Caterham X330: Dieser Seven ist eine echte Rakete

, 13.06.2007

Der Lotus Seven stellt das Original der britischen Leichtbausportwagen dar. Im Jahre 1957 auf den Markt gekommen, verkauft Caterham den Seven seit Ende der 1950er-Jahre und erwarb 1973 von Lotus die Rechte, den Sportler selbst zu produzieren und weiterzuentwickeln. Zum 50. Geburtstag des Seven beschenkt sich Caterham mit einem brachialen Concept Car, dem X330.


Für die fahrbare Studie gibt es derzeit keine Pläne für eine Serienproduktion. Dennoch soll der X330 die zukünftige Richtung von Caterham zeigen. Um es vorwegzunehmen: Der X330 ist der stärkste Seven, den es je gab. Für den Vortrieb sorgen satte 330 bhp, umgerechnet 335 PS, und ein maximales Drehmoment von 300 Nm, das zwischen 5.500 und 7.500 U/min anliegt.
{ad}
Die Rede ist von einem in Leichtbauweise entstandenen Sportwagen. Das Leistungsgewicht wird mit 600 bhp pro Tonne angegeben; das sind atemberaubende 1,64 kg/PS. Welchen raketenartigen Vortrieb der X330 bietet, lässt sich erahnen. Performance-Werte geben die Briten leider nicht an. Aber der Caterham X330 unterbietet sogar das Leistungsgewicht des 1.001 PS starken Bugatti Veyron, der es auf 1,89 kg/PS bringt und in 2,5 Sekunden auf Tempo 100 spurtet.


Um diese Performance zu ermöglichen, hauchte Caterham dem 2,3 Liter großen Cosworth-Vierzylinder eine Leistungsspritze von rund 35 Prozent gegenüber dem CSR Superlight als Basis ein. Statt eines Saugers im CSR, verrichtet beim X330 ein Kompressor seine Arbeit.

Eine Maxime von Caterham ist es, seine Fahrzeuge immer leichter werden zu lassen. Auch beim X330 gelang dies. Um das Gewicht des Zweisitzers weiter zu reduzieren, besteht das Gitterrohrchassis aus leichterem, doch ebenso festem Stahl, während die Macher bei der Karosserie größtenteils auf Carbon setzten. Gegenüber dem CSR260 stellt das eine Gewichtseinsparung von ca. 15 Kilogramm.


Wenn der X330 die Richtung von Caterham bestimmt, dann sind die Briten für die Zukunft gewappnet; denn der aus Österreich stammende, ebenfalls in extremer Leichtbausweise entstandene KTM X-Bow startete mit überragenden Erfolg und lässt sich als Konkurrent im modernen Gewand betrachten.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

13.06.2007

Super Seven, ein Taum und dazu noch dieser Cosworth mit Zwangsbeatmung Wen schon ein englisches Auto, dann ein Lotus oder Super Seven :cool:

13.06.2007

Es gab doch mal so eine breite Leiste in der 3 kleine Frontscheinwerfer eingefasst wahren. Die hat mir besser gefallen als diese großen! Außerdem gefällt mir dieses platte Heck nicht so gut. Da könnten die mal ein bisschen Form rein bringen. Ansonsten echt schön. Und der muss wirklich vorwärts gehen wie Sau:evil:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Caterham-News
Caterham: Kleines Power-Upgrade für den Seven

Caterham: Kleines Power-Upgrade für den Seven

Die puristischen Roadster von Caterham sind bekannt für die extreme Leichtbauweise und ihre Agilität. Nach dem Aus von Rover entschieden sich die Briten für Ford als neuen Motorenlieferanten und bringen den …

Caterham CSR260 Superlight: Leichter und schneller

Caterham CSR260 Superlight: Leichter und schneller

Die puristischen Sportwagen von Caterham sind bekannt für ihr geringes Gewicht. Jetzt legen die Briten vom erfolgreichen Modell CSR260 eine Superlight-Version auf. Der Name sagt es schon, es handelt es sich …

Renner für die Straße: Neuer Caterham Superlight R400

Renner für die Straße: Neuer Caterham Superlight R400

Mit dem neuen Caterham Superlight R400 bringt die britische Schmiede einen Seven auf den Markt, der nur noch 525 kg wiegt. Dem gegenüber stehen satte 210 bhp (213 PS), was mit 2,47 kg/PS dem Leistungsgewicht …

Stärker und radikaler: Der neue Caterham CSR

Die britische Schmiede Caterham hat einen neuen Seven im Angebot, den mit zwei leistungsstarken Motoren versehenen und technisch fundamental überarbeiteten Seven CSR. Zusammen mit dem neuen Caterham kehrt …

Explosiv: Das neue Geschoss von Caterham

Die britische Sportwagenschmiede Caterham, bekannt durch den Weiterbau des legendären Super Seven, wird Ende April 2004 einen explosiven Sportler in Leichtbauweise auf den Markt bringen: den Superlight R500 …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte Empfehlung ist
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte …
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert sich
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro günstiger als der M4
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne elektrische Hilfe
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne …
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo