Arden A-Type AJ 18: Jaguar-Legende wird noch einmal zur Raubkatze

, 27.06.2009

Der 450 PS starke Arden A-Type AJ 18 auf Basis des von 1997 bis 2005 gebauten Jaguar XK sorgte bereits bei seiner Weltpremiere auf der Frankfurter IAA im Jahre 1999 für Aufsehen. 10 Jahre nach den ersten A-Type-Umbauten, legt Arden eine letzte limitierte Auflage des Komplettumbaus auf. Es werden nur noch fünf weitere Fahrzeuge gebaut um die Serie auf 18 Stück zu limitieren. Auf dem Foto zu sehen ist die damalige Lightweight RS-Version mit einem Heckflügel, die sogar über 520 PS verfügte.


Das im Windkanal entwickelte Fahrzeug mit verbessertem Luftwiderstand fertigt Arden aus speziellem Kohlefaserverbundstoff. Neben den überarbeiteten vorderen und hinteren Kotflügeln, die den Sportwagen um 5 Zentimter verbreitern, besitzt der Umbau einen 3-Kiemen-Luftauslass an den vorderen Kotflügeln. Den Tankstutzen positionieren die Macher mit einem aus Aluminium gefertigten Verschluss neu.

Am auffälligsten tritt der neue Rennsport-Look des Jaguar XK in Erscheinung. Eine an den Breitbau angepasste Front- und Heckschürze, modifizierte Seitenschweller, neue Spiegel und handgefertigte Edelstahlgitter kompletieren neben mehrteiligen 20-Zoll-Alufelgen den Umbau und verwandeln den XK zum Arden A-Type.

Das Optik-Paket des A-Types runden weitere Komponenten ab, wie zum Beispiel eine neue Hochleistungsbremsanlage mit 370 Millimeter großen Scheiben und 6-Kolben Festsätteln. Ein mit Bildstein entwickeltes Fahrwerk senkt derweil den Fahrzeugschwerpunkt um 30 Millimeter ab und ermöglicht eine extrem sportliche Fahrweise ohne größere Komforteinbußen.

Mittlerweile besitzen die A-Type-Umbauten von Arden in Sammlerkreisen einen Kultstatus und sind nur schwer zu bekommen. Jetzt lässt sich der A-Type-Umbau am Jaguar XK Coupé und am XK Cabrio nachholen.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

27.06.2009

Für einen jaguar find ich das too much! Heckflügel passt nicht in das Design des jags

27.06.2009

Meine Meinung! Das ist an einem dezenten Briten zu viel des guten! :hmpf:

27.06.2009

Interessant, dass Arden die Serie nach der Zeit noch mal wieder auflegt. Ich muss sagen, dass ich die Optik noch nicht mal schlimm finde. Für einen Jaguar vielleicht übertrieben, aber insgesamt noch erträglich. Dennoch würde ich mir so was nie kaufen.

06.07.2009

Optisch finde ich ihn eigentlich nicht schlecht. Breitere, kräftigere Optik. Zusammen mit den ganzen anderen Modifikationen, Rennsport Flair. Edler Jaguar hin oder her. Bei 18 Stück und diesen Änderungen weg vom Komfort in Richtung Performance sieht man ihn nicht mehr als getunter Jaguar Sportwagen sondern einfach als XK Clubsport Aufbau oder als Arden A-Type AJ 18 als Marke und Modell. Der Wagen gefällt mir sehr gut mit diesem Auftritt.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Jaguar-News
Jaguar XJ 2010: Die neue Generation wird noch mächtiger

Jaguar XJ 2010: Die neue Generation wird noch mächtiger

Die neue Generation des luxuriösen Jaguar XJ kommt Anfang 2010 auf den Markt und wird offiziell am 9. Juli 2009 in London enthüllt. Bestellungen für die neue Limousine will Jaguar Ende 2009 annehmen. Viele …

Jaguar XF Portfolio: Luxus und Sport in emotionaler Synthese

Jaguar XF Portfolio: Luxus und Sport in emotionaler Synthese

Der neue Jaguar XF Portfolio bietet den höchsten Luxus innerhalb der XF-Reihe. Neben der vollständigen Luxusausstattung lässt sich der Portfolio diskret an seinen 19 Zoll großen Aluminiumrädern im Design …

Jaguar XK: Das wilde Tier auf Speed optimiert

Jaguar XK: Das wilde Tier auf Speed optimiert

Der Jaguar XK präsentiert sich im Modelljahr 2010 als ausgefeilter Gran Turismo mit dem Herzen eines echten Sportwagens. Mit komplett neuen V8-Motoren, einem noch ausdrucksstärkeren Design und einem …

Jaguar XFR: Der Gentleman-Sportler mit der puren Kraft von 510 PS

Jaguar XFR: Der Gentleman-Sportler mit der puren …

Jaguar besitzt mit dem XFR ein neues Flaggschiff, das den stärksten Motor besitzt, der je in einem Serien-Jaguar eingebaut wurde. Das "R"-Emblem steht bei der britischen Marke für besonders leistungsstarke …

Jaguar XF: Neuer Power-Diesel für die Raubkatze

Jaguar XF: Neuer Power-Diesel für die Raubkatze

Jaguar hebt im XF den Fahrspaßfaktor weiter an und verbaut in der Limousine den effizientesten und stärksten Selbstzünder in der Firmengeschichte. Der neue Diesel mit 3,0 Litern Hubraum erreicht dank …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim …
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Kia Sorento Plug-in-Hybrid Test: So sparsam ist er wirklich
Kia Sorento Plug-in-Hybrid Test: So sparsam ist …
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste Auto der Welt
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste …
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart richtig Sprit
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart …
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star Award 2021
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo