G-Power BMW M3 RS E9X: Der versägt einen Lamborghini Huracán

, 24.12.2015


Das ist eine Höllen-Maschine: Der neue G-Power BMW M3 RS E9X zeigt sogar einem Supersportwagen wie dem Lamborghini Huracán die Rücklichter. Dafür sorgt ein mächtiges Power-Upgrade auf 740 PS und 700 Nm Maximaldrehmoment - nicht auf Basis des neuen BMW M3, das Tuning erfolgte bei der Vorgänger-Generation BMW M3 E92. Doch damit gab sich G-Power noch nicht zufrieden und verpasste dem Supersportwagen-Schreck einen scharfen Aerodynamik-Kit aus Carbon.


In der Serie besaß das von 2007 bis 2013 gebaute BMW M3 Coupé E92 einen 4,0 Liter großen V8-Motor mit 420 PS und 400 Nm Maximaldrehmoment. Das erschien dem Tuner deutlich zu schwach. Das „SK III“-Kompressorsystem hebt den G-Power BMW M3 RS E9X mit einer Spitzenleistung von 740 PS bei 8.100 U/min und einem maximalen Drehmoment von 700 Nm bei 5.900 Touren ohne Umschweife direkt in Supersportwagen-Sphären. Das Kompressorsystem von G-Power ist ab 49.564 Euro erhältlich.

Derart ausgerüstet, spurtet der G-Power BMW M3 RS E9X in nur 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Aus dem Stand fällt die 200 km/h-Marke bereits nach 9,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt über 340 km/h. Da kann sogar ein Lamborghini Huracán LP 610-4 mit einem 5,2 Liter großen V10-Triebwerk nicht mithalten, das für 610 PS und 560 Nm gut ist. Der italienische Sportwagen benötigt zwar nur 3,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Aber 200 km/h sind erst nach 9,9 Sekunden erreicht und die Top-Speed beträgt „nur“ 325 km/h.

Das gigantische Leistungsplus von 320 PS und 300 Nm erzielte G-Power beim M3 RS E9X durch eine Hubraumerweiterung von 4,0 auf 4,6 Liter und die Montage eines „ASA T1-724“-Kompressors. Selbstverständlich durfte eine aufwändige Anpassung der Peripherie nicht fehlen. Hier setzt G-Power auf geschmiedete und verstärkte Kolben des Technologiepartners Mahle sowie ein maßgeschneidertes Kühlerpaket, das aus vergrößerten Volumina für die Öl- sowie Wasserkreisläufe und einem kompletten Ladeluftkühlsystem besteht.

Die Verarbeitung der Abgase übernimmt eine handgefertigte Titan-Anlage mit zwei 100-dcpi-Metallkatalysatoren. Durch die Verwendung des Werkstoffs Titan beträgt die Gewichtsersparnis gegenüber der Serienanlage beachtliche 26 Kilogramm. Das „G-Power SK III“-Kompressorsystem soll darüber hinaus durch eine einmalige Sportmotoren-Charakteristik mit verzögerungsfreier und direkter Gasannahme bestechen.


Neben der schieren Leistung ist ein möglichst niedriges Gewicht für außergewöhnliche Performance-Leistungen extrem wichtig. Hier bietet G-Power für den BMW M3 RS E9X verschiedene Aerodynamik-Komponenten aus Sichtcarbon an. Die Carbon-Venturi-Motorhaube „RR“(4.760 Euro) ist auch als „RS“-Version in Wagenfarbe erhältlich und wurde entwickelt, um die heiße Abluft der leistungsgesteigerten Motoren so schnell wie möglich aus dem Motorraum abzuleiten. Ohne sie würde ein spürbarer Leistungsverlust entstehen, da die Motorelektronik ab einer festgelegten Temperatur Kennfelder mit reduzierten Zündwinkeln verwendet.

Mit der nur 8,4 Kilogramm leichten Venturi-Motorhaube - eine Gewichtsersparnis von 2,6 Kilogramm gegenüber der Serie - wird der Motorraum stets dynamisch entlüftet und so eine zusätzliche thermische Belastung vermieden.

Für eine Gewichtsersparnis von fast fünf Kilogramm sorgt die Carbon-Kofferraumhaube „RS“ (3.570 Euro), die zudem den exklusiven Charakter des G-Power BMW M3 RS E9X hervorhebt. Der Carbon-Heckflügel im GTS-Design (2.975 Euro) erhöht die Downforce auf der Hinterachse und bringt dank seiner CNC-gefrästen Aluminiumfüße nur ein Gewicht von 1,2 Kilogramm auf die Waage. Für mehr Anpressdruck auf der Vorderachse sorgt ein Carbon-Frontspoiler „RS“ (2.915 Euro), der wahlweise mit oder ohne „Air Intake“ erhältlich ist.

Zur Verbesserung des Handlings ist die Reduzierung der ungefederten Massen ein probates Mittel. Dies erzielt G-Power mit seinem „Hurricane RR“-Schmiederadsatz für 7.995 Euro in 9,0 x 20 Zoll an der Vorderachse und hinten in 10,5 x 20 Zoll. Die Felgen bezog der Tuner mit Reifen im Format 245/30 ZR20 vorne und 295/25 ZR20 hinten. Die aus besonders leichtem High-Tech-Flugzeug-Aluminium gefertigten Räder lassen sich in den drei Farben „Jet Black“, „Gun Metal Grey“ und „Stardust Silver“ ordern. Auf Wunsch versieht G-Power die Räder sogar mit einer persönlichen Signatur. Zudem ist das „Hurricane RR“-Rad mit „Diamant Cut“ samt einer glanzgedrehten Oberfläche auch komplett poliert lieferbar.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lamborghini-News
Novitec Torado Lamborghini Huracán N-Largo

Novitec Torado Lamborghini Huracán N-Largo: Auf 860 …

Brutal stark und richtig breit: Der neue Novitec Torado Lamborghini Huracán N-Largo geht in die Extreme. Auf nur 25 Exemplare limitiert, besticht das 860 PS starke Biest nicht nur durch seine unbändige …

Lamborghini Huracán LP 580-2

Lamborghini Huracán LP 580-2: Mit Heckantrieb ein …

Ein Preisbrecher von Lamborghini? In der Tat: Der neue Lamborghini Huracán LP 580-2 kommt mit nur 30 PS weniger, ist zudem leichter als die bislang bekannte Allrad-Version und bietet dazu mit dem Heckantrieb …

Vorsteiner Novara Lamborghini Huracán

Vorsteiner Lamborghini Huracán Novara: Extremes …

Aggressiv ist kein Ausdruck: Bereits in der Serie ein starkes Stück, verwandelte Vorsteiner den Lamborghini Huracán in eine besonders extreme Version, die auffälliger nicht sein könnte. Dabei ließ der Tuner …

xXx Performance Lamborghini Huracán

xXx Performance Lamborghini Huracán: Geballte Power …

Grell, laut und 690 PS stark: Dieser italienische Wirbelsturm in Form des xXx Performance Lamborghini Huracán tobt sich beim Tritt auf das Gaspedal richtig aus. Verantwortlich dafür zeichnet der …

Mansory Lamborghini Huracán Torofeo

Mansory Lamborghini Huracán Torofeo: 1250 PS in Sichtcarbon

1250 PS und radikal neu interpretierte Mansory den Lamborghini Huracán. Wie sich das für einen Mansory gehört, sparten die Macher nicht an Carbon und präsentieren erstmals den Mansory Lamborghini Huracán …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
Audi Q8 Test: Audis Antwort auf den BMW X6
Audi Q8 Test: Audis Antwort auf den BMW X6
BMW 3er M Performance 2019: Live-Fotos zeigen mehr Dynamik
BMW 3er M Performance 2019: Live-Fotos zeigen …
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo