Jaguar XF Black Pack: Die extra böse Raubkatze

, 07.12.2010


Jaguar hat jetzt seiner oberen Mittelklasse XF erst einmal in Großbritannien ein besonders böses Outfit verpasst: Der Jaguar XF Black Pack hebt sich durch eine verschärfte Optik von seinen Serien-Brüdern ab. Das Black Pack-Paket ist für mehrere XF-Modelle bis hin zum 510 PS starken XFR erhältlich und beginnt bei 950 Britischen Pfund (derzeit rund 1.120 Euro). Dazu gehören dunkelgraue 20-Zoll-Felgen, ein glänzend schwarzer Kühlergrill und Fensterrahmen im selben Ton.


Seitdem Jaguar ein solches „Black Pack“ zusammen mit einem „Speed Pack“ für sein Sport-Coupé XK auf den Markt brachte, entschied sich jeder zweite XK-Käufer für eine der Sonderausstattungen. Das übertraf die Erwartungen von Jaguar um 100 Prozent und gab den Anstoß für das XF Black Pack.

Um die optische Wirkung der Einzelkomponenten sicherzustellen, gibt es das Ausstattungspaket nur in Verbindung mit bestimmten Außenfarben: „Polaris White“, „Spectrum Blue“, „Ultimate Black“, „Stratus Grey“, „Lunar Grey“ und „Liquid Silver“. Dazu kommen die nur für den XFR erhältlichen Sondertöne „Kyanite Blue“ und „Salsa Red“.

Um die Wirkung auf die Spitze zu treiben, kann man das Black Pack mit einem Aerodynamik-Paket für den XF kombinieren, das Komponenten wie eine überarbeitete Front mit niedrigeren Lufteinlässen und schwarzen Inserts im Grill sowie die Seitenschweller des XFR umfasst.

Insgesamt hofft Jaguar, die ohnehin erfreuliche Nachfrage nach dem XF mit solchen Paketen nochmals steigern zu können. Von ihrer oberen Mittelklasse (Konkurrenz: BMW 5er, Audi A6 oder A7, Mercedes E-Klasse, Lexus GS) konnte die Raubkatzen-Marke seit 2008 über 100.000 Einheiten verkaufen.

Das Top-Modell, der Jaguar XFR, besticht dabei durch einen extrem starken Antrieb: Das 5,0 Liter große V8-Kompressor-Triebwerk entwickelt satte 510 PS und 625 Nm Drehmoment - die Symbiose einer Luxuslimousine mit der Leistung eines Sportwagens. Der gewaltige Motor beschleunigt den XFR in nur 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit begrenzt Jaguar elektronisch auf 250 km/h.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

07.12.2010

Sieht deutlich besser aus.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Jaguar-News
Geschärfte Optik durch neue LED-Tagfahrlichter.

Arden Jaguar XJ AJ22: Mit 605 PS auf heißer Jagd

Richtig bissig zur Sache geht der von Arden veredelte Jaguar XJ. Hinter der harmlos klingenden Bezeichnung „Arden AJ22“ verbirgt sich eine bis zu 605 PS starke Luxus-Raubkatze, die nicht nur bei der heißen …

Jaguar XJ Sentinel: Die gepanzerte Groß-Katze

Jaguar XJ Sentinel: Die gepanzerte Groß-Katze

Manche Luxuslimousinen sind aus triftigem Grund gepanzert. In Russland gibt es beispielsweise einen großen Markt für besonders geschützte Karossen und ihre geschäftstreibenden oder sogar regierenden …

Jaguar X-Type Diesel mit Leistungssteigerung

Tuner J Nothelle präsentiert den Jaguar X-Type Diesel 2.0 mit einem umfangreichen Komplettstyling-Programm und der neuen Dieselleistungssteigerung J Tronic®. Die J Tronic® sorgt beim X-Type Diesel für …

Jaguar C-X75: Die 780 PS starke Elektro-Turbine

Jaguar C-X75: Die 780 PS starke Elektro-Turbine

Ich will Spaß, ich geb Gas! 1988 enthüllte Jaguar mit dem XJ220 einen rassigen Supersportwagen, der Rekorde brechen sollte. Doch die spätere Serienversion enttäuschte mit einem kleineren, 542 PS starken …

Arden Jaguar XKR 75: Scharf gespitzte Krallen für eine Rarität

Arden Jaguar XKR 75: Scharf gespitzte Krallen für …

Seine Krallen fährt der auf nur 75 Exemplare limitierte und besonders sportlich ausgerichtete Jaguar XKR 75 bereits serienmäßig aus. Arden spitzt nun die Krallen der seltenen Raubkatze: Der mit 530 PS …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim …
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Kia Sorento Plug-in-Hybrid Test: So sparsam ist er wirklich
Kia Sorento Plug-in-Hybrid Test: So sparsam ist …
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste Auto der Welt
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste …
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart richtig Sprit
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart …
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star Award 2021
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo