Alle Fakten und Bilder: Das neue BMW 3er Coupé

, 22.04.2006

BMW präsentiert das neue 3er Coupé. Mit dem vollkommen eigenständig gestalteten Zweitürer setzt BMW attraktive Zeichen für Eleganz, Wertigkeit und Komfort. Darüber hinaus werden die Bestmarken für Fahrdynamik deutlich nach oben verschoben. Im neuen BMW 3er Coupé feiert der erste Reihensechszylinder-Ottomotor mit Benzin-Direkteinspritzung und Twin-Turbolader sowie Vollaluminium-Kurbelgehäuse seine Weltpremiere. Das Potenzial des 225 kW/306 PS starken Antriebs im BMW 335i Coupé führt zu einer spürbaren Erhöhung des Drehmoments und des Beschleunigungsvermögens.


Auch die weiteren zum Verkaufsstart im September 2006 erhältlichen Varianten, das BMW 330i Coupé (200 kW/272 PS), das BMW 325i Coupé (160 kW/218 PS) und das BMW 330d Coupé (170 kW/231 PS), spiegeln das Prinzip der effizienten Dynamik eindrucksvoll wider. Weitere Varianten des Zweitürers mit Sechs- und Vierzylindermotoren sollen das Angebot zu einem späteren Zeitpunkt abrunden.
{ad}
Die eigenständige Position des neuen Zweitürers ist auf Anhieb erkennbar und bestätigt sich beim Blick auf jedes einzelne Detail. Neben der Grundform und der Linienführung wurden auch die Grafik der Frontscheinwerfer, der Aufbau und das Design der Heckleuchten, das Interieur und sogar die Außenspiegel speziell für das Coupé entworfen.

Reihensechszylinder in neuen Leistungsdimensionen

Der erste Eindruck, den das neue BMW 3er Coupé beim Betrachter hinterlässt, ist von stilvoller Eleganz und optisch präsenter Dynamik geprägt. Diesen Eindruck untermauert auch sein Antrieb. Dafür sorgen die traditionell vorn längs eingebauten Reihensechszylinder-Motoren. Zur Markteinführung stehen für das BMW 3er Coupé drei Sechszylinder-Benzinmotoren zur Auswahl. Dabei feiert im Spitzenmodell der 3er-Baureihe der weltweit erste Reihensechszylinder mit Twin Turbo-Technik, High-Precision-Injection und Vollaluminium-Kurbelgehäuse seine Premiere. Die leistungsstärkste Variante im Programm der Reihensechszylinder-Motoren von BMW mobilisiert satte 225 kW/306 PS aus einem Hubraum von 3,0 Litern und erreicht ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Dieses Potenzial lässt sich im neuen BMW 335i Coupé perfekt in Fahrdynamik umsetzen.


Der Einsatz von zwei Ladern, die jeweils drei Zylinder mit komprimierter Luft versorgen, ermöglicht eine bei Turbo-Motoren bisher nicht gekannte Spontaneität. Die Drehmoment-Spitze von 400 Newtonmetern wird ohne spürbare Verzögerung aufgebaut und steht über den breiten Drehzahlbereich von 1.300 bis 5. 000 U/min zur Verfügung. Innerhalb von nur 5,5 Sekunden sprintet das BMW 335i Coupé von 0 auf 100 km/h. Der Elastizitätswert für die Beschleunigung von 80 auf 120 km/h im zweithöchsten Gang beträgt 6,2 Sekunden. Erst bei 250 km/h wird der Kraftentfaltung mittels elektronischer Abregelung ein Limit gesetzt.

Mit High-Precision-Injection steht erstmals eine Benzin-Direkteinspritzung zur Verfügung, die auch in der Praxis zu spürbaren Verbrauchsreduzierungen führt. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch gemäß EU-Norm bewegt sich mit 9,5 Litern Superbenzin je 100 Kilometer auf einem für diese Leistungsklasse höchst moderaten Niveau. Zugleich bietet die Turboaufladung die wirtschaftlichste Möglichkeit, um einen eindrucksvollen Leistungszuwachs zu erzielen. Der aufgeladene Reihensechszylinder-Motor wiegt etwa 70 Kilogramm weniger als ein gleich starker Achtzylinder-Motor mit einem Hubraum von 4,0 Litern. Sein geringeres Gewicht wirkt sich jedoch nicht nur auf den Verbrauch günstig aus, sondern ermöglicht außerdem, die harmonische Achslastverteilung der Reihensechszylinder-Modelle von BMW zu bewahren.

Das Twin Turbo-Triebwerk im BMW 335i Coupé entfaltet seine Kraft merklich spontaner als aufgeladene Motoren herkömmlicher Bauart. Aufgrund ihres geringeren Trägheitsmoments bauen die beiden kleinen Lader deutlich schneller Druck auf als ein einzelner großer Lader. Von einem Turbo-Loch ist daher nichts zu spüren; zugleich dreht der Motor kraftvoll bis in den Bereich von 7.000 U/min hoch.


Auch die Sechszylinder-Saugmotoren entsprechen dem modernsten Stand der Antriebstechnik. Allen voran der Motor des BMW 330i Coupé: In seiner jüngsten Entwicklungsstufe leistet der 3,0 Liter große Reihensechszylinder-Motor insgesamt 200 kW/272 PS. Sein maximales Drehmoment beträgt 315 Newtonmeter. Im Vergleich zum gleichnamigen Vorgängermodell legte das neue BMW 330i Coupé spürbar an Leistungskraft zu und gewann dabei ebenso deutlich an Wirtschaftlichkeit. Für die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h genügen 6,1 Sekunden. Der Vortrieb endet, elektronisch abgeregelt, bei 250 km/h. Mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 8,8 Litern im EU-Testzyklus erreicht das neue BMW 330i Coupé einen gegenüber dem Vorgängermodell um 12 Prozent verbesserten Wert.

Zu einem Einstieg auf hohem Niveau führt die Wahl des dritten Reihensechszylinders, der für das neue BMW 3er Coupé zur Verfügung steht. Der 2,5 Liter-Motor im BMW 325i Coupé verfügt ebenso wie die größere 3,0 Liter-Variante über das Magnesium-Aluminium-Verbund-Kurbelgehäuse, über die stufenlose Ventilsteuerung Valvetronic, die elektrisch gesteuerte Kühlwasserpumpe und die geregelte Ölpumpe. Auch bei ihm führt die Bündelung all dieser Innovationen zur Optimierung von Leistungsausbeute und Effizienz. Die Antriebseinheit im neuen BMW 325i Coupé mobilisiert 160 kW/218 PS und ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmetern. Damit wird eine Höchstgeschwindigkeit von 247 km/h ermöglicht. Den Spurt von 0 auf 100 km/h absolviert das neue BMW 325i Coupé in 6,9 Sekunden. Mit einem durchschnittlichen Kraftstoffkonsum von 8,4 Litern je 100 Kilometer setzt der neue Antrieb auch bei den Verbrauchswerten neue Maßstäbe.


Ausschließlich für Australien steht bis auf weiteres eine zusätzliche Ausführung des 2,5 Liter großen Reihensechszylinder-Motors zur Verfügung. Mit einer Leistung von 130 kW/177 PS vermittelt der Antrieb im BMW 323i Coupé einen überzeugenden Eindruck von den Qualitäten dieses Motorenbauprinzips. Für Deutschland und andere Märkte ist außerdem zu einem späteren Zeitpunkt mit der Einführung von Vierzylinder-Varianten des neuen Coupés zu rechnen. Dann werden das BMW 320i Coupé bei den Benzinern und das BMW 320d Coupé in den Reihen der Dieselmodelle die Rolle der Einstiegsvarianten spielen.

Durchzugsstarke Diesel-Aggregate

Gerade die modernen Sechszylinder-Dieselmotoren von BMW unterstützen dank ihres hohen dynamischen Potenzials den Coupé-Charakter eindrucksvoll. Mit Durchzugskraft und einem hohen Maß an Drehfreude und Laufkultur gelingt es ihnen, sportliches Fahren mit hoher Wirtschaftlichkeit in Einklang zu bringen. Für das neue BMW 3er Coupé steht von Beginn an ein überaus kraftvoller Reihensechszylinder-Diesel zur Verfügung. Der Motor schöpft seine Kraft aus einem Hubraum von 3,0 Litern und verfügt über neu entwickelte Turbolader mit variabler Turbinengeometrie, elektrische Drosselklappen sowie eine Common-Rail-Einspritzung, bei der Piezo-Injektoren der neuesten Generation zum Einsatz kommen. Außerdem ist er serienmäßig mit einem Dieselpartikelfilter ausgerüstet.

Der Sechszylinder-Diesel überzeugt mit gesteigerter Leistung bei gleichzeitig nochmals verringertem Kraftstoffverbrauch. Der neue Motor im BMW 330d Coupé leistet 170 kW/231 PS sowie ein maximales Drehmoment von 500 Newtonmetern. Dank eines neu entwickelten Turboladers und der jüngsten Generation der Common-Rail-Einspritzung ist dieses Triebwerk in der Lage, eindrucksvolle Kraftentfaltung mit hoher Laufkultur und einem im Vergleich zum Vorgängermodell nochmals gesteigerten Wirkungsgrad zu kombinieren. Für die Beschleunigung genügen 6,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h. Mit diesen Werten reiht sich auch das neue BMW 330d Coupé in die Riege der besonders dynamischen Zweitürer ein. Mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 6,5 Litern je 100 Kilometer setzt es zudem auf dem Gebiet der Wirtschaftlichkeit neue Akzente.


Das Fahrwerk: Wo Leistung zu Dynamik wird

Das neue BMW 3er Coupé gewinnt seine faszinierende Souveränität aus der Fähigkeit, herausragende Motor- und Fahrleistungswerte mit einem jederzeit exklusiven und eleganten Auftritt zu verbinden. Bei der Auslegung seines Fahrwerks wurde ein ähnlich anspruchsvolles Ziel verfolgt. Mit Hinterradantrieb und einer Gewichtsverteilung von 50:50 zwischen Vorder- und Hinterachse verfügt das neue BMW 3er Coupé über ideale Bedingungen für größtmögliche Fahrdynamik. Ein Novum zum Heckantrieb stellt der optional erhältliche Allradantrieb BMW xDrive dar, der erstmals in einem Coupé zum Einsatz kommt.

Zur perfekten Umwandlung des Leistungspotenzials in Fahrfreude trägt auch das anspruchsvolle Fahrwerk bei. Eine gezielte Verstrebung am Fahrzeugboden sorgt für eine optimierte Steifigkeit. In Verbindung mit dem niedrigeren Schwerpunkt der Karosserie und einer spezifischen Abstimmung der Stoßdämpfer kommt dies dem fahraktiven Charakter des Coupés besonders zugute.

Die Hochleistungsbremsanlage, welche aufgrund des vergrößerten Bremsscheibendurchmessers den Einsatz von 17 Zoll großen Rädern erfordert, ermöglicht herausragende Verzögerungswerte bei höchster Standfestigkeit. Ihre Wirksamkeit wird zudem von den Funktionen des Fahrwerkregelsystems DSC (Dynamische Stabilitäts Control) noch weiter gesteigert. Das DSC der jüngsten Generation übernimmt beim neuen BMW 3er Coupé neben der ABS-Bremsregelung und der Sicherung der Stabilität bei mangelnder Haftung per Bremseneingriff auf die betroffenen Räder noch weitere Aufgaben. So kompensiert das DSC jegliches Nachlassen der Verzögerungswirkung bei extrem hohen Bremsentemperaturen mit einer gezielten Bremsdruckerhöhung. Auch bei höchster Beanspruchung wird eine unvermindert hohe Bremswirkung gewährleistet, ohne dass der Fahrer dazu einen höheren Pedaldruck aufbringen oder einen längeren Pedalweg bewältigen muss.


Zur Optimierung der Traktion trägt die integrierte Stabilitätskontrolle ASC bei. Sie regelt den Antriebsschlupf auf unbefestigtem Untergrund, indem sie durchdrehende Antriebsräder abbremst. Die Aktivierung des Modus DTC (Dynamische Traktions Control) hebt die Ansprechschwellen für den Bremseneingriff an. So kann das BMW 3er Coupé beispielsweise auf lockerem Schnee mit leicht durchdrehenden Antriebsrädern Fahrt aufnehmen. Darüber hinaus fördert das DTC eine sportlich-aktive Fahrweise. Sobald es aktiviert ist, wird auch auf trockenen Fahrbahnen ein leichter und daher kontrollierbarer Schlupf an den Antriebsrädern ermöglicht. So können ambitionierte Fahrer mit dem neuen BMW 3er Coupé die Vorzüge des kontrollierten Drifts bei sportlicher Kurvenfahrt genießen. DSC lässt sich beim neuen BMW 3er Coupé außerdem vollständig deaktivieren.

Serienmäßig rollt das neue BMW 3er Coupé auf Leichtmetallfelgen, die mit Reifen der Größe 225/45R17 bestückt wurden. Eine Reifen-Pannen-Anzeige (RPA) kontrolliert permanent den Luftdruck und warnt, sobald der Idealwert um mehr als 30 Prozent unterschritten wird.

Individuelle und exklusive Ausstattung

So umfangreich wie die Sicherheitsausstattung fällt auch die Liste der serienmäßigen Komfort-Elemente für das neue BMW 3er Coupé aus. Darüber hinaus stehen optional vor allem in den Bereichen Audio, Navigation und Telematik Hightech-Lösungen zur Verfügung, die ursprünglich für die automobile Oberklasse entwickelt wurden und nun sogar in diesem Segment Einzug halten.


Aufgrund des flachen Dachverlaufs und der hoch angesetzten Schulterlinie verfügt das neue BMW 3er Coupé über kleinere Fensterflächen als die Limousine. Damit reduziert sich die direkte Sonneneinstrahlung, was bei der Gestaltung des Innenraums zu neuen Herausforderungen führte.

Die Farbauswahl für das Interieur und die Polsterungen erzielt beim BMW 3er Coupé nicht nur einen maßgeblichen Einfluss auf die Atmosphäre an Bord; sie bietet zudem die Chance zur Individualisierung. Für Polsterungen, Dachhimmel und die übrige Interieur-Verkleidung stehen neu entworfene und exklusiv dem BMW 3er Coupé vorbehaltene Farbabstimmungen zur Auswahl. Dabei betonen helle Farben im Innenraum vor allem den eleganten Stil des Zweitürers. Mit einem dunkleren Ambiente unterstreicht der Fahrer dagegen den sportlich-dynamischen Charakter seines Coupés.

Einen besonderen Akzent setzt die als Option verfügbare Lichtkante für die Türinnen- und Seitenverkleidung. Das nach oben hin abgeschirmte Leuchtenband verläuft oberhalb der Armlehnen vom Türanschlag bis in den Fond und gibt ein warmes, indirektes Licht ab. Häufig berührte Bedienelemente wie Türöffner und Schalthebel wurden besonders hochwertig metallisch veredelt, um nicht nur optisch, sondern auch haptisch einen exklusiven Reiz auszuüben.

Die im Vergleich zur Limousine deutlich tiefere Sitzposition der Fondpassagiere beschert den Insassen trotz der flachen Coupé-Dachlinie optimale Kopffreiheit. Nicht nur für Fahrer und Beifahrer, selbst auf den hinteren Plätzen wird auf Anhieb der exzellente Seitenhalt der Sitze spürbar. Türöffner, Griffleisten, Schalthebelspange und Lüftungsgrill-Steller sowie die Dekorspangen im serienmäßigen Leder-Sportlenkrad wurden mit einer exklusiv für das neue BMW 3er Coupé entwickelten perlgrey-farbenen Chrom-Oberfläche versehen. Das gilt ebenfalls für die Blende des Starterknopfs. Sowohl bei den Benziner- als auch bei den Dieselvarianten genügt ein Druck auf diesen Knopf, um den Anlassvorgang zu aktivieren.


Die Gestaltung des Cockpits betont den sportlichen, fahrerorientierten Charakter des Coupés. Der Blick des Fahrers fällt auf Geschwindigkeitsanzeige und Drehzahlmesser, die beim Topmodell BMW 335i Coupé einen Tachoendwert von 280 km/h beziehungsweise eine Höchstdrehzahl von 8.000 U/min ausweisen (260 km/h bzw. 7.500 U/min bei den übrigen Versionen). Zu den neu gestalteten Instrumenteneinheiten der Benziner-Varianten gehört ferner eine unterhalb des Drehzahlmessers platzierte Öltemperatur-Skala. Beim BMW 330d Coupé liegt die Verbrauchsanzeige im zentralen Sichtfeld.

Das Anschnallen erleichtert im neuen BMW 3er Coupé der neu entwickelte Gurtbringer. Der Gurt, der an der coupé-typisch weit hinten liegenden B-Säule angesetzt ist, wird sowohl dem Fahrer als auch dem Beifahrer angereicht, sobald die Türen geschlossen sind und man den bartlosen Funkschlüssel in den Aufnahmeschacht rechts neben dem Lenkrad schiebt. Die Funktion des Gurtbringers wurde an die Sitzbelegungserkennung gekoppelt. Daher aktivieren sich stets nur dann beide Gurtbringer, wenn auch der Beifahrerplatz besetzt ist. Dank der Platz sparenden Unterbringung der eingefahrenen Gurtbringer in den Seitenverkleidungen wird das harmonische Gesamtbild des Interieurs nicht gestört.

Der Zugang zu den beiden Sitzplätzen im Fond erleichtert die Komforteinstiegsfunktion der Vordersitze. Der Entriegelungshebel ist – ergonomisch perfekt – oben an der Außenseite der Sitzlehne angebracht. Da man das neue BMW 3er Coupé als Viersitzer konzipierte, wird der Komfort im Fond mit einer mittig angelegten Konsole unterstrichen. Darin lassen sich, je nach Wunsch, abdeckbare Ablagefächer, ein Aschenbecher, zusätzliche Luftausströmer und Fußraumleuchten integrieren.


Mit einem Volumen von 440 Litern (430 Liter beim BMW 335i Coupé) markiert der Gepäckraum einen weiteren Bestwert in diesem Segment. Ein großes Fassungsvermögen bieten auch die klappbaren Ablagefächer in den Türinnenverkleidungen. Dieses erstmals im neuen BMW 3er Coupé verwirklichte Ausstattungsdetail ermöglicht zudem, die mitgeführten Gegenstände den Blicken von außen zu entziehen.

Durchdachtes Sicherheitskonzept

Ziel der Sicherheitsingenieure war, auch bei schweren Kollisionen den Erhalt der Fahrgastzelle als Überlebensraum zu gewährleisten. Im Fahrgastraum sorgen aufeinander abgestimmte und zentral gesteuerte Rückhalte- und Auffangsystemen für individuellen Insassenschutz. Front-, Becken-Thorax- und Curtain-Kopfairbags, Gurtstrammer und Gurtkraftbegrenzer werden von der sensorgesteuerten Sicherheitselektronik in Abhängigkeit von Art und Schwere der Kollision aktiviert. Mit der robusten Karosserie und seiner Fülle an aktiven und passiven Sicherheitselementen erfüllt das neue BMW 3er Coupé alle Voraussetzungen, um bei allen weltweit relevanten Crashtests die höchstmögliche Wertung zu erreichen.

Das neue BMW 3er Coupé ist serienmäßig mit Bi-Xenon-Leuchten ausgestattet. Zusätzlich verfügen die Rundscheinwerfer über Coronaringe, die für den Einsatz als Tagfahrlicht konzipiert wurden. Damit bietet das neue BMW 3er Coupé eine optisch attraktive Möglichkeit für die in vielen Ländern bereits gesetzlich vorgeschriebene Nutzung der Beleuchtung am Tage. Für sichere Wahrnehmung und individuelle Optik ist auch mit der Gestaltung der Heckleuchten gesorgt. Die bündig ins Heck und in die Seite integrierten Leuchten sind zweigeteilt und ziehen sich bis in den Kofferraumdeckel hinein. LED-gespeiste, horizontal verlaufende Lichtleitstäbe verleihen dem Nachtdesign des Fahrzeugs – ähnlich wie die Coronaringe der Frontscheinwerfer – einen unverwechselbaren Ausdruck.


Zu allen Tageszeiten leistet das zweistufige Bremslicht einen wichtigen Beitrag, damit nachfolgende Verkehrsteilnehmer eine prekäre Situation frühzeitig erkennen können. Im Falle eines besonders starken Bremsmanövers sowie bei Aktivierung des ABS vergrößert sich seine Leuchtintensität. So wird der Hintermann ebenfalls zu möglichst wirksamer Verzögerung animiert.

21 Kommentare > Kommentar schreiben

22.04.2006

[B]Die Preise in Deutschland:[/B] BMW 325i: 35.850 EUR BMW 330i: 40.100 EUR BMW 335i: 43.200 EUR BMW 330d: 41.100 EUR BMW 335d: 46.200 EUR

22.04.2006

Wow, sehr interessanter Bericht! Das neue 3er Coupé überzeugt mich absolut, eine perfekte Symbiose aus Eleganz und Sportlichkeit. Besonders der 335i klingt sehr interessant... [QUOTE]Die Drehmoment-Spitze von 400 Newtonmetern wird ohne spürbare Verzögerung aufgebaut und steht über den breiten Drehzahlbereich von 1.300 bis 5. 000 U/min zur Verfügung.[/QUOTE]

22.04.2006

Also das Heck gefällt mir überhaupt net. Wirkt viel zu billig...die Leuchten in der Kofferklappe stören mich, das wirkt, als wollten sie den Fehler, den sie beim 7er gemacht haben, schnell noch auch beim E92 vertuschen.

04.05.2006

Also mir gefällt der neue 3er überhaupt nicht. Weder als Coupe noch als Limousine! Bleibt nur zu hoffen das der M3 wieder um Welten schöner wird wie die kleinen Geschwister!

08.05.2006

Ich hoffe auch das der neue M3 besser aussieht. Hab das neue Cupé in München schon gesehen, aber ich weis nich wie ich Bilder in einen Beitrag eifügen kann! :heul: kann mir das einer sagen??

08.05.2006

[QUOTE][i]Original geschrieben von ///M3 Power [/i] Hab das neue Cupé in München schon gesehen, aber ich weis nich wie ich Bilder in einen Beitrag eifügen kann! :heul: kann mir das einer sagen?? [/QUOTE] Poste mal die Bilder ... wie das geht, steht im Forum "Fragen zur Handhabung von Speed Heads" in diesem Thread: [url]https://www.speedheads.de/forum/showthread.php?s=&threadid=4377[/url]

09.05.2006

Danke Christian!!! hier sind die Pics das BMW Logo is noch Abgeklebt sonst nichts. Vieleicht kann ich noch grössere machen mal schauen. [IMG]http://img195.imageshack.us/img195/1417/bild00015gd.jpg[/IMG] [IMG]http://img195.imageshack.us/img195/2677/bild00025oy.jpg[/IMG]

09.05.2006

Danke für die Bilder, echt gut!! Zum Auto: Naja, ehm... Vorne ganz okay, aber das Heck und auch die Seite von hinten, ganz ganz bäääh...:kotz:

08.07.2006

Ich habe bei Autobild schöne neue Bilder Entdeckt: [URL=http://www.autobild.de/aktuell/meldungen/artikel.php?artikel_id=11733]http://www.autobild.de/aktuell/meldungen/artikel.php?artikel_id=11733[/URL] Für einen M3 wäre das Auto aber einfach zu lang. Hoffentlich sieht er sportlicher aus:beten:

08.07.2006

Da is noch das passende Video zu den Bildern. Toller sound!!! [URL=http://www.leblogauto.com/2006/07/bmw_335i_coup_s.html#more]http://www.leblogauto.com/2006/07/bmw_335i_coup_s.html#more[/URL] Zum M3: er wird wohl sehr viele änlichkeien mit dem Cupé haben auch die Heckleuchten und die sonst in diesem Thead bemängelte Optik [URL=https://www.speedheads.de/forum/showthread.php?s=&postid=33402#post33402]https://www.speedheads.de/forum/showthread.php?s=&postid=33402#post33402[/URL]

14.07.2006

Front und Seitenlinie find ich wirklich sehr nett. Auch der Innenraum ist sehr ansprechend. Luxuriös und mit vielen netten (Oberklasse-)gimmicks. Aber das Heck gefällt auch mir nicht so richtig. Sieht irgendwie zu japanisch aus. Erinnert ein wenig an einen Toyota. Mir fällt zum Glück der Name grad nicht ein. Was mich auch ein wenig stört, ist die Tatsache, dass es sich ja immer noch um einen 3er handelt. Dieser aber von der Ausstattung her schon eher in einer höheren Klasse spielen könnte. Auch ist der Preis ganzschön heftig.

27.07.2006

Hab das Coué ein weiteres mal in München gesichtet: [IMG]http://img93.imageshack.us/img93/4671/zwischenablage01jf1.jpg[/IMG] Das Foto hab leider nicht ich sondern MatzeBMW M5 E39 gmacht.

27.07.2006

front und interieur gefällt. bin mir einfach nicht so sicher, was ich davon halten soll. bis jetzt gefällt mir die seitenlinie überhaupt nicht... und das heck ebenfalls... sieht mir irgendwie fast ein wenig "amerikanisch" aus... halt nicht bmw like..

29.07.2006

Bei uns in München fährt das Coué rum als wärs schon drausen. Diesmal wars wenigstens die version mit den neuen Endrohren rechts und links. Leider war das licht sehr schlecht und deshalb ist das Bild sehr verschwommen [IMG]http://img139.imageshack.us/img139/5179/3ercoupeel9.jpg[/IMG]

24.09.2006

Ich war gestern in Salzburg und hab auf der A8 das neue 3er Coupe und das neue M6 Caprio gesehen Fotos konnte ich nur vom 3er Machen! Aber warum ist das BMW Logo noch Abgeklebt wen es schon lengst drausen ist? [IMG]http://img137.imageshack.us/img137/2329/1727263gb6.jpg[/IMG] [IMG]http://img227.imageshack.us/img227/2930/1727267ff0.jpg[/IMG] [IMG]http://img227.imageshack.us/img227/3605/1727268qx3.jpg[/IMG]

24.09.2006

Also ich werd einfach net warm mit dem Heck. Vielleicht sinds noch Erlkönige, bei denen man das net geändert hat?

24.09.2006

Nein das sind ganz sicher keine Erlkönige, da das Coupe auf der Hompage schon vorgestellt wurde und Optisch genau dem etspricht!

25.09.2006

Nein ich meinte, dass sind einfach Vorserienfahrzeuge, also sowas wie die letzten Erlkönige, bevor es vorgestellt wurde!

27.09.2006

Again and again!:D diesmal wieder der 335i mit Doppelendrohr! Der hat voll beschläunigt deshalb hab ich ihn auch nich ganz draufbkommen, aber dieser Sound! einfach geil! :evil: [IMG]http://img134.imageshack.us/img134/9782/bild002qa7.jpg[/IMG]

01.10.2006

... and again(335i)... [IMG]http://img142.imageshack.us/img142/3333/bild003js1.jpg[/IMG]

15.03.2007

Das begehrte iF-Label der weltweit renommierten Institution "Industrie Forum Design in Hannover (iF) schmückt künftig das neue BMW 3er Coupé sowie. Das BMW 3er Coupé wurde darüber hinaus mit einem der besonders exklusiven iF-Gold-Awards bedacht. Dieser Sonderpreis stellt die höchste Auszeichnung dar, die von der internationalen Jury im Rahmen des iF-Product-Design-Awards vergeben wird. Nach Auffassung der Jury des iF-Product-Design-Awards gehört das neue BMW 3er Coupé in diesem Jahr zu den herausragenden Beispielen für gelungenes Produktdesign weltweit. Für namhafte Designer, Hersteller und Marken bietet der alljährlich ausgeschriebene Award die einzigartige Möglichkeit, sich einem globalen, branchenübergreifenden und daher höchst anregenden Wettbewerb zu stellen. Beim jährlichen iF Product Design Award werden Produkte in 12 Kategorien bewertet, die von Consumer Electronics und Telekommunikation über Haushalt/Wohnen, Freizeit/Lifestyle, Industrie/Gebäude und Public Design/Innenarchitektur bis zu Transportation und Packaging reichen.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Ein waschechter Sportwagen: BMW Alpina B6 Coupé

Ein waschechter Sportwagen: BMW Alpina B6 Coupé

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 315 km/h stellt der BMW Alpina B6 das schnellste, jemals von Alpina produzierte Automobil dar. So wie sein Pendant, das B7 Turbo Coupé Ende der 70er Jahre, bietet auch das …

BMW G7 5.2 K: 320 km/h durch Kompressor-Power

BMW G7 5.2 K: 320 km/h durch Kompressor-Power

Der BMW 7er ist ein echter Charakterdarsteller. Aber BMW ließ noch eine Menge Spielraum für Verbesserungen. G-Power nutzte diese Entfaltungsmöglichkeit und kreierte seine eigene Version des Luxusliners. Nach …

Sportlicher Pep: BMW 1er von Mattig

Sportlicher Pep: BMW 1er von Mattig

Als heckangetriebene Kompaktlimousine besitzt der 1er-BMW einen Sonderstatus. Um dem Design einen sportlicheren Pep zu verleihen, nahm Mattig den kleinen BMW unter seine Fittiche. Dazu bietet der Tuner eine …

Kompromissloser Sportler: Hamann BMW M6

Kompromissloser Sportler: Hamann BMW M6

Hamann wagte sich mit dem BMW M6 an die Modifikation des potentesten bayerischen Luxus-Coupés und wandelte das bereits ab Werk potente Fahrzeug in einen kompromisslosen Sportler um, der bis zu 567 PS, 574 Nm …

Kelleners BMW M5 bis zu 327 km/h schnell

Kelleners BMW M5 bis zu 327 km/h schnell

Unter der Ägide des „Amercian LeMans Series“-Rennfahrers Ralf Kelleners entstand im heimischen Veredlungsbetrieb in Dinslaken ein spritziger Leistungskit für den aktuellen BMW M5. Das Hauptaugenmerk der …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo