JE Design Seat Ibiza ST: Ein Mini-Kombi mit Feuer unterm Hintern

, 09.05.2011


Einen kleinen Sport-Kombi schuf JE Design aus dem Seat Ibiza ST. So glänzt der Spanier, der immerhin 410 Liter für sportliches Gepäck bereithält, neben einer deutlich dynamischeren Optik durch eine Leistungssteigerung für den Top-Diesel, die für Feuer unterm Hintern sorgt. Im Innenraum dürfen sich die Insassen fortan über echten Luxus und Komfort freuen.


Zum Bodykit gehört ein schon im Stand echte Rasanz vermittelnder Frontspoiler, ein markanter Sportkühlergrill und Scheinwerferblenden für den „bösen Blick“. Das kräftige Profil unterstreichen modifizierte Seitenschweller, während ein Heckschürzenansatz hinten den Auftritt für die Augen schärft.

Zur Kombination mit den originalen Stoßdämpfern gedacht sind die mehr Agilität versprechenden Tieferlegungsfedern, die den Seat Ibiza ST um 35 Millimeter absenken. Dies kommt auch der Optik zugute, lauert der Seat doch nun bedeutend niedriger und bedrohlicher über dem Asphalt.

Ein Wechsel der Räder ist bei der Fahrzeugveredelung elementar. JE Design offeriert in seinem Ibiza-Programm das sportlich-elegante Raddesign „Multispoke“. Wahlweise gibt es die Felge in 7x17 Zoll mit Reifen im Format 215/40 oder in 7,5 x 18 Zoll mit Gummis im Format 215/35. Darüber hinaus hat der Kunde die Wahl zwischen den Finishes „Shadow Silver“ oder „Schwarz matt / Felgenrand silber“.

Wer die Leistung des kleinen Spaniers verbessern möchte, ist bei JE Design ebenfalls an der richtigen Adresse. Ein Power-Plus mittels einer Zusatzelektronikbox für den 1.6 TDI CR von 105 PS auf 121 PS ist ab sofort lieferbar. Damit rennt der kleine Spanier stolze 194 km/h, (Serie 188 km/h) und beschleunigt in 10,2 Sekunden auf Tempo 100 (Serie 10,9 Sekunden). Außerdem verbessert sich durch das gesteigerte Drehmoment von 250 Nm auf 282 Nm der Durchzug aus dem unteren und mittleren Drehzahlbereich deutlich.

So sportlich der Seat Ibiza ST von JE Design auch auftritt - im Innern warten Luxus und Komfort auf den Fahrer. Zur Lederausstattung „Elegance“ bietet JE Design ein Lederlenkrad und die Belederung von Schaltsack und Handbremsmanschette an. Die Farbkombination von Leder und Nahtfarbe sind ohne Aufpreis frei wählbar.

In die vorderen Sitzlehnen stickt der Veredeler auf Wunsch ein individuelles Logo. Für den höchsten Reisekomfort gibt es außerdem eine zweistufige Sitzheizung, eine elektrisch einstellbare Lordosestütze für ein rückenschonendes Reisen und ein Massage-System, das äußerst geräuscharm mit 12 Programmen arbeitet.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mini-News
Dean und Dan Caten, besser bekannt als das kanadische Design-Duo DSQUARED².

DSQUARED² Mini Red Mudder: Kerniger Ausblick auf …

Dean und Dan Caten, besser bekannt als das kanadische Design-Duo DSQUARED², stellten jetzt die ersten Skizzen zu ihrem exklusiv für den Life Ball 2011 entworfenen Mini vor. Drei Wochen vor der großen …

Der Mini inspired by Goodwood: Ein auf nur 1.000 Exemplare limitierter Luxus-Mini von Rolls-Royce.

Mini inspired by Goodwood: Ein Luxus-Mini von Rolls-Royce

Jetzt können Mini-Fans ihr Bewusstsein für exklusive Individualität und einen Sinn für stilsichere Eleganz auf besondere Weise zum Ausdruck bringen. Der neue Mini inspired by Goodwood fasziniert durch eine …

Mit dem neuen Trezia trägt Subaru dem wachsenden Bedürfnis Europas nach kompakten Vans Rechnung.

Subaru Trezia: Ein Schatz unter den Minivans

Mit dem neuen Trezia trägt Subaru dem wachsenden Bedürfnis Europas nach kleineren und umweltverträglichen Fahrzeugen Rechnung. Die Kernaussage für dieses neue Produkt lautet „Compact-Van“. Trotz einer Länge …

Kleine Rennmaschine: Der neue Brabus Ultimate Style auf Basis des neuen Smart Fortwo Cabrios.

Brabus Ultimate Style: Smart Fortwo Cabrio wird zur …

Exklusive Stadtsportwagen besitzen einen ganz besonderen Reiz: Sie sind flink, agil und passen in kleine Parklücken. Der neue auf nur 100 Exemplare limitierte Brabus Ultimate Style auf Basis des neuen Smart …

Der von Italdesign Giugiaro entwickelte VW Go! könnte die Produktreihe als Minivan erweitern.

Italdesign VW Go! - Dieser Minivan bringt Größe in die Stadt

In den nächsten Jahren plant der Volkswagen-Konzern eine Vielzahl neuer Modelle. Der von Italdesign Giugiaro für den Stadtverkehr entwickelte VW Go! könnte die Produktreihe als MPV (Multi Purpose Vehicle) …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo