BMW M3 GT2 Art Car: Kunstobjekt startet bei 24 Stunden von Le Mans

, 07.04.2010

Das ist ganz schnelle Kunst: Beim legendären 24-Stunden-Rennen von Le Mans wird BMW-Motorsport mit einem Kunstwerk auf vier Rädern antreten. Der BMW M3 GT2 mit der Startnummer 79 wurde von Jeff Koons als „Rolling Sculpture“ gestaltet. Der US-Amerikaner, einer der bekanntesten und renommiertesten Künstler seiner Zeit, stellte gestern seine ersten Entwürfe in New York vor.


Mit dem 17. BMW Art Car setzt BMW eine lange Tradition fort, die 1975 begann. Der Auktionator und Rennfahrer Hervé Poulain (Frankreich) hatte damals die Idee, BMW-Rennwagen von renommierten Künstlern gestalten zu lassen. Alexander Calder (USA) machte mit dem BMW 3.0 CSL den Anfang. Frank Stella (USA), Roy Lichtenstein (USA) und Andy Warhol (USA) folgten bis 1979.

All diese Fahrzeuge gingen bei den 24 Stunden von Le Mans an den Start. Der größte sportliche Erfolg gelang mit dem von Warhol gestalteten BMW M1, der auf dem 6. Rang ins Ziel kam. Nun trägt sich Koons in die illustre Liste der „Art Car“-Schöpfer ein.


Das neue BMW M3 GT2 Art Car feiert am 1. Juni 2010, also knapp zwei Wochen vor dem Rennen am 12. und 13. Juni 2010, im „Centre Pompidou“ in Paris seine Weltpremiere. Koons wird das Fahrzeug selbst enthüllen und signieren - ganz so wie es schon Roy Lichtenstein 1977 mit der BMW 320i Gruppe 5 Rennversion tat. Die Nummer 79, die der BMW M3 GT2 bei seinem diesjährigen Einsatz in Le Mans tragen wird, ist eine Hommage an das von Warhol gestaltete Auto aus dem Jahr 1979.

Während der Herstellung des ersten Gestaltungskonzeptes beschäftigte sich Koons unter anderem mit der Geschichte der Rennwagengrafik, der künstlerischen Darstellung von Lichtexplosionen und Geschwindigkeit. Das Ergebnis ist ein Entwurf, der diese verschiedenen Aspekte miteinander vereint und somit den Eindruck von Energie, Bewegung und Licht vermittelt.

 

Das von Koons entwickelte automobile Kunstwerk stellt sich in den für den Künstler typischen satten Farben auf schwarzem Grund dar und schafft damit einen starken Kontrast zum silberfarbenen Interieur des Wagens, das der Künstler ebenfalls selbst auswählte. Koons’ BMW M3 GT2 strahlt eine Dynamik aus, die selbst im unbewegten Zustand vollends zum Ausdruck kommt.


BMW-Motorsport-Direktor Mario Theissen: „Das Rennen in Le Mans ist eine der wichtigsten Veranstaltungen im internationalen Motorsport überhaupt und damit die perfekte Bühne, um die Tradition der BMW Art Cars wieder aufleben zu lassen. Das Werk von Jeff Koons wird beim Betrachter auch nach dem Renneinsatz des BMW M3 GT2 einen bleibenden Eindruck hinterlassen. BMW Art Cars haben in Le Mans nicht selten auch sportlich überzeugen können. Ich bin optimistisch, dass dies auch in diesem Jahr so sein wird.“

Der dreifache Tourenwagen-Weltmeister Andy Priaulx, einer der drei Fahrer des BMW M3 GT2 Art Cars, sagte: „Für uns Fahrer ist es eine große Ehre, mit dem Art Car in Le Mans anzutreten. Ich finde unsere BMW-Rennwagen schon in ihrer normalen Form ästhetisch. Aber was Jeff Koons nun mit dem BMW M3 GT2 Art Car schuf, ist sensationell. Wir werden alles daran setzen, mit diesem Kunstwerk bei der Rückkehr der Art Cars nach Le Mans auch sportlich eine gute Figur abzugeben.”


BMW-Motorsport will mit zwei BMW M3 GT2 am 24-Stunden-Rennen auf dem „Circuit de la Sarthe“ teilnehmen. Neben Priaulx (Großbritannien) werden Dirk Müller (Deutschland) und Dirk Werner (Deutschland) das Art Car steuern, am Lenkrad des zweiten BMW M3 GT2 wechseln sich Jörg Müller (Deutschland), Augusto Farfus (Brasilien) und Uwe Alzen (Deutschland) ab.

Abgeleitet vom BMW M3, verfügt der M3 GT2 über einen 4-Liter-V8-Motor mit einer Maximalleistung von 373 kW / 507 PS, ein verbessertes Chassis, Rennkaliber-Bremsen sowie die umfangreiche Ausstattung mit leichten Materialien. Mit seiner Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,4 Sekunden zeigt der BMW M3 GT2 einen richtig durchzugsstarken Vortrieb.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

03.06.2010

Zur Info: Ich fügte dem Artikel die neuesten Informationen und Bilder hinzu.

04.06.2010

Will BMW damit die Gegner verwirren ? Jedenfalls, der Fleck unter der rechten Niere passt nicht so recht in das sonst so klar geordnete Kunstwerk...;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
BMW 5er Limousine: Eine Langversion nur für China

BMW 5er Limousine: Eine Langversion nur für China

Exklusiv kommt der neue BMW 5er als prestigeträchtige Langversion in China auf den Markt. Die 5,039 Meter lange und bis zu 306 PS starke Langversion besitzt einen um 140 Millimeter längeren Radstand, von dem …

BMW Z4 GT3: Mit 480 PS auf Titeljagd

BMW Z4 GT3: Mit 480 PS auf Titeljagd

Gebaut, um auf der Rennstrecke zu begeistern, ist der neue BMW Z4 GT3 nun ab 354.620 Euro erhältlich. Dieser Sportwagen gibt Fahrern und Teams die Möglichkeit, in Meisterschaften nach GT3-Reglement, wie zum …

BMW-Alpina B3 S Biturbo: Die neue Leistungs-Explosion

BMW-Alpina B3 S Biturbo: Die neue Leistungs-Explosion

Seit jeher setzt Alpina nachhaltig Akzente mit seinen turboaufgeladenen Automobilen. Der neue BMW-Alpina B3 S Biturbo bietet noch mehr Leistung bei weniger Verbrauch als sein Vorgänger. Ob Limousine, Coupé, …

BMW 5er Touring F11: Die neue Generation des Premium-Kombis

BMW 5er Touring F11: Die neue Generation des Premium-Kombis

Mit sportlicher Eleganz und Vielseitigkeit startet im September 2010 der neue BMW 5er Touring durch. Die 4. Generation des Business-Kombis überzeugt durch eine kraftvolle Ästhetik im Design, moderne …

AC Schnitzer BMW 5er GT: Als Athlet auf großer Reise

AC Schnitzer BMW 5er GT: Als Athlet auf großer Reise

„Gran Turismo“ bedeutet „Große Fahrt“ und auf diese begibt sich jetzt auch der BMW 5er GT von AC Schnitzer. Bereits optisch unterstreicht der Veredeler den sportlichen Anspruch durch ein dynamisch gestyltes …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo