Nissan Murano 2012: Neue Akzente mit mildem Facelift

, 29.07.2011


Zum Modelljahr 2012 erhält der im Crossover-Segment positionierte Nissan Murano ein mildes Facelift. Von außen lassen sich die neuen Modelle primär an den geänderten Rückleuchten erkennen - ihr Design wurde an die sportlich-modern anmutenden Einheiten des Nissan Qashqai angelehnt. Darüber hinaus steht der bis zu 256 PS starke Murano auf neu gestylten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und erstrahlt in zwei neuen Außenfarben. Der aus den Baureihen 370Z und X-Trail bekannte Metallic-Ton „Brilliant White“ ersetzt das bisherige „White Pearl“; „Haptic Blue“ tritt an die Stelle von „Blue Black“.


Das jetzt bereits hochwertige Interieur des Muranos erfährt ebenfalls dezente Modifikationen. So sind die in den Türen und auf den Sitzen verwendeten Lederbahnen nun straff gespannt statt gerafft. Die Anzeigen des Kombiinstrumentes werden nicht mehr orange, sondern weiß beleuchtet. Bei der Wahl eines beigefarbenen Innenraumes sind die Oberflächen rund um die Mittelkonsole und den Navigationsbildschirm nun farblich harmonischer auf die Umgebung abgestimmt.

Neu ist zudem das DVD-Entertainment-System für die Fondpassagiere, das jetzt als Zubehör erhältlich ist. Die beiden Monitore zur Wiedergabe sind in die Rückseiten der vorderen Kopfstützen integriert.

Seit September 2010 offeriert Nissan alternativ zum weiterhin angebotenen 3.5-Liter-V6-Benziner (Top-Speed 210 km/h) einen 190 PS starken Turbo-Diesel, der eine Vmax von 196 km/h erreicht. Das 2,5 Liter große Common-Rail-Triebwerk entwickelt ein maximales Drehmoment von 450 Nm bei 2.000 Touren, wobei schon ab 1.500 U/min satte 400 Nm auf die Kurbelwelle gestemmt werden. Bestens auf die bullige Charakteristik des Selbstzünders abgestimmt ist die Sechsstufen-Automatik mit manueller Schaltgasse.

Das nach Euro 5 zertifizierte dCi-Aggregat begnügt sich durchschnittlich mit einem Verbrauch von 8,0 l/100 km; das entspricht CO2-Emissionen von 210 g/km. Der für ein Fahrzeug dieser Klasse exzellente cW-Wert von 0,34 trägt zur Verbrauchssenkung ebenso bei wie eine Schubabschaltung und eine Bremsenergierückgewinnung, die sonst nutzlos verpuffende Energie in die Batterie zurückspeist.

Die Preise für den Modelljahrgang 2012 des Nissan Murano bleiben trotz der jüngsten Produktaufwertungen stabil: Der Einstieg in die Modellreihe beginnt bei 46.450 Euro für die 2.5-Liter-dCi-Version; der Murano-V6-Benziner mit stufenlosem CVT-Getriebe startet bei 47.900 Euro.

Die besonders üppig ausgestatteten Executive-Versionen (50.250 Euro für den Diesel bzw. 51.700 Euro für den Benziner) stehen auf 20 Zoll großen Leichtmetallfelgen und glänzen mit so luxuriösen Details wie einer elektrischen Heckklappenbetätigung, beheizbaren Rücksitzen, einem Bose-Soundsystem mit 11 Lautsprechern, einem zweiteiligen Glas-/Hubschiebedach und einer silbernen Dachreling.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Nissan-News
Der Nissan 370Z von Senner Tuning zeigt sich von einer besonders sportlichen Seite.

Senner Nissan 370Z: Der geschärfte Asphalt-Surfer

Der Nissan 370Z eroberte die Sportwagen-Welt mit einer Kombination aus Leistung, Design und insbesondere Erschwinglichkeit. Der „Asphalt Surfer“ von Senner Tuning geht einen Schritt weiter und zeigt sich von …

Nissan Leaf NISMO RC: Die Evolution zum Elektro-Rennwagen

Nissan Leaf NISMO RC: Die Evolution zum Elektro-Rennwagen

Der Nissan Leaf läutete bei den Japanern die große Elektro-Offensive ein und ist bereits in diversen Ländern erfolgreich auf der Straße unterwegs. Jetzt legt Nissan nach und schickt das vollelektrische Auto …

Ab sofort ist der Stadtflitzer Nissan Pixo als Sondermodell ''More'' erhältlich.

Nissan Pixo More: Eine Sonderedition für den …

Nissan legt den kleinen Pixo als Sonderedition auf. Ab sofort ist der Stadtflitzer als Sondermodell „More“ erhältlich. Der Kleinste im Nissan-Programm basiert auf der Ausstattungslinie „Acenta“ mit …

Einen giftigen Roadster aus Japan stellt zweifellos der 328 PS starke Nissan 370Z dar.

PFA Nissan 370Z Roadster: Der Samurai setzt auf neue Akzente

Einen giftigen Roadster aus Japan stellt zweifellos der Nissan 370Z dar, dessen 3,7 Liter großes V6-Triebwerk mit 328 PS für puren Fahrspaß unter freiem Himmel sorgt. Für den Feinschliff sorgt nun PFA …

Zum Modelljahr 2011 spendiert Nissan dem 370Z einige dezente, aber wirkungsvolle Modifikationen.

Nissan 370Z: Feinschliff in bester Z-Tradition

Zum Modelljahr 2011 spendiert Nissan seinem Sportwagen 370Z eine Reihe dezenter, aber wirkungsvoller Modifikationen. Unverändert präsentiert sich dagegen das starke Herz: Der 3,7 Liter große V6-Motor ist …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo