Audi RS6 Avant DTM von Jon Olsson: Überfallen und verbrannt

, 16.10.2015


Horror-Meldung für Autofans: Der 1.000 PS starke Audi RS6 Avant DTM des schwedischen Freestyle-Skiers Jon Olsson war in der Szene auf der ganzen Welt bekannt. Nach einem bewaffneten Raubüberfall in Hollywood-Manier ist von dem rund 400.000 Euro teuren Einzelstück nichts mehr übrig. Die Gangster verbrannten das Auto.


Jon Olsson war vom Look der Rennwagen in der DTM (Deutschen Tourenwagen Masters) fasziniert und ließ diesen Look mit einem radikalen Widebody-Kit und einem mächtigen Heckdiffusor auf einen Audi RS6 Avant übertragen. Bereits in der Serie generiert das 5,0 Liter große V8-Biturbo-Triebwerk satte 560 PS. Das reichte Jon Olsson nicht: Der Schwede wollte die Extreme mit 1.000 PS - und er bekam die radikale Leistungssteigerung. Verantwortlich dafür zeichneten der schwedische Tuner Stertman Motorsport und der ehemalige Koenigsegg-Entwickler Leif Tufvesson.

Nach der Teilnahme an der legendären „Gumball 3000“-Rally im Jahr 2015 verkaufte Jon Olsson den Audi RS6 Avant DTM an den niederländischen Autohändler Douwe Leitner, der am 14. Oktober 2015 mit dem Performance-Kombi im „Piet Hein“-Tunnel in Amsterdam ein Promo-Video drehte. Die perfekte Location: Der Tunnel erinnert mit seinen Kurven an ein Videospiel.

Doch es kam alles anders: Als sich Douwe mit dem fünfköpfigen Kamerateam gegen 23.00 Uhr an einer Tankstelle in der Nähe des Tunnels für einen Stopp aufhielt, raste ein weißer VW T5 Transporter heran, aus dem zwei Männer sprangen und Douwe sowie einen Kameramann unter Bedrohung von Waffen aus dem Audi RS6 Avant DTM zwangen, dessen Motor lief.

Bevor die Ganoven mit dem Audi RS6 Avant DTM auf der Autobahn A10 mit hoher Geschwindigkeit Richtung Zaandam durch den Zeeburger-Tunnel fuhren, setzen sie noch den Volkswagen T5 Transporter in Brand - und das im Umfeld einer Tankstelle. Glücklicherweise kam es nicht zu einer Explosion. Da der Motor des Audi RS6 Avant DTM lief, vergaßen die Kriminellen allerdings, den Schlüssel mitzunehmen, der sich noch in der Tasche von Douwe Leitner befand. Ergo: Sobald die Gangster den Motor abschalten, können sie den Motor nicht mehr erneut starten.

Später in der Nacht wird der Audi RS6 Avant DTM brennend in einer Tiefgarage in Amsterdam Nieuw-West an der Nachwachtlaan gefunden. Das Feuer soll am 15. Oktober 2015 gegen 2.30 Uhr morgens entstanden sein und griff auf ein weiteres Fahrzeug über. Ein drittes Fahrzeug wurde beschädigt. Vermutlich wollten die Verbrecher ihre Spuren verwischen, als sie feststellten, dass sie das Auto ohne Schlüssel nicht mehr starten können. Mit einem Instagram-Post verabschiedete sich Jon Olsson von seinem ehemaligen Sportler: „Du wirst vermisst, aber niemals vergessen!“

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-News
Audi A5 DTM Selection

Audi A5 DTM Selection: Ein teuflisches Coupé

Der Audi A5 zählt zu den schönsten Coupés der letzten Jahre, aber auch zu den erfolgreichsten im Rennsport: Audi konnte mit der Rennversion in der DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) zahlreiche Erfolge …

Audi S4 B9 (2016)

Audi S4 B9 (2016): Achtung! Jetzt legt Audi den Turbo ein

Die gute Nachricht: Der neue Audi S4 B9 kommt 2016 auf den Markt und besitzt ein noch stärkeres V6-Triebwerk, mit dem es die Limousine und der Avant (Kombi) richtig krachen lassen und deutlich schneller als …

Audi A8 L Security 2016

Audi A8 L Security 2016: Jetzt sogar bombensicher

Extremer Kugelhagel aus Schusswaffen, Giftgasangriffe, selbst bei Sprengladungen können die Insassen des neuen Audi A8 L Security gelassen bleiben. Die bis zu 500 PS starke Luxus-Limousine wird jetzt noch …

Audi SQ5 TDI plus

Audi SQ5 TDI plus: Stärker, teurer und noch exklusiver

Wie brutal Diesel-Power sein kann, beweist der Audi SQ5 TDI. Doch das reichte den Machern und Kunden noch nicht - und Audi legte nach: Der neue Audi SQ5 TDI plus besitzt jetzt ein 340 PS starkes …

Abt Sportsline Audi RS3 Sportback 2015

Abt Audi RS3 Sportback: Klar zum Raketen-Start

Ein echtes Monster unter den Kompakt-Sportlern stellt der neue Audi RS3 Sportback bereits in der Serie dar. Doch jetzt geht Abt Sportsline in die Vollen und verpasst dem RS3 eine fette Leistungssteigerung …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo