Brabus Mercedes CLS 63 AMG: Mit 730 PS zu neuen Speed-Orgien

, 02.03.2013


Energetisch und expressiv zeigt sich der neue Mercedes CLS 63 AMG bereits im Serienzustand als purer Ausdruck von Kraft in der Form eines viertürigen Coupés. Damit gab sich Brabus nicht zufrieden und verwandelte den Mercedes CLS 63 AMG und die dynamische Kombiversion CLS 63 AMG Shooting Brake in ein 730 PS starkes Geschoss, das bis zu 350 km/h schnell ist. Aerodynamik-Komponenten aus Sichtcarbon gehören genauso zum Veredelungsprogramm wie 20 Zoll große Schmiederäder und exklusive Optionen für das Interieur. Sein neuer Name: Brabus B63S - 730.


Um die enorme Leistungssteigerung von 173 PS zu realisieren, entwickelte Brabus ein umfangreiches Power-Package für den 5,5 Liter großen V8-Biturbo-Motor. Das sogenannte „B63S – 730“-Triebwerk sticht mit einer Spitzenleistung von 730 PS ab nur 5.300 U/min und mit einem enormen maximalen Drehmoment, das elektronisch auf 1.065 Nm begrenzt ist und konstant zwischen 1.750 und 5.000 Touren anliegt, aus der Masse hervor. Im Zusammenspiel mit dem „AMG Speedshift Plus 7G-Tronic“-Getriebe kommt dazu eine faszinierende Symbiose aus Dynamik und Beschleunigungskultur.

3,8 Sekunden für den Spurt von 0 auf 100 km/h sind genauso einzigartig für ein Auto dieser Klasse wie nur 10,8 Sekunden für den Sprint auf Tempo 200. Mit 350 km/h legt der Brabus B63S - 730 in der viertürigen Coupé-Version bei der Höchstgeschwindigkeit gegenüber dem Serienauto um sage und schreibe 100 km/h zu. Wegen der höheren Traglast des CLS 63 AMG Shooting Brake an der Hinterachse begrenzt Brabus die Höchstgeschwindigkeit beim Kombi mit Rücksicht auf die Reifen auf 300 km/h. Traktion und Handling lassen sich mit einer Spreizlamellensperre von Brabus mit 40 Prozent Sperrwirkung weiter optimieren.

Verantwortlich für das Power-Plus zeichnen insbesondere zwei Spezial-Turbolader mit größerer Verdichtereinheit, die einen höheren Ladedruck als die Serienturbos produzieren. Ein zusätzlicher Niedertemperatur-Wasserkühler für das Ladeluftkühlungssystem trägt ferner zur Leistungsoptimierung durch tiefere Ladelufttemperaturen bei. Der Motorumbau umfasst außerdem spezielle Kennfelder für das Motormanagement und eine staudrucksenkende Metallkatalysatoranlage mit 75 Millimeter starken Downpipes.

Der Klang muss passen: Als ideale Ergänzung zu den Leistungssteigerungen offeriert Brabus für den Mercedes CLS 63 AMG eine Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung. Per Knopfdruck am Lenkrad kann der Fahrer wählen, ob er den V8 unauffällig im leisen „Coming Home“-Modus fahren möchte oder in der Sportposition mit einem betont kernigen Motorsound. Mit zwei keramikbeschichteten Designendrohren und je zwei Auslässen setzt das aus Edelstahl gefertigte Abgassystem optische Akzente.


Um die Fahrstabilität bis in Bereiche weit über 300 km/h zu optimieren, entwickelte Brabus im Windkanal einen Frontspoiler für beide Karosserievarianten des CLS 63 AMG. Das Aerodynamikteil reduziert den Auftrieb an der Vorderachse. Die Seitenansicht definiert der Tuner mit sportlich gestylten Kotflügelaufsätzen neu. Alle Teile fertigt Brabus in einem reinrassigen Racing-Look aus besonders leichtem, aber hochfestem Echtcarbon an, wahlweise matt oder mit einem Hochglanz-Coating.

Einen weiteren Beitrag zur exklusiven Optik für den Mercedes CLS 63 AMG leisten die „Brabus Monoblock“-Räder in 19 oder 20 Zoll. Als jüngste Neuentwicklung präsentiert Brabus das „Monoblock R Platinum Edition"-Schmiederad, das Leichtbauweise mit höchster Festigkeit verbindet. In zwei Ebenen sind hier jeweils fünf Doppelspeichen angeordnet. Während der innere Speichenkranz in einem matten Anthrazit-Ton lackiert ist, sind die äußeren Speichen diamantpoliert und mit einem matten Klarlack versiegelt. An der Vorderachse gelangen die Schmiederäder in 9 x 20 mit Reifen im Format 255/30 ZR 20 zum Einsatz und hinten in 10,5 x 20 mit Gummis im Format 295/25 ZR 20.

Um das Interieur noch stärker auf Luxus und Individualität zu trimmen, reicht das Brabus-Programm von Einstiegsleisten mit beleuchtetem Brabus-Logo über einen Tachometer mit 400 km/h-Skala bis zu Carbon- und Edelholzausstattungen in jedem erdenklichen Farbton und verschiedenen Oberflächen. In der hauseigenen Sattlerei entstehen außerdem exquisite Interieurs aus weichem, atmungsaktivem und strapazierfähigem Mastik-Leder sowie Alcantara.

Fondtische zur Montage an der Rückseite der Vordersitze setzen genauso individuelle Akzente wie die betont sportlichen Aluminium-Komponenten in Form von Pedalauflagen, Türverriegelungsknöpfen und Schaltwippen für das Lenkrad. Zusätzlich offeriert Brabus für das CLS-Spitzenmodell ein maßgeschneidertes Multimedia-Konzept - auf Wunsch mit Apple iPad-Integration.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News

Brabus 800 Roadster - Mercedes SL 65 AMG: Stärkster …

Expressiv im Design und vehement im Durchzug zeigt sich bereits von Haus aus der Mercedes SL 65 AMG. Doch für die pure Kraftentfaltung sorgt jetzt der neue Brabus 800 Roadster: Angetrieben von einem 800 PS …

Mercedes-Benz A 45 AMG

Mercedes A 45 AMG: Die neue Rakete unter den …

Richtig heftig zur Sache geht der neue Mercedes A 45 AMG: 360 PS und ein maximales Drehmoment von 450 Nm aus einem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Turbomotor - einen stärkeren in Serie produzierten …

Mercedes-Benz C 63 AMG Edition 507

Mercedes C 63 AMG Edition 507: Fast so stark wie die …

Mit purer Performance zieht der Mercedes C 63 AMG Black Series die Autoenthusiasten und insbesondere seine Fahrer in den Bann. 517 PS und 620 Nm Drehmoment stellen eine Hausnummer dar. Bislang waren diese …

Brabus 800 Widestar auf Basis Mercedes-Benz G 65 AMG

Brabus 800 Widestar - Mercedes G 65 AMG: Ultrabreit …

Wenn Edel-Tuner Brabus seine Hand an einen Geländewagen wie den Mercedes G 65 AMG legt, dann aber richtig. Hierbei wird nicht gekleckert, sondern geklotzt: 800 PS und 1.420 Nm statt serienmäßiger 612 PS und …

Mercedes-Benz E 63 AMG Limousine und T-Modell S-Modell 2013

Mercedes E 63 AMG S-Modell 2013: Das übertroffene Topmodell

So stark wie nie zuvor und deutlich nachgeschärft zeigt sich der neue Mercedes E 63 AMG, von dem es jetzt sogar ein noch sportlicheres S-Modell gibt. Mit bis zu 585 PS und 800 Nm Drehmoment stellt der 5,5 …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo