Cargraphic Porsche Cayenne Diesel: Mit ordentlich Pfeffer nachgeschärft

, 07.08.2010

Beißend scharf ist Cayenne-Pfeffer, der aus gemahlenen Chilis hergestellt wird. Mit heißer Schärfe zeigt sich ebenfalls der neue Porsche Cayenne Diesel von Cargraphic. Ordentlich nachgewürzt, mobilisiert das 3,0 Liter große V6-Diesel-Triebwerk nicht mehr 240 PS und 550 Nm, sondern bis zu 300 PS und satte 660 Nm Drehmoment. Cargraphic nennt das Resultat seiner um 25 Prozent gestiegenen Leistungsausbeute schlicht „KTC 300“. Ein neuer Aerodynamik-Kit soll in Kürze folgen.


Mit noch mehr „Pfeffer“ beweist der fahraktive Cayenne Diesel seine dynamischen Qualitäten. Dank der Performance-Software steigt die Leistung in einem ersten Schritt auf 292 PS und 644 Nm. Bereits durch diese Maßnahme steigt die Top-Speed von 218 km/h auf 228 km/h. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgt über eine Sekunde schneller als beim Serienmodell, was demzufolge maximal 6,8 Sekunden für den klassischen Sprint bedeutet.

Dieselbe Übung mit einem Spurt von 0 auf Tempo 150 als Ziel wird sogar vier Sekunden flotter als üblich erledigt. Die zusätzliche Durchzugskraft weckt ebenfalls Fahrfreude: Wer im fünften Gang von 60 km/h auf 130 km/h „hochzieht“, spart im Vergleich zum normalen Cayenne Diesel gut 1,5 Sekunden.

Wem das noch nicht reicht, bekommt dank einer neuen Edelstahl-Auspuffanlage aus eigener Fertigung nicht nur 8 zusätzliche Pferde, so dass die Gesamtleistung auf 300 PS steigt, sondern darüber hinaus den passenden, sonoren Sound, der das Ankommen des Cargraphic Porsche Cayenne Diesel hörbar unterstreicht.

Richtig komplett wird der KTC 300 von Cargraphic jedoch erst mit dem einem Tieferlegungsmodul für die Luftfederung, welches das Fahrzeug vorne um 40 Millimeter und hinten um 30 Millimeter absenkt. Somit wirkt der Cayenne in der Optik nicht nur athletischer, sondern ist beim Handling auch noch dynamischer.

Passende Räder dürfen ebenfalls nicht fehlen, um die Radkästen richtig auszufüllen: Cargraphic stattet den Porsche Cayenne Diesel KTC 300 mit Aluminiumfelgen des Typs „Sport“ aus, die vorne in 9,5 x 22 Zoll mit Reifen im Format 275/35 zum Einsatz kommen und hinten in 10,5 x 22 Zoll mit Pneus in 315/30. Die Dreiteiler bestechen dabei durch einen warm ausgelagerten Gussstern. Weitere Felgen-Designs ergänzen das Angebot.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Lumma Porsche Cayenne: Elegantes Dieseln mit Funktionalität

Lumma Porsche Cayenne: Elegantes Dieseln mit Funktionalität

Sportlich und elegant: Lumma, eher bekannt für seine Extremumbauten, kann auch anders und lässt es beim neuen Porsche Cayenne außen stilvoller angehen. Um den Fahrspaß zu erhöhen, gibt es darüber hinaus für …

Porsche 918 Spyder: Grünes Licht für den Öko-Supersportwagen

Porsche 918 Spyder: Grünes Licht für den Öko-Supersportwagen

Der Porsche 918 Spyder geht in Serie, um die Nachfolge des Carrera GT anzutreten. Die 718 PS starke Studie des Hochleistungs-Mittelmotorsportwagens mit Plug-in-Hybrid-Technik und minimalem …

Cargraphic Porsche 997 Turbo: 585 PS für den Allrad-Elfer

Cargraphic Porsche 997 Turbo: 585 PS für den Allrad-Elfer

Porsche 911 mit Allrad heißt ab Werk: Maximal 530 PS im Turbo S und im Turbo 500 PS. Cargraphic genügte das nicht. Deshalb reizte der Pfälzer Porsche-Tuner das Leistungspotenzial des Motors weiter aus und …

TechArt Porsche Panamera Turbo: 580 PS auf Knopfdruck

TechArt Porsche Panamera Turbo: 580 PS auf Knopfdruck

Power auf Knopfdruck gibt es jetzt bei TechArt für den Porsche Panamera Turbo. Der neue Leistungskit TA 070/T1 versorgt den viertürigen Sportwagen genau dann mit dem gewissen Extra an Leistung, wenn dies der …

Switzer Porsche 911 Turbo P800: Mehr als genug ist nicht genug

Switzer Porsche 911 Turbo P800: Mehr als genug ist …

Tim Switzer liebt es extrem. Immer, wenn etwas mehr als genug zu sein scheint, setzt der US-Amerikaner noch eins drauf. Der renommierte Tuner aus dem Bundesstaat Ohio konnte sich zum Beispiel nicht damit …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo