Aston Martin V12 Vantage RS: Die neue High-Performance-Studie

, 13.12.2007

Aston Martin ist immer wieder für atemberaubende Überraschungen gut. Jetzt präsentierte die britische Edel-Marke ohne jegliche Ankündigung ein mehr als fesselndes Concept Car: den 600 PS starken Aston Martin V12 Vantage RS. Die Studie basiert auf dem V8 Vantage Coupé, in das die Macher jedoch den 6,0 Liter großen V12-Motor aus dem Rennwagen DBR9 verpflanzten. Den Innenraum des Aston Martin DBS gestalteten die Designer u. a. mit Alcantara und Carbon


Der Zweisitzer besticht durch sein aggressives Design mit flüssigen, aber zugleich harten Linien. Keine Frage, der V12 Vantage RS wirkt elegant, aber die modifizierte Front mit größeren Lufteinlässen, zusätzlichen Luftkanälen zur Kühlung der Bremsen als auch ein Carbon-Splitter deuten bereits darauf hin, dass der Aston Martin V12 Vantage RS ein aerodynamisch optimiertes Kraftpaket mit hoher Leistung darstellt. Weitere Luftöffnungen in der Motorhaube sorgen für eine optimierte Effizienz des Triebwerks und unterstreichen die Optik.


Ein bei hohen Geschwindigkeiten automatisch ausfahrbarer Heckspoiler und ein Heckdiffusor aus Carbon, der die zwei Endrohre der Sportabgasanlage beheimatet, reduzieren den Auftrieb und optimieren die Aerodynamik zusätzlich. Dank Leichtbauweise und Carbon-Komponenten, wie z. B. bei der Motorhaube und den Bremsscheiben, wiegt der V12 Vantage RS weniger als 1.600 Kilogramm.

 

Neben den satten 600 PS generiert der Motor ein maximales Drehmoment von kräftigen 690 Nm, die bei 5.000 U/min anliegen. Damit katapultiert sich der Sportwagen in nur 4,0 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und passiert die 160 km/h-Marke bereits nach 8,5 Sekunden. Hinsichtlich der Höchstgeschwindigkeit gab es keine Angaben. Das Aggregat selbst verfügt unter anderem über eine Trockensumpfschmierung, modifizierte Fächerkrümmer, geschmiedete Kolben, spezielle Pleuel und eine optimierte Ventilsteuerung.


Zu sehen ist der Aston Martin V12 Vantage RS im hauseigenen Design-Center, das sich im britischen Gaydon befindet. Bei entsprechendem Interesse zieht Aston Martin sogar in Erwägung, das Concept Car in einer limitierten Kleinserie zu fertigen.
{ad}

16 Kommentare > Kommentar schreiben

05.02.2009

[QUOTE=BeezleBug;60818]Aber du hast Recht: warten wir erstmal die näheren Infos ab![/QUOTE] Ich habe mittlerweile nähere Infos und ein Datenblatt (alles in Englisch) vorliegen und werde einen schönen detaillierten Artikel über den Aston Martin V12 Vantage erstellen, um Euren Wissensdurst zu stillen! Nachtrag: Hier der direkte Link zur Diskussion der Serienversion mit allen Details: [url]https://www.speedheads.de/forum/aston-martin/15844-aston-martin-v12-vantage-serienversion-alle-details-high-performance-variante.html[/url]

04.02.2009

[QUOTE=Aston Martin;60815]Nur so viel, die Serienversion wirkt wesentlich kraftvoller und "vollendeter" als die Studie.[/QUOTE] ...allerdings im Innenraum nicht mehr so "speziell" (ist -bis auf das Alcantaralenkrad- ja alles aus den bisherigen Serieautos). Aber du hast Recht: warten wir erstmal die näheren Infos ab! blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

04.02.2009

[QUOTE=BeezleBug;60812]...und unter [URL="http://www.focus.de/auto/neuwagen/neuheiten/aston-martin-vantage-jetzt-mit-V12-motor-und-517-ps_aid_367626.html"]diesem Link[/URL] findet ihr auch die ersten Bilder vom Serienfahrzeug (um sie mit der Studie zu vergleichen ;) ). blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug[/QUOTE] Mit einer ausführlichen Meinung warte ich noch bis zum News Beitrag. Nur so viel, die Serienversion wirkt wesentlich kraftvoller und "vollendeter" als die Studie.

04.02.2009

....nun ist es soweit: auf dem Genfer Autosalon debütiert der V12 Vantage nun als Serienmodell näheres unter: [URL="http://www.astonmartin.com/thecompany/news?a=618655b1-4a58-436b-9072-03ea3809d519"]Aston Martin V12 Vantage[/URL] blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

19.12.2007

und wer noch mehr Bilder von dem Flitzer sehen will: [URL=http://www.autobild.de/artikel/aston-martin-v12-vantage-rs-concept_512546.html]Aston Martin V12 Vantage RS Concept [/URL] BeezleBug

14.12.2007

...und das Auto ist gleich "Auto der Woche" bei Classic-Driver geworden: [URL=http://www.classicdriver.de/de/magazine/3100.asp?id=§ion=1]Aston Martin V12 Vantage RS[/URL] BeezleBug

14.12.2007

Dazu hat AM einen Wettbewerb bezüglich der Lackfarbe ins Leben gerufen. siehe: [URL=http://www.astonmartin.com/thecompany/news?a=eee47c45-08e9-4a84-bfd8-f1a21d721963]Aston Martin invites you to name the colour of the V12 Vantage RS concept car[/URL] Wer Interesse/Ideen hat: AM-E-Mail ist im Artikel zu finden. BeezleBug

13.12.2007

Heißes Eisen. Gefällt mir unwahrscheinlich gut. Auch die Idee mit dem V12 im kleinen Aston. Bravo !

13.12.2007

[QUOTE]Lackierung und Heckleuchten nicht mein Geschmack.[/QUOTE] Puh, danke das mir mal jemand zustimmt. Ich dachte schon ich würde an Geschmacksverirrung leiden. Warum sollen die Heckleuchten zur Wagenfarbe passen? Ich finde ganau da liegt das Problem. Der Kontrast fehlt einfach. Und im Gegensatz zu schwarz getönten sehen diese weißen Funzeln einfach billig aus. Ich werde mich damit wohl nie anfreunden, schon gar nicht an einem Aston.

13.12.2007

Das Alcatara und Carbon im Innenraum macht sich sehr gut, auch im Aston Martin. Motorleistung genau nach meinem Geschmack. Lackierung und Heckleuchten nicht mein Geschmack. Dennoch ein sehr schöner Aston Martin, bleibt zu hoffen, dass er den Sprung zur Serie schafft!

13.12.2007

WOW!!!!! :applaus: What a car!!!!!!!!!!:applaus: :applaus: Was für eine Kombination: 6.0 Liter Motor im kleinen Vantage! Wenn der die Zuverlässigkeit wie der normale Vantage zeigen kann, würde es mich wundern, wenn das keine Kleinserie geben wird! (Allerdings vermute ich, dass durch den DBS-Motor die 50:50 Gewichtsverteilung hin ist. Aber man kann nicht alles haben!) BeezleBug

13.12.2007

Da ich ja gestern schon ein wenig voreilig war und ein Thema über dieses Auto eröffnet habe hier noch einmal meinen Beitrag: Man nehme einen kleinen unschuldigen V8 Vantage und kreuze ihm mit dem DBS. Tja, aber nicht nur die Optik, sondern auch den Motor. So wird aus dem "Baby Aston" der V12 Vantage RS. Extra zur Eröffnung des neuen Desingstudios in Gaydon hat man dieses Einzelstück gebaut. Eine Kleinserie schließt man nicht aus. Kommt natürlich auf die Publikumsreaktion an. Und ich schätze die wird sehr positiv sein. Nun aber mal zu meiner Meinung: Ich weiß nicht, ob man bei dieser Front noch von Understatement sprechen kann. Aber andererseits, wer erwartet unter der Haube eines Vantage schon einen V12? Der ist einfach komplett gelungen. Die Felgen, die Farbe, das Design und nicht zu letzt der Motor. Hier mal die Daten: 6Liter V12 600PS 690 Nm Drehmoment 1600Kg Gewicht (Fast so viel wie der DBS. Finde ich erschreckend) 0 auf 100 in knapp 4 Sekunden Manuelles Sechsgang Getriebe Einfach beeindruckend. Wenn die den wirklich bauen, dann sollte der Preis sehr hoch und die Serie sehr klein sein. Sonst kommt der DBS wirklich ins Schwitzen. Dem wäre nach den ersten Beiträgen noch hinzuzufügen: @ ///M3 Power: Ich weiß auch nicht, was du gegen die Rücklichter hast. Die passen einfach sehr gut zur Farbe. Gegen den Spoiler hatte ich im ersten Moment auch was, doch da man den ja einfahren kann macht der mri nichts. Ich find die Optik einfach nur wahnsinn. Ein kleiner DBS..... mit der gleichen Leistung.

13.12.2007

@ /// M3 Power: Was hast du gegen die Heckleuchten? Find es sehr nice, dass die fast in Wagenfarbe gefärbt sind. Sehen eher elegant als asi aus, find ich. Mit dem Flügel habt ihr aber recht, wenn man sich den wegdenkt, kommt das Heck viel besser stimmiger und cleaner daher.

13.12.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von speedheads [/i] [B]Es handelt sich dabei (siehe Text) um einen autoamtisch bei hohen Geschwindigkeiten ausfahrbaren Heckspoiler, der sich ansonsten im Stand geschmeidig in die Linien der Karosserie einfügt. [/B][/QUOTE] Gut so, dass der Flügel wirklich nur dann da ist, wenn er gebraucht wird. Gleich vorab, warum jetzt in jedem Aston diese Assi-Heckleuchten??? Das sieht echt sch*** aus! Überhaupt, sieht das Heck durch die Optikmasnahmen sehr abgesägt aus. Ansonsten eine super Idee, den V12 in den Vantage zu stopfen. Die Frontspoilerlippe aus Carbon erinnert von der Form stark an das 6er Coupé. Dem Innenraum würden noch ein par Kontraste gut tun.

13.12.2007

Es handelt sich dabei (siehe Text) um einen autoamtisch bei hohen Geschwindigkeiten ausfahrbaren Heckspoiler, der sich ansonsten im Stand geschmeidig in die Linien der Karosserie einfügt.

13.12.2007

Sieht gut aus, nur der Heckspoiler stört die Optik des Astons;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Aston Martin-News
James Bond auch beim nächsten Film im Aston Martin DBS

James Bond auch beim nächsten Film im Aston Martin DBS

James Bond, der legendäre britische Geheimagent mit der Nummer 007, bleibt der Edel-Marke Aston Martin treu und fährt beim nächsten 007-Film mit dem Arbeitstitel „Bond 22“, der im November 2008 im Kino …

Nachgeschärft: Aston Martin V8 Vantage Roadster von Loder1899

Nachgeschärft: Aston Martin V8 Vantage Roadster von …

Als einer der wenigen Auto-Veredeler in Deutschland nimmt Loder1899 den britischen Aston Martin V8 Vantage Roadster unter seine Fittiche und kreierte für den luxuriösen Sportwagen neben einer …

Aston Martin DB9 LM: Vom Le Mans-Rennwagen auf die Straße

Aston Martin DB9 LM: Vom Le Mans-Rennwagen auf die Straße

Aston Martin gewann beim prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennen von Le Mans im Juni 2007 mit dem DBR9 sensationell die GT1-Klasse. Im Gesamtklassement war es sogar der fünfte Platz. Nur 27 Runden Rückstand …

Aston Martin V8 Vantage N400: Eine Hommage an die Nordschleife

Aston Martin V8 Vantage N400: Eine Hommage an die …

Aston Martin genießt seine Erfolge im Motorsport und bringt mit dem V8 Vantage N400 eine straßenlegale Sonderedition heraus. Beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife begeisterte in den …

Letzte Ehrung: Mansory Aston Martin Vanquish S

Letzte Ehrung: Mansory Aston Martin Vanquish S

Der Aston Martin Vanquish S wurde Anfang 2007 eingestellt und zählt sicherlich zu den schönsten Sportwagen der britischen Manufaktur. Damit der Vanquish nicht in Vergessenheit gerät, ehrt Mansory den …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative zum VW Bus
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo