Lotus Exige Scura: Von der schwarzen Macht verführt

, 02.11.2009

Wie eine kleine, aggressive Flunder erscheint der neue Lotus Exige Scura. Das exklusive Sondermodell des Sportwagens - in Japan kommt es übrigens unter dem Namen Exige Stealth auf den Markt - ist weltweit auf nur 35 Exemplare limitiert und soll in Deutschland 60.000 Euro kosten. Mit noch weniger Gewicht und mit dem stärksten Motor ausgerüstet, spurtet der Lotus Exige Scura in nur 4,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Erinnert der mattschwarze Auftritt optisch an einen Tarnkappenbomber, ist es fast schade, dass dieser Lotus kein echtes Stealth-Modell ist, um den Radarkontrollen bei dieser Performance zu entgehen.


Den Namen „Scura“ leitete Lotus vom italienischen Wort „Dunkel“ ab. In der Tat möchten die Briten den Stealth-Charakter eines Tarnkappenbombers durch die mattscharze Sonderlackierung illustrieren. Als Kontrast wirken auf der beeindruckenden Außenhaut drei hochglänzende Streifen in „Phantom Schwarz“, die sich von der Front bis zum Heck über das Fahrzeug ziehen.

Weitere Akzente in Sicht-Carbon setzen der Front-Splitter, die Luftleiteinsätze in den vorderen Kühlluftöffnungen, die seitlichen Lufteinlässe und der feste Heckspoiler, der zusammen mit dem großen Heckdiffusor für den notwendigen Abtrieb bei hohen Geschwindigkeiten sorgt. Durch den Einsatz von Carbon wiegt der Exige Scura sogar noch 10 Kilogramm weniger als der Exige S, was in 925 Kilogramm resultiert.


Doch der Lotus Exige Scura sieht nicht nur aggressiv aus, er ist es auch und wartet nur darauf, durch die Kurven gescheucht zu werden und dem Fahrer zu echten Adrenalinkicks zu verhelfen. Für den kräftigen Vortrieb sorgt ein 1,8 Liter großer Vierzylinder, der dank Kompressor satte 260 PS bei 8.000 U/min und ein maximales Drehmoment von 236 Nm bei 6.000 U/min generiert.

 

Wir dürfen nicht vergessen, dass die 260 PS nur 925 Kilogramm bewegen müssen. So beschleunigt der Lotus Exige Scura in nur 4,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und beendet den Vortrieb erst bei 245 km/h. So lässt sich der Exige S in seinem Stammrevier wahrlich durch die Kurven jagen. Den kombinierten Verbrauch geben die Briten dabei mit relativ moderaten 8,5 Litern auf 100 Kilometern an, was einem CO2-Ausstoß von 199 g/km entspricht.


Den sportlichen Anspruch unterstützt ein verstellbares Fahrwerk mit regulierbaren Dämpfern, um die Handling-Charakteristik zu beeinflussen und die Fahrzeughöhe zwischen 120 Millimetern festzulegen. Neben einer variablen Traktionskontrolle zur Anpassung auf den jeweiligen Untergrund sorgt eine Launch-Control für kraftvolle Starts. Die Kraftübertragung an die Hinterräder erfolgt derweil über eine verstärkte Kupplung und ein manuelles 6-Gang-Getriebe.

Das Prinzip der Launch-Control ist übrigens denkbar einfach: Man kann jederzeit vom Fahrersitz aus das gewünschte Drehzahlniveau während des Startvorganges mittels eines Handrades an der Lenksäule vorwählen, um den Beschleunigungsprozess zu optimieren. Danach braucht der Fahrer nur noch das Gaspedal voll durchzutreten und anschließend die durchgetretene Kupplung schnell kommen zu lassen.


Im Innenraum setzt sich die schwarze Linie fort. Zur Gewichtsreduzierung und zur Fortführung des Exterieurs kommt auch im Cockpit des agilen Zweisitzers viel Carbon zum Einsatz. So bestehen beispielsweise die Mittelkonsole und die Sportsitze aus Carbon, während die Griffe von Handschaltung und Handbremse in eloxiertem Aluminium ausgeführt sind, um dem Metall ein anthrazitfarbenes Finish zu verpassen.

7 Kommentare > Kommentar schreiben

02.11.2009

Optisch ein Hochgenuss!!!! Was ich aber enttäuschend finde sind die gerade mal 10kg Gewichtsersparniss gegenüber der normalen Exige S und das etwas geringe Drehmoment von 236 Nm. Mein Speedy hat dank Softwareoptimierung ja schon 390 Nm. ;)

02.11.2009

Dafür is dein Speedster nicht auf 35 Stück weltweit limitiert ;)

02.11.2009

[QUOTE=BMW Power;69470]Dafür is dein Speedster nicht auf 60 Stück weltweit limitiert ;)[/QUOTE] Es gibt weltweit nur 35 Einheiten des Exige Scura. ;) Der deutsche Preis liegt bei 60.000 Euro, so dass Du es da vermutlich verwechselt hast.

02.11.2009

Ups... gleich korrigiert

02.11.2009

[QUOTE=BMW Power;69470]Dafür is dein Speedster nicht auf 35 Stück weltweit limitiert ;)[/QUOTE] Naja, wenn ich so verfolge wieviele jedes Jahr kaputt gefahren werden, dann haben wir das bald erreicht :bäh:

05.11.2009

Optisch Top! Glänzende schwarze Streifen auf mattschwarzer Karosserie... Hat schon am Cayman gut ausgesehen. Hier und da noch schicke Details wie die Felgen oder die seitlichen Lufthutzen machen es perfekt. Der Innenraum präsentiert sich genauso gut; und in Sachen Technik und Performance bekommt man auch einiges geboten. Sehr gut!

08.11.2009

Nun , Lotus scheint in der Phantasie bestens dotiert zu sein , um nachlassende Umsätze zu doppen . Mal die Elise , mal Exige - andere Farben , nen GT Eichhörnchenstreiffen , und schon wieder wird ein Modell X-tausend teurer. Ob dies der richtige Weg ist , bleibt fraglich . Nächstes Jahr wird eh eine komplet neue Elise - Exige erscheinen . Die Lotusgurus diskutieren sich bereits heute schon gegenseitig die Köpfe heiss . Vermutlich , Toyosubaru 2l Boxer , denn Toyota ist ja Hauslieferant von Lotus. Wieviele Spezialeditions wirds dann davon geben ?


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lotus-News
Lotus Exige Cup 260: Im Modelljahr 2010 noch mehr Leistung

Lotus Exige Cup 260: Im Modelljahr 2010 noch mehr Leistung

Der Lotus Exige Cup entwickelte sich zu einem Kultobjekt mit einer leidenschaftlichen Fan-Gemeinde; denn er bringt die Technik von der Rennstrecke auf die Straße. Der neueste, mit 260 PS ausgestattete Lotus …

Lotus Elise Club Racer: Performance mit einem Hauch Old School

Lotus Elise Club Racer: Performance mit einem Hauch …

Der neue Lotus Elise Club Racer besticht durch die Symbiose von Performance und Eleganz. Darüber hinaus nahmen die Briten bei dem Sondermodell wieder vier der klassischen Lotus-Farbkombinationen aus den …

Lotus Evora Type 124 Endurance Racecar: Jetzt geht es richtig rund

Lotus Evora Type 124 Endurance Racecar: Jetzt geht …

Der Lotus Evora stellt eigentlich einen agilen Reise-Sportler dar. Jetzt entwickelten die Briten auf Basis dieses Mittelmotor-Sportwagens das Evora Type 124 Endurance Racecar gemäß der FIA-Bestimmungen und …

Lotus Exige S: Die weiter geschärfte Fahrmaschine

Lotus Exige S: Die weiter geschärfte Fahrmaschine

Der Lotus Exige S erhielt für das Modelljahr 2010 ein Facelift, das optisch eine neu designte Front und einen modifizierten Heckflügel umfasst. Auch das Triebwerk des leichtgewichtigen Renners nahmen die …

Lotus 2-Eleven GT4 Supersport: Für die FIA-Rennserie scharf gemacht

Lotus 2-Eleven GT4 Supersport: Für die FIA-Rennserie …

Lotus präsentiert mit dem 2-Eleven GT4 Supersport das neue Top-Modell seines leichtgewichtigen Rennwagens, der auf dem Elise basiert und sich durch ein noch besseres Handling und eine weiter optimierte …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo