Brabus Tesla Roadster: Der erste getunte Elektro-Sportwagen

, 14.11.2008

Das erste getunte Elektroauto kommt von Brabus, deren Macher den Tesla Roadster aus den USA unter die Fittiche nahmen, um ein exklusives Individualprogramm für den elektrisch angetriebenen Sportwagen zu entwickeln. Das neue Brabus-Logo mit Blitz stelt zugleich das Markenzeichen für die Zero-Emission-Fahrzeuge von Brabus dar.


Um dem Sportwagen zu einem aufregenderen Sound zu verhelfen, entwickelte Brabus einen sogenannten „Space Sound Generator“. Die Crew an Bord des Tesla Roadsters kann dadurch zwischen verschiedenen Motorgeräuschsimulationen wählen, wie zum Beispiel dem typischen Sound eines V8-Motors, Rennwagens oder zwei futuristischen Klangebenen namens „Beam“ und „Warp“. Die Intensität des Sounds passt sich der Leistungsabgabe des Elektromotors an.

Ein Plus an Fahrdynamik erreicht Brabus durch eine maßgeschneiderte Rad/Reifen-Kombination erreicht. Den Zweisitzer bestücken die Macher mit gewichtsoptimierten „Brabus Monoblock S“-Leichtmetallfelgen der Größen 7x18 Zoll vorne und 8,5x19 Zoll hinten. Die“ P Zero Nero“-Hochleistungsreifen von Pirelli wurden speziell nach Leichtlaufkriterien ausgewählt und tragen die Größe 215/35 ZR 18 bzw. 255/30 ZR 19.


Für eine spektakulärere Optik des Zweisitzers sorgt - neben der Sonderlackierung in Mattweiß - die Frontschürze mit einer leichten Carbon-Frontlippe und in den Grill integrierte Tagfahrlichtern. Weitere Detailmodifikationen am elektrischen Mittelmotorsportwagen stellen die mattweißen Einfassungen für die Frontscheinwerfer dar.

 

Die Seitenpartien des Tesla Roadsters wertet Brabus mit Einstiegsleuchten in Form von futuristisch wirkenden „Space Lights“ auf, die durch Betätigen der Fernbedienung oder Ziehen eines Türgriffs aktiviert werden. Darüber hinaus sorgen neue Carbon-Lufteinlässe für ein noch sportlicheres Erscheinungsbild.


Am Heck stechen der Heckflügel und der Heckdiffusor von Brabus ins Auge, die beide aus leichtem, aber dennoch hochfestem Carbon bestehen. Die runden Heckleuchten werden derweil durch mattweiße Applikationen noch stärker ins Licht gerückt.


Zum Individualprogramm für den Tesla Roadster gehören ferner exklusive Optionen für das Interieur. Die hauseigene Sattlerei fertigt für den Tesla in Handarbeit neue Innenausstattungen in einer Kombination aus weichem, strapazierfähigem Leichtleder und Alcantara. Passend zur Außenfarbe erhielt das Cockpit weiße Nähte. Besondere Akzente setzt außerdem der in Leichtleder gesteppte Fahrzeugboden. In die Oberseite der Schweller integrierte Einstiegsleisten mit beleuchtetem Brabus-Logo runden die Maßnahmen ab.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

19.11.2008

So viele LED, das tut der Akkukapazität aber gar nicht gut. [QUOTE]Um dem Sportwagen zu einem aufregenderen Sound zu verhelfen, entwickelte Brabus einen sogenannten „Space Sound Generator“. [/QUOTE] ich möchte sterben... auf der Stelle... Geht mir einfach nur weg mit so was... bitte... :beten:

27.11.2008

Am Sonntag bin ich bei Brabus vorbeigefahren und was musste ich sehen? Im Showroom stand der Tesla Roadster... Es mag an meiner Anti-Elektroauto-Einstellung liegen, aber in Natura sieht das Ding einfach nicht aus...


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Tesla-News
Tesla verklagt Fisker: Ein Schicksals-Schlag?

Tesla verklagt Fisker: Ein Schicksals-Schlag?

Tesla Motors, der US-amerikanische Hersteller eines Elektro-Sportwagens, reichte vergangenen Montag beim San Mateo Superior Court Klage gegen seinen Rivalen Fisker Automotive und zwei seiner Angestellten …

Tesla Roadster: Der emissionsfreie Elektro-Flitzer kommt nach Europa

Tesla Roadster: Der emissionsfreie Elektro-Flitzer …

Tesla aus den USA plant, seinen Elektro-Flitzer auch in Europa auf den Markt zu bringen. Der von einer Lotus Elise abgeleitete Roadster soll seine Europapremiere auf der Top Marques Monaco (24.04.2008 - …

Sprit, Sprit adé: Der Tesla Roadster

Sprit, Sprit adé: Der Tesla Roadster

Die im amerikanischen Silicon Valley ansässige Fahrzeugschmiede "Unveils Sleek", besser bekannt als Tesla Performance, stellt ihren ersten Sportwagen, den Tesla Roadster mit Null Emissionsausstoß vor. Ein …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo