriftzug „Junior“ auf der Heckklappe.


Im Innenraum bietet der Alfa Romeo MiTo Junior exklusive Sportsitze aus schwarzem Stoff mit weißen Kontrastnähten, ein unten abgeflachtes Leder-Sportlenkrad und Fußmatten mit dem „Junior“-Logo. Lenkrad, Schaltsack und Handbremsgriff bezog Alfa Romeo mit schwarzem Leder, das mit weißem Garn vernäht ist. Die ganz in Schwarz gehaltene Armaturentafel sorgt ebenso für sportliche Atmosphäre im Cockpit wie die Instrumente mit weißen Anzeigen.

Serienmäßig an Bord befindet sich ein Uconnect System mit einem fünf Zoll (12,7 Zentimeter) großen Touchscreen. Die Bluetooth-gestützte Integration von Smartphones und externen Datenträgern, MP3-Playern mit USB- und AUX-IN-Anschluss, eine SMS-Vorlesefunktion und Fernbedienungstasten am Lenkrad gehören zu den Funktionen des Systems.

Im Einklang mit seinem nach außen sportlichen Charakter und den Fahrleistungen ist der neue Alfa Romeo MiTo Junior serienmäßig zusätzlich mit Details wie der Fahrdynamikregelung „Alfa Romeo DNA“ und der dynamischen Fahrstabilitätskontrolle VDC ausgestattet. Drei verschiedene Steuerstrategien stehen bei der Alfa-DNA zur Wahl: Auf der Stellung „Normal“ wird neben der Wendigkeit des Fahrzeugs ein höherer Komfort ermöglicht, während auf der Stellung „All Weather“ die Sicherheit zwischen dem Stabilitätssystem VDC, der Lenkung und den Federungen in den Vordergrund rückt. Die dritte und letzte Stellung „Dynamic“ verbessert die Bodenhaftung.

In unserer Zeit setzt Alfa Romeo mehr auf Effizienz. Für den neuen Alfa Romeo MiTo Junior stehen zwei effiziente Motoren zur Wahl. Der Zweizylinder-Turbobenziner 0.9 Turbo TwinAir für 17.900 Euro, der 105 PS und ein maximales Drehmoment von 145 Nm produziert, erzielt eine Höchstgeschwindigkeit von 184 km/h, beschleunigt in 11,4 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und gibt sich im Durchschnitt mit nur 4,2 Litern Benzin auf 100 Kilometern zufrieden.

Alternativ ist für 16.600 Euro ein 1,4-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 78 PS erhältlich. Mit diesem Motor unter der Haube, erreicht der neue Alfa Romeo MiTo Junior eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h. Für den Sprint von 0 auf Tempo 100 vergehen 13,0 Sekunden. Dem gegenüber steht ein kombinierter Benzinverbrauch von 5,6 Litern pro 100 Kilometer.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Alfa Romeo-News
Lazzarini Design verpflanzt dem Alfa Romeo 4C ein V8-Triebwerk von Ferrari.

Lazzarini Alfa Romeo 4C Definitiva: Ferrari-Power …

Was sabberten wir in der Redaktion, als Alfa Romeo den 4C ankündigte. Endlich wieder ein Alfa-Sportwagen, mit dem man sich nicht an der Ampel schämen muss und auch beim wöchentlichen Stammtisch ordentlich …

Alfa Romeo Giulietta Sprint

Alfa Romeo Giulietta Sprint: Für eine Legende heiß gemacht

In den 1950er-Jahren war die Alfa Romeo Giulietta Sprint eines der ersten Traumautos, das sich sogar der durchschnittlich verdienende Sportwagenfan leisten konnte. An diese Tradition knüpft jetzt die moderne …

Alfa Romeo Giulietta

Alfa Romeo Giulietta Super: So lassen sich beim Kauf …

Von einer heißen Italienerin verführt und dazu noch 5.665 Euro gespart: Solch ein attraktives Angebot gibt es nicht alle Tage. Zum 60. Geburtstag der Giulietta gibt es nur für kurze Zeit und nur in …

Alfa Romeo Giulietta QV Launch Edition mit Motorrad-Weltmeister Jorge Lorenzo

Alfa Romeo Giulietta QV Launch Edition: Heiße …

So heiß und so sportlich war die Giulietta noch nie ab Werk: Die Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde (QV) als neues Topmodell mit dem 240 PS starken Motor der Sportskanone Alfa Romeo 4C ist bereits sehr …

Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde 2014

Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde 2014: Im neuen …

Pures Fahrvergnügen und ein emotionales Design in konzentrierter Form bietet zweifellos der Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde. Mit viel Power ausgestattet und auf maximalen Fahrspaß getrimmt, zeigt sich das …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo