Aston Martin DB9 LM: Vom Le Mans-Rennwagen auf die Straße

, 10.09.2007

Aston Martin gewann beim prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennen von Le Mans im Juni 2007 mit dem DBR9 sensationell die GT1-Klasse. Im Gesamtklassement war es sogar der fünfte Platz. Nur 27 Runden Rückstand verbuchte der DBR9 auf die schnellen Audi-Prototypen. Abgeleitet von diesem Rennwagen legt Aston Martin mit dem DB9 LM eine Sonderserie auf.


Das nur mit einer Automatik erhältliche Coupé besticht optisch durch eine ausschließlich diesem Modell vorbehaltene Außenlackierung in „Sarthe Silver“, einen modifizierten Kühlergrill, roten Bremssätteln und schnittigeren Seitenschwellern, die dem Fahrzeug neben einem Plus an Aerodynamik auch Dynamik verleihen.

Serienmäßig ist beim Sondermodell das Sportpaket enthalten, das unter anderem 19 Zoll große, gewichtsoptimierte Leichtmetallfelgen im 5-Speichen-Design und Radmuttern aus Titan enthält. Um dem Fahrer bei hohen Geschwindigkeiten ein besseres Ansprechverhalten und eine optimierte Kontrolle zu ermöglichen, senkten die Briten die Karosserie um 6 Millimeter ab und verbauten kürzere Sportfedern. Ein härter abgestimmtes Fahrwerk und verstärkte Stabilisatoren an der Vorderachse runden die Maßnahmen ab.
{ad}
Eine höhere Steifigkeit verspricht beim Sportpaket für den Aston Martin DB9 ein durch Aluminiumbleche verstärkter Unterboden, der gleichzeitig aerodynamisch optimiert wurde und einen minimalen Luftwiderstand bietet. Der 6,0 Liter große V12-Motor des Aston Martin DB9 leistet derweil 455 PS und 570 Nm Drehmoment. Das reicht für eine Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h und einen Spurt von 0 auf Tempo 100 in 4,6 Sekunden.

Den Innenraum des DB9 LM bezogen die Macher mit schwarzem Leder, auf den Sitzen sogar perforiert. Einen Kontrast dazu bieten rote Applikationen. Auf die spezielle Sonderedition weist eine durchnummerierte Plakette auf der Mittelkonsole hin. Die Preise sind noch unbekannt.

9 Kommentare > Kommentar schreiben

19.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von BeezleBug [/i] [B]Ich bin auch gespannt, den Wagen nächste Woche live zu sehen... ...allerdings brauche ich eine Sonnenbrille, ehe ich mich da reinsetzen kann: Was hat man sich bei Farbauswahl der Mittelkonsole gedacht ? :evil: ...es wird für mich wohl ein Rätzel bleiben *seufz* CU BeezleBug [/B][/QUOTE] ich hab das Ganze jetzt live sehen können: Die farbige Mittelkonsole war sogar den AM-Verkäufern peinlich (es wurde gleich erwähnt, dass es kein Problem für jeden AM-Händler ist, diese in Piano-schwarz lackieren zu lassen...und dass dies eigentlich nur für die Japaner und Amerikaner ist, wo dies sehr gut ankommt). CU BeezleBug

14.09.2007

Ich bin auch gespannt, den Wagen nächste Woche live zu sehen... ...allerdings brauche ich eine Sonnenbrille, ehe ich mich da reinsetzen kann: Was hat man sich bei Farbauswahl der Mittelkonsole gedacht ? :evil: ...es wird für mich wohl ein Rätzel bleiben *seufz* CU BeezleBug

13.09.2007

Wow, was so Detailveränderungen alles bewirken können. Das Original sieht ja noch besser aus, als die Designskizze. Die weißen DBS Rückleuchten sehen eigentlich auch nicht schlecht aus. Auch wenn sich dadurch dieses Sondermodell vom Design her sehr schnell mit dem DBS verwechseln lässt. Aber trotzdem sehr gelungen.

13.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von BeezleBug [/i] [B]hier die diesbezüglichen Bilder von der IAA2007 CU BeezleBug [/B][/QUOTE] und jetzt mal mit dem Link (Sorry!): [URL=http://www.autoblog.com/photos/aston-martin-db9-lm-2/]http://www.autoblog.com/photos/aston-martin-db9-lm-2/[/URL] CU BeezleBug

13.09.2007

hier die diesbezüglichen Bilder von der IAA2007 CU BeezleBug

11.09.2007

Also ich weiß gar nicht was ihr alle gegen die Automatik habt. Soweit ich weiß gibts doch bei Aston Martin nur zwei Getriebe. Einmal das normale manuelle und die Touchtronic bzw. wie sie im Konfigurator heißt Sportshift Schaltung. Und diese Sportshift wird über Schaltwippen bedient. Der Ausdruck Automatik ist da dann halt etwas eigenartig gewält. Falls ich falsch liege korrigiert mich bitte.

11.09.2007

Was ich hier wieder nicht verstehe ist die Automatik. Bei einem Auto was aus dem Motorsport kommt?! Halbautomatik ist ja ok aber... Warum soll es den BB9 nicht als Sport-Sondermodell geben? Ich würde, wenn ich die Wahl hätte zwar auch den DBS nehmen aber ich denke es gibt sicher Abnehmer für den DB9 LM. Genau so würde ich, statt mir einen 320si zu kaufen lieber auf einen M3 sparen. Das ist ja in etwa das gleiche, nur mit einem wahrscheinlich größeren Preisunterschied.

10.09.2007

Also ich seh in dieser Edition schon einen Sinn. Einfach nur um den Sieg zu nochmal zu feiern. Die Beschreibun gist aber schon ein wenig eigenartig. Wenn man von "Vom Le Mans Rennwagen auf die Straße" spricht, dann würd ich automatisch an den DBS denken. Wenn man also danach geht, wäre eine DBS Sonderedition sinnvoller gewesen. Na ja Éngländer halt. Manchmal etwas schwer zu verstehen. Man kann sich da ja einfach selber eine sinnvolle Begründung geben. Ich seh das so: - DB9 ( luxuriös ) - DBS ( sportlich ) - DB9 Sports Pack ( luxuriös und ein wenig sportlich ) - DB9 LM ( Sonderediteon vom Sports Pack zur Ehrung des Le Mans Siegs ) Das wäre meine Meinung dazu.

10.09.2007

Mir stellt sich beim lesen die Frage: Warum einen solchen Kompromiss eingehen, wo ich doch konsequentere Wagen von AM bekommen kann: - Der DBS erscheint mir "sportlicher" - Der DB9 (vor allem der Volante) ist mehr der "cruiser" Während die "Geschichte" um die N24 Serie mich überzeugte, scheint mir diese ein wenig zu verwaschen. CU Beezlebug


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Aston Martin-News
Aston Martin V8 Vantage N400: Eine Hommage an die Nordschleife

Aston Martin V8 Vantage N400: Eine Hommage an die …

Aston Martin genießt seine Erfolge im Motorsport und bringt mit dem V8 Vantage N400 eine straßenlegale Sonderedition heraus. Beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife begeisterte in den …

Letzte Ehrung: Mansory Aston Martin Vanquish S

Letzte Ehrung: Mansory Aston Martin Vanquish S

Der Aston Martin Vanquish S wurde Anfang 2007 eingestellt und zählt sicherlich zu den schönsten Sportwagen der britischen Manufaktur. Damit der Vanquish nicht in Vergessenheit gerät, ehrt Mansory den …

Aston Martin DBS: Pure Performance ohne Kompromisse

Aston Martin DBS: Pure Performance ohne Kompromisse

Aston Martin präsentiert mit dem neuen DBS einen straßenzugelassenen Rennwagen. Zwischen dem eleganten DB9 und der Rennversion DBR9 angesiedelt, soll der Brite ab Anfang 2008 pure Performance ohne …

Ford verkauft Aston Martin an britischen Autofan

Ford verkauft Aston Martin an britischen Autofan

Ein britischer Autofan kauft Aston Martin: Der seit 1994 zum Ford-Konzern gehörende Sportwagenhersteller Aston Martin geht für umgerechnet rund 657 Millionen Euro an eine Investorengruppe unter Führung von …

The Need for Speed: Eibach Aston Martin Vantage V8 HP400+

The Need for Speed: Eibach Aston Martin Vantage V8 HP400+

Der Rausch der Geschwindigkeit, andere würden wohl sagen „The Need for Speed“, ist in kaum einem anderen Land so ausgeprägt wie in England. So nannte bereits der legendäre Ingenieur George Stephenson eine …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo