Fernando Alonsos neuer Dienstwagen - ein Lancia Thema

, 11.12.2012


Nur knapp verpasste der hart kämpfende Ferrari-Pilot Fernando Alonso bei der diesjährigen Formel-1-Weltmeisterschaft den Fahrertitel, den sich der deutsche Sebastian Vettel mit Red Bull holte. Im Rahmen der traditionellen Saison-Abschlussveranstaltung der „Ferrari World Finals“ auf der Rennstrecke Ricardo Tormo de Cheste im spanischen Valencia erhielt Alonso jetzt seinen neuen Dienstwagen: einen Lancia Thema Executive 3.0 V6 MultiJet II.


Mit Ferrari holte Alonso noch keine Weltmeisterschaft, dies war dem Spanier bislang 2005 und 2006 nur mit Renault vergönnt. Derweil erhält Vettel von Sponsor Infiniti sogar sein eigenes Sondermodell: die auf 420 PS leistungsgesteigerte und aerodynamisch optimierte Infiniti FX Sebastian Vettel Version. Da wiegt die aktuelle Nachricht „Fernando Alonso fährt Lancia Thema" noch schwerer.

Dennoch: Das globale Flaggschiff von Lancia weiß zu überzeugen und verwöhnt mit exklusiven Ausstattungsmerkmalen wie zweifarbigen Ledersitzen, einem Lederbezug von der Edelmanufaktur „Poltrona Frau“ für das Armaturenbrett sowie Echtholz-Einlagen in der Konsole und den Türverkleidungen.

Das mit Chrom-Teilen akzentuierte Armaturenbrett mit zafiroblauer Instrumentenbeleuchtung bietet „UConnect Touch“, ein hochwertiges Telematic-System mit einem 21,3 Zentimeter großen Touchscreen. Die üppige Serienausstattung hält außerdem ein Garmin-Navigationssystem, einen SD-Kartenleser für MP3/WMA-Dateien, USB-Schnittstellen mit iPod-Steuerung, einen DVD Spieler und eine Zweizonen-Klimaanlage bereit.

Das Design des Lancia Thema vereint amerikanische Größe mit italienischem Stil. Die Spitze des C-förmig angeordneten LED-Tagfahrlichtes verweist auf den ausdrucksstarken Kühlergrill mit seiner klaren, horizontalen Linienführung, den Bi-Xenon-Scheinwerfer flankieren. Die Silhouette des Lancia Thema bezieht ihre Anziehungskraft von einer hohen Gürtellinie und kraftvoll ausgeformten Radläufen. Verchromte Auspuffrohre unterstreichen ebenfalls den luxuriösen Anspruch des Lancia-Flaggschiffes.

Für den Vortrieb des Lancia Thema Executive 3.0 V6 MultiJet II sorgt ein V6-Turbo-Diesel, der 239 PS und 550 Nm Drehmoment bereits bei 1.800 Touren generiert. So ausgerüstet beschleunigt der Thema in 9,0 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erzielt eine Vmax von 232 km/h. Dem gegenüber steht ein kombinierter Spritverbrauch von 7,1 l/100 km.

Die stärkste Ausführung des Lancia Themas blieb allerdings Fernando Alonso vergönnt. Aus einem Hubraum von 3,6 Litern leistet der V8-Benziner 286 PS und 340 Nm bei 4.650 U/min. Mit Heckantrieb beschleunigt der Thema in 7,9 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lancia-News
Lancia Delta HF Integrale Evoluzione

Lancia Legends No. 1 - Echte Legenden sterben nie

Lancia-Fans mussten 1991 tief durchatmen: der italienische Traditionskonzern verabschiedete sich von der internationalen Motorsportbühne. Das Zepter wurde vom Werksteam an das einzig verbliebende …

Lancia Ypsilon

Lancia Ypsilon: Aufwertung für das italienische …

Unverwechselbar ist das Design des extravaganten Lancia Ypsilons, der italienischen Lifestyle verkörpert. Jetzt unterstreicht das zugleich kleine und bullige wie auch charmante City Car mit Aufwertungen und …

Eine wichtige Rolle im Woody Allen-Film ''To Rome with Love'' spielt der Lancia Thema.

To Rome with Love: Lancia Thema wird bei Woody Allen …

Starregisseur Woody Allen schwärmt von Italien und drehte seinen neuen Film „To Rome with Love“ in der italienischen Hauptstadt mit einem Ensemble von bekannten Filmgrößen. Eine wichtige Rolle in der …

Ab Herbst 2012 gibt es den Lancia Thema mit Allradantrieb.

Lancia Thema AWD: Allrandantrieb mit dem Sound von Dr. Dre

Der Lancia Thema stellt eine italienische Alternative im Luxus-Segment dar. Ergänzend zu den Varianten mit Hinterradantrieb ist die elegante Limousine ab Herbst 2012 auch mit Vierradantrieb verfügbar. 286 PS …

Das Lancia Flavia Cabrio stellt eine interessante Alternative für den Open-Air-Genuss dar.

Lancia Flavia Cabrio: Das viersitzige Open-Air-Vergnügen

Nach den positiven Reaktionen des Publikums auf die Studie Lancia Flavia Cabriolet auf dem Genfer Automobilsalon 2011, beschlossen die Italiener, das Flavia Cabriolet als Serienmodell auf dem europäischen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was noch kommt
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was …
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der …
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als Gebrauchter taugt
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als …
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo