Lamborghini Gallardo LP 570-4 Spyder Performante: Leicht, offen und heiß

, 19.11.2010


Brachial, offen und noch leichter: Der Lamborghini Gallardo LP 570-4 Spyder Performante ist ein heißer Hochleistungsathlet, der puristische Sportlichkeit und extreme Fahrleistung mit jenem einzigartigen Vergnügen verbindet, das nur ein Faltverdeck über einem Zehnzylinder-Triebwerk bieten kann. Schließlich ist jede Fahrt im 570 PS starken Spyder Performante wie eine Reise im Auge des Taifuns.


Design und Aerodynamik: Die Schönheit der Kraft

Die Eleganz eines jeden Lamborghinis ist die Schönheit der hochkonzentrierten Kraft und der präzisen Funktion. Auch beim Gallardo LP 570-4 Spyder Performante konzentriert sich das Design auf die pure Essenz der Formensprache. Die Abmessungen umreißen die Konturen eines dynamischen Keils von 4,39 Metern Länge, 1,90 Metern Breite, aber nur 1,18 Meter Höhe. Dabei ist das Verdeck des Spyder Performante offen wie geschlossen uneingeschränkt höchstgeschwindigkeitstauglich.

Schon auf den ersten Blick ist der Lamborghini Spyder Performante als offenes Pendant zum Gallardo Superleggera erkennbar: Die Modifikationen am Exterieur dienen allesamt dazu, den aerodynamischen Effekt im Vergleich zum Gallardo Spyder zu erhöhen. In enger Zusammenarbeit mit den Windkanal-Experten zeichneten die Macher den Frontstoßfänger neu - plastische, weit herausgezogene Stege fassen die großen Lufteinlässe trapezförmig ein. Zusammen mit der V-förmig zugespitzten Nase und dem Tagfahrlicht aus Leuchtdioden verleihen die schwarzen Stege der Front einen messerscharfen Look. Zudem optimiert dieses Design die Zufuhr an Kühlluft und erhöht den Anpressdruck auf der Vorderachse.

Auch die Veränderungen am voll verkleideten Unterboden, die neuen Leisten an den Seitenschwellern und der neu gestaltete Diffusor, der die vier großen Endrohre der Abgasanlage umschließt, verbessern die aerodynamischen Ergebnisse. Optional ist der Lamborghini Gallardo LP 570-4 Spyder Performante mit einem großen Heckflügel erhältlich.

Karosserie: Intelligenter Leichtbau durch Kohlefaser

Nochmals 65 Kilogramm leichter als der Gallardo LP 560-4 Spyder, bringt der Gallardo LP 570-4 Spyder Performante trocken nicht mehr als 1.485 Kilogramm auf die Waage. Einen entscheidenden Beitrag dazu leisten die Exterieur- und Interieur-Komponenten aus Kohlefaser. Diese Carbon-Composite-Materialien sind für Supersportwagen hervorragend geeignet, da sie Gewichtsreduktion mit verbesserten Technikeigenschaften kombiniert.

 

Derweil besteht die Karosserie aus Aluminium; Gussknoten und Strangpressprofile bilden ein hochfestes Gerüst, das die Aluminiumbleche form- und kraftschlüssig integriert. Die Space-Frame-Struktur ist in hohem Maße aufprallsicher und legt die Basis für das präzise Handling des Supersportwagens.


Die großflächige Abdeckung von Verdeck, Motor und Getriebe ist ein komplexes Kohlefaser-Bauteil von extrem hoher Qualität. Auch beim Heckflügel, bei den Schwellerleisten, beim Diffusor, bei Teilen der Unterbodenverkleidung und bei den filigranen Außenspiegelgehäusen entschieden sich die Entwickler für sichtbare Kohlefaser.

V10-Triebwerk: Nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h

Das Kürzel „LP“ in der Modellbezeichnung des Gallardo LP 570-4 Spyder Performante steht für „Longitudinale Posteriore“ und beschreibt die Einbaulage des 5,2 Liter großen V10-Motors - er ist längs hinter dem Fahrer montiert, wie jedes Aggregat bei Lamborghini. Die Zahl 570 meint die PS-Leistung: 570 PS stehen bei 8000 U/min zur Verfügung. Ebenso imposant ist die Durchzugskraft; denn die Drehmomentkurve gipfelt in 540 Nm bei 6500 Touren. Der Zuwachs von 10 PS resultiert aus einem entsprechend überarbeiteten Motormanagement.

Der V10 in Kombination mit der Reduzierung des Gewichts verleiht dem Gallardo LP 570-4 Spyder Performante eine atemberaubende Performance. Der Spurt aus dem Stand auf 100 km/h nimmt lediglich 3,9 Sekunden in Anspruch. Danach hält der Vortrieb bis zu einer Top-Speed von 324 km/h an.

Kraftübertragung: Traktion ohne Kompromiss

Der Gallardo LP 570-4 Spyder Performante besitzt standardmäßig das e.gear-Getriebe, das wie bei einem Rennwagen mit Wippen am Lenkrad gesteuert wird. Das automatisierte System mit dem elektronischen Management wechselt seine sechs Gänge geschmeidig und viel schneller als ein Mensch es könnte.

 

Das e.gear-Steuergerät hält drei unterschiedliche Betriebsweisen bereit, zwei davon auch vollautomatisch verfügbar. Für maximalen Schub beim Anfahren sorgt der „Thrust Mode“, ein Programm, das die volle Beschleunigung mit einer Anfahrdrehzahl von etwa 5.000 U/min und minimalem Reifenschlupf managt.


Für eine unerbittliche Traktion in praktisch allen Situationen sorgen währenddessen vier angetriebene Räder, die durch die Ziffer 4 in der Modellbezeichnung angedeutet werden. Der permanente Allradantrieb integriert eine zentrale Visco-Kupplung und ein Sperrdifferenzial für die Hinterräder mit 45-prozentiger Wirkung. Im normalen Fahrbetrieb leitet das System die Kräfte im Verhältnis 30:70 auf die Vorder- und Hinterachse. Die Gewichtsverteilung des superleichten Gallardo beträgt 43 zu 57 Prozent.

Fahrwerk: Noch straffer, noch präziser

Der Gallardo Spyder Performante ist eine hochkonzentrierte Fahrmaschine und soll durch atemberaubende Kurvengeschwindigkeiten und schnelle, verzögerungsfreie Reflexe faszinieren. Das Fahrwerk stammt in seinem Layout unmittelbar aus dem Motorsport. Doppelquerlenker aus Aluminium führen die Räder. Die präzise Zahnstangenlenkung verbindet den Fahrer eng mit der Straße..

Eine weitere Besonderheit des Gallardo Spyder Performante stellen die leichten Räder im 19-Zoll-Format dar - dieselben wie beim Gallardo Superleggera. So sparen die Felgen insgesamt 13 Kilogramm Gewicht ein. Die Radlager und die Schrauben bestehen aus Titan. Die Reifen kommen vorne im Format 235/35 zum Einsatz und hinten in 295/30. Speziell für das neue Topmodell der Gallardo-Baureihe entwickelt, sind die „Pirelli P Zero Corsa“-Gummis eng mit reinen Rennreifen verwandt.

Hinter den großen Rädern sitzen Bremsen, die für kompromisslose Verzögerung sorgen und vom serienmäßigen Fahrdynamikregelsystem ESP gemanagt werden. An der Vorderachse arbeiten Aluminium-Sättel mit je acht, an der Hinterachse mit je vier Kolben; die ventilierten Bremsscheiben besitzen einen Durchmesser von 365 Millimeter bzw. 356 Millimeter. Gegen Aufpreis montiert Lamborghini extrem standfeste und leichte Scheiben aus Kohlefaser-Keramik, die von Sätteln - vorn mit sechs Kolben - angepackt werden. Die vorderen Keramikscheiben weisen 380 Millimeter Durchmesser auf.

 

Kohlefaser-Materialien im Innenraum

Insgesamt machen die Kohlefaser-Bauteile am neuen Gallardo Spyder Performante rund 40 % der eingesparten 65 Kilogramm Gewicht aus. Auch im Innenraum kämpften die Entwickler um jedes Gramm. Die Abdeckung des Mitteltunnels, die Türverkleidungen und die Kulisse für das automatisierte Schaltgetriebe e.gear bestehen aus sichtbarer Kohlefaser. Aus dem Highend-Material sind ebenfalls die Schalen der Sportsitze gefertigt, die einen erheblichen Teil zur Gewichtsreduzierung beitragen.


Ebenso wie das komplette Cockpit bezogen die Italiener die Sportsitze mit leichtem Alcantara statt mit Leder. Gewichtsreduzierung bedeutet bei Lamborghini jedoch keineswegs Verzicht; denn der Gallardo LP 570-4 Spyder Performante besitzt weiterhin serienmäßig eine Klimaanlage und elektrische Fensterheber.

Der Innenraum ist in Alcantara in sportlichem Schwarz gehalten. Als Kontrastfarben für die Nähte stehen Gelb, Orange und zwei Grautöne zur Wahl. Sie korrespondieren mit den Lackierungen in den Tönen „Giallo Midas“ (Gelb), „Arancio Borealis“ (Orange), „Grigio Telesto“ (Grau), „Nero Noctis“ (Schwarz) und „Bianco Monocerus“ (Weiß).

Für das Interieur stellt Lamborghini im Rahmen der Sonderausstattungen spezielle Fußmatten, Lederlenkräder und ein Ablagenpaket zur Wahl. Ein ergänzendes Kohlefaser-Paket umfasst die Blenden auf der Mittelkonsole und im Instrumenteneinsatz, den Griff des Handbremshebels, den unteren Teil des Lenkrades und die Türöffner.

Dem Komfort dienen folgende Sonderausstattungen: Das Multimedia-Navigationssystem, das Lifting-System zur Anhebung des Vorderwagens, der Garagentoröffner und die Rückfahrkamera. Für Kunden, die ihrem Gallardo LP 570-4 Spyder Performante eine noch persönlichere Handschrift verleihen wollen, hält Lamborghini das breit gefächerte Individualisierungs-Programm „Ad Personam“ bereit.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

19.11.2010

Sehr geil. Wunderbar :applaus:

20.11.2010

Ein Superleggera Spyder? Klingt etwas paradox, aber warum eigentlich nicht? So schlimm kann das schon nicht sein. :D :tanzen:

20.11.2010

Der Spolier steht dem Spyder deutlich besser als dem Coupé.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lamborghini-News
Für den brachialen Vortrieb des Lamborghini Muciélago-Nachfolgers sorgt ein neues V12-Triebwerk.

Lamborghini Murciélago-Nachfolger mit 700 PS starkem …

Im Jahre 2011 kommt der heiß ersehnte Nachfolger des Lamborghini Murciélago auf den Markt. Für den brachialen Vortrieb sorgt ein völlig neues V12-Triebwerk mit dem einzigartigen ISR-Hochleistungsgetriebe. …

Lamborghini Murciélago

Lamborghini Murciélago: Das gefeierte Ende einer …

Der Lamborghini Murciélago ist einer der erfolgreichsten Supersportwagen aller Zeiten. Und er wird dies für immer bleiben, auch wenn seine Produktionszeit bereits zu Ende ist: In Sant’Agata Bolognese rollte …

Underground Racing Lamborghini Murciélago TT: Gewaltige 1318 PS stark

Underground Racing Lamborghini Murciélago TT: …

Schmerzfrei und skrupellos - so hat man bereits die Jungs von Underground Racing kennengelernt, die auch vor dem Tunen eines Ferrari F430 nicht zurückschrecken und ihm bei der Gelegenheit gleich per Twin …

JB Lamborghini Murciélago Bat LP 640: Fledermaus-Anzug mit 750 PS

JB Lamborghini Murciélago Bat LP 640: …

Ein brutaler Kampfstier und eine dynamische Rennmaschine zugleich ist der Lamborghini Murciélago LP 640. Schon die Serienversion überzeugt mit jeder Menge Performance und einem markanten Design. JB Car …

Lamborghini Sesto Elemento: Scharf wie ein automobiler Porno

Lamborghini Sesto Elemento: Scharf wie ein automobiler Porno

Wie sieht die Zukunft des Supersportwagens aus? Lamborghini gibt die Antwort mit dem neuen Sesto Elemento, der einen automobilen Porno verkörpern könnte und seine Fahrer in neue Ekstasen führen dürfte. Der …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo