Carlsson CK 63 S: Klein und stark - Satte 565 PS für Mercedes C 63 AMG

, 22.10.2008

Mit dem C 63 AMG gab Mercedes-Benz bereits ein eindrucksvolles Statement ab und verpackte einen 6,3 Liter großen V8-Motor in ein relativ kleines Auto. Wem die serienmäßige Leistungsausbeute von 457 PS nicht reicht, für den aktiviert Carlsson das verborgene Potential: Mit bis zu 565 PS zeigt der Carlsson CK63 S vielen Konkurrenten die Endrohre. Und mit neuen Rädern und einer sportlichen Aerodynamik versehen, weist das von Carlsson veredelte Topmodell der C-Klasse auch äußerlich klare Attribute eines Spitzensportlers auf.


Die ausgefeilte, kraftvoll-dynamisch anmutende Carlsson-Aerodynamik besteht aus einem Frontspoiler, der Frontspoilerlippe RS und aus einem modifizierten Heckspoiler mit Carlsson-Logo-Einprägung, der bei höheren Geschwindigkeiten stabilisierend wirkt. Alle Anbauteile sind aus hochwertigem PUR oder wahlweise in Echtcarbon gefertigt.

Der für den Motortyp M156 erhältliche Leistungskit von Carlsson erhöht nicht nur die Serienleistung auf 565 PS, sondern auch das Drehmoment von 600 Nm auf 685 Nm. Erheblich zügiger fällt daher auch die Zeit für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h aus: 3,8 Sekunden gegenüber den vorherigen 4,5 Sekunden. Dem nicht enden wollenden Schub setzt Carlsson in allen Versionen bei 300 km/h sanft ein elektronisches Ende.


Außerdem beinhaltet der Kit eine spezielle Anpassung der Motorelektronik, einen Sportluftfilter sowie eine edle dreiteilige Motorabdeckung aus Echtcarbon sowie den obligatorischen Carlsson-Schriftzug in Chrom. Für eine gewaltige Soundkulisse und weitere 15 Extra-PS sorgt derweil der neue Sportnachschalldämpfer.

Das unter Mitwirkung der Rennfahrerin Ellen Lohr - sie konnte bisher als einzige Frau ein DTM-Rennen gewinnen - abgestimmte Gewindefahrwerk lässt sich stufenlos in der Höhe verstellen und vermittelt eine noch höhere Fahrdynamik. Mit der individuell einstellbaren Dämpfungskennlinie kann der Fahrer das Setup zudem nach seinem Geschmack optimieren. Diese Neuentwicklung ermöglicht es dem Fahrer, den Komfort eines Straßenfahrwerkes zu genießen oder im Rahmen eines Renntrainings Bestzeiten zu fahren.

 

Damit die der C-Klasse von Carlsson eingehauchte Mehrleistung sich auf dem Asphalt nicht in Rauch auflöst, empfiehlt sich der Einbau eines drehmomentfühlenden Lamellen-Sperrdifferenzials mit mechanisch variablem Sperrwert (hergestellt mit Wert nach Kundenwunsch). Dadurch erhöhen sich Traktion und Fahrstabilität, insbesondere beim Beschleunigen aus Kurven.


Bei der Entwicklung des Carlsson-Leichtmetallrades „1/16 UL“ achteten die Ingenieure und Designer auf eine optimale Gewichtsoptimierung. So werden Kräfte durch die gleichmäßige Verteilung der Speichen auf das Rad in den Radstern geleitet, ergo eine überdimensionierte Wandstärke verhindert und ein niedriges Radgewicht erreicht.

Modernste Schmiedetechnik sorgt im Vergleich mit gegossenen, in Radlast und Dimension vergleichbaren Rädern für eine Gewichtseinsparung von 38 Prozent. Eingeleitete Kräfte werden durch die Verdichtung des Metalls homogener weitergeleitet als bei einem Gussrad. Das geschmiedete Carlsson-Rad gibt es für den Mercedes-Benz C63 AMG rundum in 8,5x19 Zoll und alternatv an der Hinterchse in 10x19 Zoll.


Ganz dem Begehren der Kunden verpflichtet, stellt Carlsson verschiedene Komponenten vom Sportlenkrad über Lederausstattungen oder Multimediaaccessoires zu einer individuellen Wohlfühlmischung zusammen. In der Manufaktur wird auch der Carlsson CK63 S im Interieur nochmals deutlich individualisiert. Auf Wunsch entstehen so Unikate aus feinsten Materialien.

8 Kommentare > Kommentar schreiben

22.10.2008

Der Front-Ansatz is zwar schwer an der Grenze zum nicht gefallen, den müsste man in Natura sehen. Leistungssteigerung is wohl eh nie falsch und so ein "großer" Sprung, nicht schlecht. Dabei gibt es von AMG für die 63er ein eigenes Motortuning, haben zb. im CLK 63 die Motorsoftware vom ML63, is innerhalb von einer halben Stunde erledigt gewesen. :b2topic:

22.10.2008

Mhhh wie mein Sascha schon gesagt hat ist grade die Front hart an der Grenze. Das größte Problem für mich ist der so sichtbar eingesetzte Grill. Hat irgendwie schon fast was billiges und empfinde ich wirklich als störend. Finde das ganze Kit nicht wirklich schön und auch die Felgen würd ich mir glaub ich so nicht drauf ziehen. Trotzdem ein interessantes Projekt. Werd mal suchen, davon gibts auch schon ein weißen in den USA mit schwarzen Felgen. Nur der Besitzer hat es gebracht den Grill auch weiß zu lackieren. :autsch:

22.10.2008

Ein Fahrzeug der Unteren Mittelklasse mit der Leistung eines Supersportlers ... Absolut unnötig!

22.10.2008

[QUOTE=BMW Power;57768]Ein Fahrzeug der Unteren Mittelklasse mit der Leistung eines Supersportlers ... Absolut unnötig![/QUOTE] Untere Mittelklasse???

22.10.2008

Ich war jetzt auch grad überrascht, was ist den dann Mittelklasse und obere?? Also für mich ist das ein Mittelklasse Wagen, durchaus auch in der oberen Mittelklasse.

22.10.2008

Ja BMW 3er ist obere Mittelklasse was sonst

22.10.2008

[QUOTE=Christoph;57801]Ja BMW 3er ist obere Mittelklasse was sonst

24.10.2008

Vom Design ist der C63 AMG doch perfekt, warum versuchen irgendwelche Tuner das so radikal zu ändern? Okay, bei manchen gelingt der Versuch, aber hier ist er eindeutig in die Hose gegangen. Über 100PS schön und gut, aber die nützen einem nichts, wenn die Optik mies ist. @BMW Power: Für mich gehört die C-Klasse zur oberen Mittelklasse. Außerdem gab es schon Umbauten mit mehr PS.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere MG-News
Brabus Mercedes C 63 AMG: Kraftspritze für die echte Power-Version

Brabus Mercedes C 63 AMG: Kraftspritze für die echte …

Brabus verpasst dem dynamischen Mercedes-Benz C 63 AMG eine Kraftspritze. Mit dem sogenannten Leistungskit „B63 S“ gewinnt der 6,2 Liter große V8-Motor stolze 73 PS Mehrleistung und erreicht fortan eine …

Kicherer SL 63 Carbonic: Sportliche Akzente für den Mercedes SL 63 AMG

Kicherer SL 63 Carbonic: Sportliche Akzente für den …

Der Mercedes-Benz SL 63 AMG stellt bereits ein überzeugendes Kraftpaket dar. Kicherer entdeckte aber noch einige Sport-Gene, um diese weiter zu trainieren. So entlockt der Veredeler aus dem 6,2 Liter großen …

Mercedes-Benz SL 65 AMG Black Series: Pure Performance mit 670 PS

Mercedes-Benz SL 65 AMG Black Series: Pure …

Der neue Mercedes-Benz SL 65 AMG Black Series lässt sich mit wenigen Worten umschreiben: spektakuläre Optik, einzigartige Leistungsdaten, konsequenter Leichtbau und höchste Exklusivität. Das …

Mercedes G 55 AMG: Der Offroad-Klassiker mit neuer Anziehungskraft

Mercedes G 55 AMG: Der Offroad-Klassiker mit neuer …

Mercedes-AMG macht den G 55 AMG noch attraktiver. Der Offroad-Klassiker leistet jetzt 507 PS und präsentiert sich im aktuellen Look. Äußere Erkennungszeichen stellen ein neuer Kühlergrill und neue 19 Zoll …

Kicherer CLK 63 AMG Black Series: Geteilte Freude ist doppelte Freude

Kicherer CLK 63 AMG Black Series: Geteilte Freude …

Gegen die bislang vorherrschende Meinung, dass Sportwagen nur zu Zweit genossen werden können, setzte Kicherer jetzt einen Kontra-Punkt. Der ab Werk nur doppelt bestuhlte und für die Rennstrecke optimierte …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in Serie
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
Urlaub und Auto: 5 hilfreiche Tipps
Urlaub und Auto: 5 hilfreiche Tipps
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit Mega-Reichweite
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit …
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo