Hyundai ix35 (2014): Attraktive Neuerungen speziell für die Deutschen

, 11.09.2013


Er ist ein Bestseller unter den Kompakt-SUV, doch einen Stillstand gibt es nicht. Der Hyundai ix35 zeigt sich jetzt im Rahmen eines Facelifts mit einem noch attraktiveren Design, einer modifizierten Ausstattung und einem neuen Motor. Das Modelljahr 2014 soll den großen Erfolg weiter steigern. Seit seiner Markteinführung im Jahr 2010 fand der Hyundai ix35 alleine in Deutschland über 50.000 Käufer.


Der neue ix35 steht in den drei neu definierten Ausstattungslinien „Classic“, „Trend“ und „Style“ als Fronttriebler oder Allradler sowie wahlweise mit zwei modernen Benzinmotoren mit einem Leistungsspektrum von 135 PS bis 166 PS und drei Selbstzündern von 116 PS bis 184 PS zur Verfügung. Die Preisliste beginnt bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 20.970 Euro für den 135 PS starken ix35 GDI 1.6 Classic mit Vorderradantrieb und Sechsgang-Schaltgetriebe. Wie bislang gewährt Hyundai auch für die modifizierte Auflage des Erfolgsmodells fünf Jahre Neuwagengarantie ohne Kilometerbegrenzung.

Design: Die Neuerungen des Modelljahres 2014

Eine schwungvolle Dachlinie und das Wechselspiel von konkaven sowie konvexen Flächen mit schwungvoll gesetzten Kanten sorgen seit jeher für ein athletisches Erscheinungsbild des Hyundai ix35. Optisch gibt sich der neue Hyundai ix35 auf den ersten Blick serienmäßig durch ein hell strahlendes LED-Tagfahrlicht zu erkennen.

Eine bessere Sicht ist ab sofort für den Fahrer möglich: Erstmals rüsten die Koreaner den ix35 mit Bi-Xenon-Scheinwerfern aus - in der Ausstattungslinie „Style“ serienmäßig und in der „Trend“-Linie auf Wunsch. Moderne Lichttechnik kennzeichnet die Heckpartie des ix35: Dort setzen neu gestaltete LED-Rückleuchten ab der Ausstattungslinie „Trend“ frische Akzente.

Als weitere optische Merkmale des Modelljahrganges 2014 erweisen sich die im Haifischflossenstil gestaltete Dachantenne des Navigationssystems, eine neue schwarze Seitenschutzbeplankung auf den Türen und die markanten serienmäßigen Leichtmetallfelgen. Während der Hyundai ix35 Classic auf 16-Zoll-Rädern fährt, rollen die Ausstattungslinien „Trend“ und „Style“ ab Werk auf Pendants mit 17 Zoll. Optional stehen 18-Zöller zur Wahl.


Saubere Arbeit: Benziner mit mehr Leistung, Diesel mit weniger Emissionen

Zu den größten Änderungen des City-Roaders von Hyundai zählt der neue 2.0-Liter-Benziner. Mit 166 PS zeigt er sich drei PS stärker als das Vorgängertriebwerk, soll aber mit einer spürbar dynamischeren Leistungsentfaltung überzeugen. So steigt beispielsweise die Höchstgeschwindigkeit im Vergleich zum bislang eingesetzten Aggregat in Verbindung mit Sechsganggetriebe um 12 km/h auf 196 km/h

Zugleich sorgt das von 194 Nm auf 205 Nm angehobene maximale Drehmoment für ein Temperament, das sich mit kraftvollem Vortrieb aus unteren Drehzahlen positiv bemerkbar macht. Die Öko-Bilanz kann sich ebenfalls sehen lassen: Der Gesamtverbrauch liegt mit 7,8 Litern auf 100 Kilometern für die Schaltvariante weiterhin auf günstigem Niveau.

In ihren Leistungsdaten unverändert bleiben der Einstiegsbenziner und die drei CRDi-Turbodiesel. Tatsächlich jedoch überraschen speziell die beiden stärkeren Selbstzünder mit 2,0 Litern Hubraum durch niedrigere CO2-Emissionen als zuvor. In Zahlen ausgedrückt: Die frontgetriebene und mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombinierte Variante mit 136 PS gibt künftig statt 147 Gramm CO2 pro Kilometer nur noch 141 Gramm aus - eine Verbesserung um über vier Prozent. Im 184 PS starken und 195 km/h schnellen 4WD-Topdiesel mit Sechsstufenautomatik sank der Kohlendioxid-Ausstoß von 187 g/km auf lediglich noch 180 g/km.

Fahrwerk: Noch stärker auf deutsche Bedürfnisse zugeschnitten

Mit weiter verbesserten Federungs- und Fahreigenschaften möchte Hyundai den hohen Anforderungen speziell deutscher Kunden nochmals umfangreicher nachkommen. Die elektromechanische Servolenkung soll Lenkbefehle nun deutlich präziser umsetzen. Ihr Debüt in der ix35-Baureihe feiert zudem das variable, mit dem Kompaktmodell i30 erstmals eingesetzte „Flex Steer“-System. Damit kann der Fahrer auf Knopfdruck aus den drei Kennlinien „Normal“, „Comfort“ und „Sport“ die von ihm je nach Fahrsituation bevorzugte Lenkunterstützung festlegen.


Ebenfalls neu: Die Anhänger-Stabilisierung TSA ergänzt das elektronische Stabilitätsprogramm ESP und sorgt für ein Plus an Sicherheit, wenn der ix35 - der speziell in den Dieselversionen bis zu 2.000 Kilogramm auf den Haken nehmen darf - als Zugfahrzeug dient.

Interieur: Neue Extras für mehr Wohlbefinden

Große Platzverhältnisse im Innenraum und ein üppiger Gepäckraum von 465 Litern bei aufrechten Sitzlehnen kennzeichnen den Hyundai ix35. Sollen sperrige Güter transportiert werden, lässt sich die Zuladung des kompakten SUV durch Umlegen der Rücksitzlehnen auf bis zu 1.436 Liter erweitern.

Eine Steigerung des Wohlfühlambientes zum neuen Modelljahr, das insbesondere von hochwertigeren Materialien profitiert kann nicht schaden. Hinzu kommen spezielle Blenden im Aluminium-Look und neu gestaltete, fortan bei Dunkelheit bläulich illuminierte Getränkehalter in der Mittelkonsole vorne.

Neu strukturiert und zum Teil deutlich aufgewertet zeigt sich ferner das Ausstattungsangebot mit den Linien „Classic“, „Trend“ und „Style“, die ausstattungsbereinigt einen Kundenvorteil von bis zu 830 Euro bieten und jetzt auch Komfortextras wie etwa ein beheizbares Lederlenkrad umfassen. Neben einem optionalen Navigationssystem mit vergrößertem 7-Zoll-Touchscreen steht für die modifizierte Audioanlage nun ein 4,3 Zoll großer Monitor zur Verfügung, der das Bild der eingebauten Rückfahrkamera zeigt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Hyundai-News
Hyundai offeriert fünf Jahre kostenlose Karten-Updates für das Navigationssystem.

Hyundai MapCare: Jetzt 5 Jahre kostenlos …

Fünf Jahre kostenlose Karten-Updates für das Navigationssystem, ein Kundenvorteil von über 800 Euro und zusätzlich ein 5-Jahre-Garantiepaket für sorgenfreie Mobilität: Hyundai möchte seine Kunden jetzt noch …

Hyundai i10 (2014)

Hyundai i10 (2014): Die neue Generation - ein …

Kleinstwagen erobern immer weiter die Städte. Kein Wunder, dass der Hyundai i10 als Kleinster im Fahrzeugprogramm der Koreaner zugleich eines der erfolgreichsten Modelle von Hyundai auf dem deutschen Markt …

Hyundai-Fahrer dürfen kostenlos ins Legoland

Hyundai-Fahrer dürfen kostenlos ins Legoland

Hyundai-Fahrer und ihre Familien erwartet am 3. und 4. August 2013 ein besonderes Erlebnis: Dann gewährt Hyundai, seit 2010 strategischer Partner von Legoland, allen Hyundai-Fahrern und bis zu drei …

Hyundai Santa Fe 2.0 CRDi

Hyundai Santa Fe 2.0 CRDi: Neuer Turbo-Diesel …

Die Auto-Welt befindet sich in einem SUV-Rausch. Während die einen Offroader begehren, schimpfen die Gegner über den hohen Spritverbrauch. Doch SUV und Sparsamkeit brauchen kein Widerspruch zu sein: Hyundai …

Hyundai i30 Kombi Business Package

Hyundai i30/i40 Kombi: Neue Business-Pakete für mehr …

Neue Business-Pakete speziell für Gewerbekunden offeriert Hyundai nun auch für die Kombis der Kompaktbaureihe Hyundai i30 und des Mittelklassemodells Hyundai i40, mit dem die Kunden ihr Fahrzeug noch …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo