Lamborghini Huracán LP 610-4: Der Gallardo-Nachfolger wird richtig heiß

, 21.12.2013


Unbesiegt, extrem scharf geschnitten und 610 PS stark, tritt der neue Lamborghini Huracán LP 610-4 ein besonders großes Erbe an: Sein Vorgänger, der Gallardo, gilt mit 14.022 Exemplaren als meistverkaufter Lamborghini. Jetzt liegt es am Huracán, mit innovativen Technologien, absoluten Höchstleistungen und einem atemberaubenden Design die ruhmreiche Geschichte von Lamborghini fortzuführen und zur nächsten automobilen Legende zu avancieren. Die Auslieferung des Lamborghini Huracán an die ersten Kunden ist für Frühjahr 2014 vorgesehen.


Der komplett neu entwickelte Huracán bezieht seinen Namen, wie der Gallardo und die meisten Lamborghini-Modelle, aus der Welt des Stierkampfes. Der Kampfstier Huracán aus der Brut des spanischen Conte della Patilla war berühmt für seinen herausragenden Mut und für seine Angriffslust. Huracán kämpfte im August 1879 in Alicante, offenbarte dabei trotzig seinen unnachgiebigen Charakter und blieb unbesiegbar. So ging Huracán als Legende unter den Kampfstieren in die Geschichte des Stierkampfes ein.

Extremer Keil und ein sexy Hinterteil

Der Huracán revolutioniert die Designsprache des Gallardos und ist klar und puristisch gezeichnet. Dem scharfkantigen Design stehen glatte Oberflächen gegenüber. Dabei besticht die markante Front durch angriffslustig gezeichnete Scheinwerfer und einen Schlund, der den Asphalt geradezu fressen möchte.

Wie ein extremer Keil steht der Lamborghini Huracán auf der Straße, dessen Linie sich von der Front über eine äußerst niedrige Dachpartie bis hin zum stylischen Heck des Fahrzeuges zieht, das Autoenthusiasten schwach werden lässt. Die Seitenfenster ergeben eine hexagonale Form, welche die Macher wie ein Juwel in das Seitenprofil einsetzten. Auch bei Nacht lässt sich der Huracán unmissverständlich als Lamborghini erkennen. Nicht nur die Hauptscheinwerfer führten die Italiener in Voll-LED-Technik aus; auch jede weitere Leuchtfunktion strahlt in modernster LED-Technologie.

Leichter Kampfstier mit riesiger Power

Das neue V10-Triebwerk liefert aus 5,2 Litern Hubraum satte 610 PS bei 8.250 U/min und ein maximales Drehmoment von 560 Nm bei 6.500 Touren. Die Kraftübertragung an den permanent allradangetriebenen Huracán erfolgt über das neue 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe „Lamborghini Doppia Frizione“ und einen permanenten Allradantrieb.


Leichtes Spiel für das Triebwerk: Als extrem steif und besonders leicht erweist sich das neue Hybrid-Chassis, das aus einer integrierten Struktur aus Carbon- und Aluminiumelementen besteht, so dass der Huracán mit einem Trockengewicht von 1.422 Kilogramm ein imposantes Leistungsgewicht von nur 2,33 kg/PS besitzt.

Diese Power reicht, um den Lamborghini Huracán in lediglich 3,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100 zu beschleunigen. Die 200 km/h-Marke passiert der neue Kampfstier bereits nach 9,9 Sekunden. Der gewaltige Vortrieb endet hingegen erst bei 325 km/h. Dank der „Stopp & Start“-Technologie konnte Lamborghini den Durchschnittsverbrauch im Idealfall bei besonders gemäßigter Fahrweise auf 12,5 Liter pro 100 Kilometer senken (CO2-Ausstoß 290 g/km).

Der darf es extrem performant treiben

Von sportlich-dynamisch auf der Straße bis zur extremen Performance auf der Rennstrecke, lassen sich drei verschiedene Fahrmodi über einen Fahrdynamik-Wahlschalter im Lenkrad wählen: „Strada“, „Sport“ und „Corsa“. Die Fahrmodi besitzen maßgeblichen Einfluss auf das Fahrverhalten und verändern insbesondere die Reaktion von Motor und Getriebe, die Klangcharakteristik des Motors, das Allradsystem und das elektronische Stabilitätsprogramm ESC.

Für eine dauerhaft überragende Bremsleistung sorgt die serienmäßige Carbon-Keramik-Bremsanlage. Für das Fahrwerk des Huracán sind die variable Lenkung „Lamborghini Dynamic Steering“ und die elektromagnetische Dämpferregelung „MagneRide“ verfügbar. Diese beiden Funktion werden über die Kennfelder in den drei verschieden Fahrmodi abgestimmt.

Moderne Cockpit-Landschaft mit Stil

Das Interieur wird dominiert vom innovativen Cockpit: Ein 12,3 Zoll großes, in verschiedenen Modi konfigurierbares TFT-Display liefert dem Fahrer alle notwendigen Informationen vom Drehzahlmesser über die Navigationskarte bis hin zu den Infotainment-Funktionen. Derweil unterstreicht das Design des Armaturenträgers und des Mitteltunnels die neue Leichtigkeit des Interieurs. Feines Nappaleder und Alcantara prägen darüber hinaus den vielfach individualisierbaren Innenraum.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lamborghini-News
Der letzte Gallardo: Lamborghini Gallardo LP 570-4 Spyder Performante

Lamborghini Gallardo: Das war es - Produktionsstopp

Der meistverkaufte Supersportwagen von Lamborghini wird eingestellt: Nach 10 Jahren und genau 14.022 Einheiten rollte jetzt das finale Exemplar des Lamborghini Gallardos in den traditionsreichen Fabrikhallen …

Lamborghini Veneno Roadster

Lamborghini Veneno Roadster: Stark, schnell und …

Extrem im Design und atemberaubend in der Performance, präsentiert Lamborghini mit dem Veneno Roadster einen offenen Rennsport-Prototypen mit Straßenzulassung. Der 750 PS starke Veneno Roadster bietet ein …

Hamann Nervudo Lamborghini Aventador

Hamann Lamborghini Aventador Nervudo: Den Stier bei …

760 PS für ein ordentliches Plus an Leistung und ein eigenständiges Karosseriekonzept: Hamann lässt sich selbst von einem Supersportwagen wie dem Lamborghini Aventador nur mäßig begeistern, wenn sich dieser …

Mansory Lamborghini Aventador Carbonado

Mansory Lamborghini Aventador Carbonado: …

1250 PS stark, dazu Carbon, wohin das Auge reicht: Mansory nahm den Lamborghini Aventador erneut unter seine Fittiche und verwandelte den mächtigen Stier in eine besonders angriffslustige Kampfmaschine, die …

Lamborghini Aventador LP700-4 Stretch: Es ist …

Wer behauptet, es käme nicht auf die Länge an, der lügt. Bei der Lamborghini Aventador LP700-4 Stretch-Limousine ist diese nämlich das Hauptkriterium und entzückt damit die Tuning-Szene. Der britische …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Hyundai i30 N Performance Test: Die neue Empfehlung im Segment
Hyundai i30 N Performance Test: Die neue …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio: 510 PS zum heißen Preis
Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio: 510 PS zum …
Audi SQ7 Abt Vossen 1 of 10: Der ultimative Audi Q7
Audi SQ7 Abt Vossen 1 of 10: Der ultimative Audi …
Abt VW Golf R: Er will der R400 sein, den es nie gab
Abt VW Golf R: Er will der R400 sein, den es nie …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo