Nissan Pixo More: Eine Sonderedition für den günstigen Stadtflitzer

, 17.04.2011


Nissan legt den kleinen Pixo als Sonderedition auf. Ab sofort ist der Stadtflitzer als Sondermodell „More“ erhältlich. Der Kleinste im Nissan-Programm basiert auf der Ausstattungslinie „Acenta“ mit Klimaanlage und verfügt zusätzlich über 14-Zoll-Leichtmetallfelgen und einen höhenverstellbaren Fahrersitz. Zudem sind anstelle einer offenen Ablagefläche alle Modelle mit einem geschlossenen Handschuhfach ausgestattet, das noch mehr Ordnung für die Kleinutensilien bietet.


Der Nissan Pixo ist die passende Antwort auf den Wunsch nach einem einfachen und erschwinglichen Auto mit hoher Wirtschaftlichkeit für den Einsatz in europäischen Metropolen und Ballungsräumen. Die Basisversion Pixo Visia, die bereits serienmäßig über eine Servolenkung, ABS, Fahrer- und Beifahrerairbags sowie Seitenairbags, Isofix-Kindersitzbefestigungen und eine höheneinstellbare Lenksäule verfügt, kostet nur 8.290 Euro. Der Nissan Pixo More startet bei 10.430 Euro.

Der Durchschnittsverbrauch des 1,0 Liter großen Dreizylinders mit einer Leistung von 68 PS liegt bei nur 4,4 Litern auf 100 Kilometern, die CO2-Emissionen betragen damit lediglich 103 g/km. Dem gegenüber steht eine Top-Speed von 155 km/h, was für die Stadt vollkommen ausreicht. Für den Spurt von 0 auf Tempo 100 genehmigt sich das City Car allerdings 14,0 Sekunden - ähnlich wie der nur zweisitzige Smart Fortwo mit 71 PS.

Neben seiner Umweltverträglichkeit und den niedrigen Unterhaltskosten punktet der Pixo durch sein kompaktes Format und die optimale Raumaufteilung. Mit Abmessungen von 3,56 Metern Länge, 1,47 Metern Höhe und 1,60 Metern Breite spielt der Pixo seine Stärken im Stadtverkehr aus. Der Innenraum des Fünftürers bietet dabei sogar genügend Platz für vier Personen und deren Gepäck.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Nissan-News
Einen giftigen Roadster aus Japan stellt zweifellos der 328 PS starke Nissan 370Z dar.

PFA Nissan 370Z Roadster: Der Samurai setzt auf neue Akzente

Einen giftigen Roadster aus Japan stellt zweifellos der Nissan 370Z dar, dessen 3,7 Liter großes V6-Triebwerk mit 328 PS für puren Fahrspaß unter freiem Himmel sorgt. Für den Feinschliff sorgt nun PFA …

Zum Modelljahr 2011 spendiert Nissan dem 370Z einige dezente, aber wirkungsvolle Modifikationen.

Nissan 370Z: Feinschliff in bester Z-Tradition

Zum Modelljahr 2011 spendiert Nissan seinem Sportwagen 370Z eine Reihe dezenter, aber wirkungsvoller Modifikationen. Unverändert präsentiert sich dagegen das starke Herz: Der 3,7 Liter große V6-Motor ist …

Die neue Nissan 370Z GT Edition besticht durch spezielle Ausstattungsmerkmale.

Nissan 370Z GT Edition: Noch mehr Z für weniger Euro

Vor 40 Jahren kam mit dem 240Z - damals noch unter dem Label Datsun exportiert - der erste Vertreter der Z-Baureihe von Nissan nach Europa. Diesen Anlass feiern die Japaner mit der speziellen 370Z GT …

Design: Progressives Styling mit historischen Zitaten - das ist der Nissan ESFLOW.

Nissan ESFLOW: Der Elektro-Sportwagen für satten …

Im Jahre 1969 begründete Nissan mit dem legendären 240Z - damals noch unter dem Label Datsun exportiert - eine erfolgreiche Sportwagen-Baureihe, deren aktueller Vertreter der rassige 370Z ist. Jetzt blicken …

Der Nissan GT-R Egoist bietet exklusive Features und ein maßgeschneidertes Interieur.

Nissan GT-R Egoist: Für die Selbstsucht maßgeschneidert

Wem 530 PS und die Exklusivität eines raren Supersportwagens noch nicht reichen, findet mit dem neuen Nissan GT-R Egoist die ultimative Ausdrucksform. Konzipiert ohne Rücksicht auf Kosten, besitzt der Egoist …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster ist anders
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster …
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo