Brabus Maybach jetzt 314 km/h schnell

, 10.02.2005

Der Maybach von Brabus ist bereits eine der exklusivsten Luxus-Limousinen, aber nach einigen Modifikationen auch die schnellste Limousine der Welt. Nach dem Umbau produziert das Zwölfzylinder-Doppelturbo-Triebwerk eine Maximalleistung von 640 PS / 471 kW bei 5.100 U/min und ein gigantisches Drehmoment von 1.026 Nm, das bereits bei 1.750 Touren bereitsteht. Dementsprechend verbessern sich die Fahrleistungen der Luxuslimousine: Mit dem Brabus SV 12 Antrieb beschleunigt der Maybach 57 in nur 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Beim Hochgeschwindigkeitstest von „auto motor und sport“ auf der Teststrecke im italienischen Nardo erreichte die getunte Luxuslimousine gar eine Höchstgeschwindigkeit von 314 km/h.
{ad}


Diese enormen Geschwindigkeiten stellen extreme Anforderungen an die Bereifung. Deshalb entwickelten die Fahrwerksingenieure speziell für den Maybach geschmiedete Brabus Monoblock VI Leichtmetallfelgen in 21-Zoll-Durchmesser. Die ganz polierten, mehrteiligen Räder mit sechs Doppelspeichen füllen die Radhäuser in den Größen 9.0Jx21 vorne und 10.5Jx21 auf der Hinterachse optimal aus. Dunlop steuert die passenden Hochleistungsreifen in den Dimensionen 275/40 R 21 auf der Vorderachse und 315/35 R 21 hinten bei. Ein neues Luftfederungsmodul legt den Maybach um ca. 15 Millimeter tiefer, ohne den Fahrkomfort zu beeinträchtigen.

Selbstverständlich verfeinert Brabus die elegante Linienführung des Maybachs nicht nur mit den großen Rädern und der Tieferlegung. Das Gesicht der Limousine wird mit zwei Zusatzscheinwerfern aufgewertet, die als Tagfahrlichter ausgelegt sind und in die Serienfrontschürze integriert werden. Exklusives Lichtdesign gibt es darüber hinaus auch für die Seitenpartien und das Heck des Maybachs. Über die Fernbedienung lassen sich in die Karosserie integrierte LED-Leuchten aktivieren, die den Boden seitlich und hinter der Luxuslimousine ausleuchten und damit helfen, einen Tritt in eine Pfütze oder in ein Loch zu vermeiden.


Ob sich die Fondpassagiere bei 314 km/h auf der Autobahn ins Internet einloggen oder auf den beiden 15,2 Zoll großen Monitoren einen Spielfilm mit Dolby-Surround-Sound genießen, Brabus setzt auch im Innenraum der Luxuslimousine neue, noch exklusivere Akzente. Die Interieurdesigner des Veredlers schufen eine Ausstattung aus feinstem Leder und Alcantara, die durch farblich abgesetzte Ziernähte eine noch attraktivere Optik erhält. Mehr als 1,2 Kilometer feinsten Fadens werden allein für die im Waffeldesign abgesteppte Lederpolsterung des Mitteltunnels vernäht. Dazu kommen maßgeschneiderte Bodenschoner aus feinstem Lammfell.

Darüber hinaus konzipierten die Entwickler zusätzliche interessante Features für das serienmäßige Entertainment-System des Maybachs. Die in die Rückseite der Vordersitze integrierten 16:9 Monitore haben bei der Brabus-Ausstattung eine Größe von 15,2 Zoll (Serie: 9 Zoll). Auf Knopfdruck verwandelt sich der Maybach in ein luxuriöses Business-Mobil. Auf den Bildschirmen erscheint die PC-Oberfläche. Dafür kommt ein speziell für den Einsatz im Auto entwickelter PC mit 80 Gigabyte Festplatte zum Einsatz. Via UMTS ist der Computer mit dem Internet verbunden. Eine komfortable Bedienung wird durch eine handliche Funktastatur und eine optische Gyro-Funkmaus sichergestellt. Über einen USB 2.0 Port, der harmonisch in der Mittelkonsole integriert wurde, lassen sich externe Geräte wie ein Drucker oder eine Digitalkamera anschließen.


Um auch außerhalb des Fahrzeugs online bleiben zu können, integrierte Brabus ein IBM X Serie Notebook in eine elektrisch ausfahrbare Schublade im Kofferraum. Dieser Computer ist ebenfalls via W-LAN mit dem PC-Netzwerk des Fahrzeugs verbunden. Ein zusätzlicher 6-fach DVD-Wechsler rundet das Interieur für den Maybach ab.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

10.02.2005

Absoluter Wahnsinn! Da weiß man doch gleich wieder, wofür man lernt ;)

10.02.2005

Wie aus tausend und einer nacht!

10.02.2005

:eek: Wahnsinn. Mit dem Schiff und 314 km/h über die Autobahn. Das muss ein Gefühl sein. Im Fond liegend und Fernseh schauend. :D

10.02.2005

Was will man(n) mehr?!?!? 4,9 sek auf 100, 314 km/h Spitze, 15 Zoll Monitore, Dolby Surround, PC mit Internet......... .....ich fang jetzt an zu sparen und ziehe dann bald in meinem Brabus Maybach ein. :D


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Maybach-News

Gold statt Chrom - Maybach noch exklusiver

Schon beim Marktstart vor zwei Jahren bot Maybach seinen Kunden über zwei Millionen Wahlmöglichkeiten zur Ausstattung der Limousinen vom Typ 62 und Typ 57. Jetzt hat die Luxusmarke ihr Angebot an …

Maybach erhält mehr Sitzplätze

Maybach präsentiert auf dem diesjährigen Pariser Automobilsalon (25.09.2004 - 10.10.2004) eine neue Sitzkonfiguration, die neben den komfortablen Einzelsitzen einen zusätzlichen Sitz für die Passagiere im …

Maybach Guard: Sonderschutzfahrzeug der Luxusklasse

Ab sofort kann die exklusive Maybach-Limousine auch mit einem ausgefeilten Sonderschutzpaket unter der Bezeichnung Maybach Guard ab Werk geordert werden. Die ersten Exemplare der gepanzerten …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo