Bugatti Veyron Grand Sport: Dreifache Verführung im Speed-Club

, 13.11.2011


Der Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport ist das stärkste und schnellste Cabriolet der Welt. Parameter wie 1001 PS, 1250 Nm Drehmoment und 407 km/h Höchstgeschwindigkeit (geschlossen) sind drei seiner Alleinstellungsmerkmale unter den Cabrios dieser Welt. Um zahlungskräftigen Kunden im Mittleren Osten, einem der wichtigsten Märkte der Franzosen, die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten aufzuzeigen, präsentiert Bugatti auf der Dubai Motor Show (10.11.2011 - 14.11.2011) den offenen Veyron Grand Sport in drei exklusiven Ausführungen.


Bugatti Veyron Grand Sport: Der Erste - knallgelbe Versuchung

Der erste Grand Sport besticht durch seinen knallgelben Körper, die schwarzen Sichtkarbonteile im unteren Bereich des Fahrzeuges und die schwarz beschichteten Leichtmetallräder. Der starke Kontrast von Schwarz und Gelb - das waren bereits die Lieblingsfarben von Ettore Bugatti, der 1909 das Unternehmen im elsässischen Molsheim gründete

Im Innenraum zieht sich das Farbspiel konsequent fort: Mit gelbem Leder bezogen und einer schwarzen Kontrastnaht versehen, glänzen ebenso die in schwarzem Carbon gehaltene Mittelkonsole, während das Armaturenbrett, das Lenkrad und der Schaltknauf mit schwarzem Leder bezogen wurden. Den Preis für diesen Grand Sport gibt Bugatti mit 1,58 Millionen Euro an.

Bugatti Veyron Grand Sport: Der Zweite - Eleganz mit Glanz

Auch den zweiten individualisierten Bugatti Veyron Grand Sport hielten die Macher in einer zweifarbigen Ausführung, doch in diesem Fall weitaus weniger auffällig, sofern sich das bei einem Bugatti Veyron behaupten lässt. Oben dominiert blau eingefärbtes Carbon, unten poliertes Aluminium. Die ebenfalls polierten Felgen mit einem Finish in zwei Farben und ihrem „Diamond Cut“ unterstreichen den exquisiten Auftritt weiter. Echte Glanzpunkte am Exterieur schaffen zu guter Letzt die auf Spiegelglanz polierten Lufteinlässe und der Kühlergrill aus Aluminium.

Das Interieur hielt Bugatti in orangerotem Leder. Nur die Türverkleidungen, das Armaturenbrett, das Lenkrad und die Konsole sind mit dunkelblauem Indigo-Leder überzogen oder durch blaues Carbon exponiert. Weitere Akzente setzen beim dunkelblauen Leder die orangeroten Nähte an Lenkrad und Schaltknauf. Für diese eher elegant gehaltene Version ruft Bugatti 1,74 Millionen Euro auf.

 

Bugatti Veyron Grand Sport: Der Dritte - Premiere in grünem Carbon

Der dritte Bugatti Veyron Grand Sport kommt in einem neu kreierten grünen Kohlefaserton mit poliertem Aluminium. Dieses spezielle Modell greift die traditionelle Farbaufteilung von Bugatti auf: Die Türen sowie die vorderen Kotflügel sind in poliertem Aluminium gehalten, der Rest der Karosserie in einem Farbton, um einen stimmungsvollen Kontrast zu schaffen. Den eleganten Eindruck runden die Außenspiegel, die Felgen und das EB-Logo am Heck aus poliertem Aluminium gelungen ab.


Das Interieur wird ebenfalls von Grün sowie Silber bestimmt und harmoniert mit den Farben des extravaganten Außendesigns. Wer diesen grünen Bugatti Veyron Grand Sport sein Eigen nennen möchte, muss mit einem Preis von 1,74 Millionen Euro rechnen.

Antrieb: Brachialste Performance unter freiem Himmel

Offen erreicht der Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport eine Spitzengeschwindigkeit von 360 km/h. Für den Spurt von 0 auf Tempo 100 vergehen derweil nur 2,7 Sekunden. Neben dem Genuss des Offenfahrens beeindruckt das außergewöhnliche Klangspektrum. Der sonore Sound des Sechzehnzylinder-Mittelmotors und das typische Ansauggeräusch der Lufthutzen beim Zurücknehmen des Gases entfachen eine einzigartige Akustik im Innenraum.

Bei Regen wird ein im Gepäckraum mitgeführtes Faltdach montiert, das nach dem Prinzip eines Regenschirmes funktioniert. Während dieses Softtop als Schutz gegen temporäre Schauer für Geschwindigkeiten bis 160 km/h ausgelegt ist, lässt sich der Grand Sport mit dem festen Dachmodul aus transparentem Polycarbonat bis zur Vmax von 407 km/h fahren.

Die geschlossene Version des Bugatti Veyron in einer Auflage von 300 Einheiten ist bereits ausverkauft. Auf nur 150 Exemplare limitiert ist der Bugatti Veyron Grand Sport, von dem bereits 45 Einheiten an Käufer gebracht wurden. Somit sind noch 105 Slots für den Grand Sport offen, die sich individuell veredeln lassen, um ein echtes Unikat zu schaffen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Bugatti-News
Weltweit kommt erstmals echtes Porzellan im Außendesign und Innenraum eines Autos zum Einsatz.

Bugatti Veyron Grand Sport L’Or Blanc: Porzellan auf Speed

Vorsicht, zerbrechlich: Weltweit kommt erstmals echtes Porzellan im Außendesign und Innenraum eines Autos zum Einsatz. Das Werk trägt den Namen Bugatti Veyron Grand Sport L’Or Blanc (dt. das weiße Gold) und …

Der letzte Bugatti Veyron wurde von einem Kunden aus Europa bestellt.

Bugatti Veyron 16.4: Das Ende einer Legende - der …

Der letzte Bugatti Veyron wurde von einem Kunden aus Europa bestellt. Die Auslieferung erfolgt voraussichtlich im Herbst 2012. Damit geht die Erfolgsgeschichte der auf 300 Stück limitierten Serie des 1001 PS …

Mit 431 km/h ist der Bugatti Veyron Super Sport das schnellste straßenzugelassene Auto der Welt.

Bugatti Veyron Super Sport Carbon Edition: Der …

Das schnellste straßenzugelassene Auto der Welt ist momentan der Bugatti Veyron 16.4 Super Sport, der offiziell im Sommer 2010 mit einer Top-Speed von 431 km/h gemessen wurde. Brutale 1.200 PS und 1.500 Nm …

Der Bugatti Veyron Grand Sport zeigt Kunden in China die Individualisierungsmöglichkeiten.

Bugatti Veyron Grand Sport Shanghai Edition: Ein …

Bugatti ist bekannt für seine außergewöhnlichen Supersportwagen, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit in Design und Technik zu automobilen Kunstwerken geraten. Um zahlungskräftigen Kunden in China die …

Die mit rund 1000 PS stärkste Limousine der Welt, der Bugatti 16 C Galibier, geht in Serie.

Bugatti 16 C Galibier: Die stärkste Limousine der …

Der Nachfolger des Bugatti Veyron steht: Die mit rund 1000 PS stärkste Limousine der Welt, der Bugatti 16 C Galibier, geht in Serie. Im Jahre 2009 erstmals als Concept Car vorgestellt, bestätigte der neue …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte Empfehlung ist
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte …
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert sich
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro günstiger als der M4
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne elektrische Hilfe
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne …
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo