Aus und vorbei: Bugatti verkauft den letzten Veyron

, 24.02.2015


1.200 PS, 1.500 Nm maximales Drehmoment, 16 Zylinder, in nur 2,5 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und mit 431,072 km/h der Geschwindigkeitsweltrekord: Die Zahlen des Bugatti Veyron Super Sport ziehen Autoenthusiasten weltweit in den Bann. Doch damit ist jetzt Schluss: Bugatti schickt den Veyron nach 10 Jahren in die Rente.


Der Bugatti Veyron ist auf 450 Fahrzeuge limitiert: 300 bereits seit längerem ausverkaufte Coupés (Veyron 16.4 mit 1.001 PS und Veyron 16.4 Super Sport mit 1.200 PS) sowie 150 offene Supersportwagen (Veyron 16.4 Grand Sport mit 1.001 PS und Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse mit 1.200 PS). Nun verkaufte die französische Supersportwagen-Marke mit dem Bugatti Grand Sport Vitesse „La Finale“ den letzten Roadster, den sich ein Kunde aus dem Mittleren Osten sicherte.

Die Entwicklung des Bugatti Veyron gilt als eine der größten technischen Herausforderungen im Automobilbereich. Den Bugatti-Entwicklern wurden seinerzeit vier Ziele in das Lastenheft des Boliden diktiert: Der Wagen sollte eine Leistung von über 1.000 PS auf die Straße bringen, schneller als 400 km/h fahren, in unter drei Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und in dieser Konfiguration ebenfalls in der Lage sein, mit Komfort und Stil vor die Oper zu fahren.

Im Jahr 2005 präsentierten die Macher den Veyron 16.4 - der Rest ist Geschichte, eine große Erfolgsgeschichte: 2008 folgte die offene Version Veyron 16.4 Grand Sport. Im Jahr 2010 kam der leistungsgesteigerte Veyron 16.4 Super Sport auf den Markt, dem Bugatti 2012 die Roadster-Variante Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse an die Seite stellte.

Neben seinen technischen und dynamischen Eigenschaften beeindruckt der Bugatti Veyron mit einem zeitlosen Design. Der Supersportwagen stellt die moderne Interpretation der Markenwerte Bugattis „Art, Forme, Technique“ dar und trägt mit seinen markanten Linien und Details die Design-DNA der französischen Luxusmarke konsequent weiter.

Viele Fahrzeuge fanden ihren Weg in private Sammlungen und werden von automobilen Connaisseurs als Investitionsobjekt erworben. Inklusive Optionen lag der Durchschnittspreis der verkauften Fahrzeuge zuletzt bei 2,3 Millionen Euro.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Bugatti-News
PP-Performance PP-911 Porsche 911 Turbo

PP-Performance Porsche 911 Turbo: So schnell wie der …

Das ist geballte Motorkraft schlechthin: Mit dem neuen PP-Performance PP-911 implantierte der Tuner dem Porsche 911 Turbo nochmals gehörig mehr Dampf in den Kessel. Sogar so viel Power, dass dieser Porsche …

Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse Ettore Bugatti

Bugatti Grand Sport Vitesse Ettore Bugatti: Ein …

Sein Traum als junger Mann bestand darin, den stärksten und luxuriösesten Serienwagen der Welt zu bauen. Er schaffte es tatsächlich und schuf den legendären Typ 41 Royale: Ettore Bugatti. Das letzte von …

Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse Black Bess

Bugatti Grand Sport Vitesse Black Bess: Echtes Gold …

„Black Bess“ galt seinerzeit als eines der schnellsten Straßenautos der Welt und als direkter Vorfahre des heutigen Geschwindigkeitsweltrekordlers Bugatti Veyron. Jetzt lebt die Ikone erneut auf: der 1.200 …

Mansory Vivere Bugatti Veyron 16.4

Mansory Bugatti Veyron Vivere: Der große Schrei

Extrem selten ist der Bugatti Veyron 16.4. Nur 300 Exemplare des 1001 PS starken Coupés, das über eine Million Euro kostete, wurden gebaut - und doch ist der Schrei nach Individualität groß. So verpasste …

Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse Rembrandt Bugatti

Bugatti Grand Sport Vitesse Rembrandt Bugatti: Jetzt …

Ein tanzender Elefant, der den Kühler des Bugatti Typ 41 Royale zierte, wurde zum Symbol des französischen Automobilherstellers. Kein Geringerer als Rembrandt Bugatti, Bruder des Firmengründers Ettore, galt …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo