Novitec Fiat Punto Evo: Der kleine Italo mit Feuer unterm Hintern

, 19.10.2010

Alarmstufe Rot: Es muss nicht immer ein Abarth sein. Ab sofort bietet Novitec für den Fiat Punto Evo ein starkes Tuning-Programm an, durch das der kompakte Italiener zu einem heißen Geschoss mit Feuer unterm Hintern avanciert. Das Novitec-Angebot reicht von satten Leistungssteigerungen über ein aufregendes Bodystyling-Paket bis zu sportlichen Optionen für das Fahrwerk.


Optisch hebt sich der Novitec Fiat Punto Evo charaktervoll von der Masse ab. Die Frontansicht wirkt durch einen Spoiler, der sich auf Wunsch mit einem zusätzlichen Schwert aufwerten lässt, und die Scheinwerferblenden deutlich aggressiver. Eine weitere Steigerung des Looks bietet die Motorhaube mit Powerdomes und integrierten Lufteinlässen.

In der Seitenansicht wirkt der Fiat durch die neuen Seitenschweller noch tiefer und gestreckter. Das Hinterteil gewinnt derweil durch den Heckspoiler und den Heckblendenaufsatz, den es in drei verschiedenen Ausführungen bis zur besonders aufregenden Version im Racing-Look mit Diffusor-Finnen gibt, noch mehr an Profil. Alle Heckblenden lassen sich ferner mit verschiedenen Sportschalldämpfern kombinieren.


Leistung kann man bekanntlich am besten durch mehr Pferdestärken ersetzen. Novitec offeriert für den 1,4 Liter großen MultiAir-Turbo-Benziner des Fiat Punto Evo eine Kraftspritze von serienmäßigen 135 PS auf 160 PS. Gleichzeitig wächst das maximale Drehmoment von 206 Nm auf 246 Nm bei 1.780 U/min. Das ist nahezu das Niveau des Abarth Punto Evo, der auf 165 PS und 250 Nm bei 2.250 Touren kommt.

Durch das Motor-Tuning von Novitec verkürzt sich die Sprintzeit von 0 auf Tempo 100 auf 7,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 209 km/h an. Zum Vergleich die Abarth-Version: 0 - 100 km/h in 7,9 Sekunden und eine Top-Speed von 213 km/h. Allerdings gibt es das in Plug-and-Power-Technologie installierte „Novitec PowerJet 2“-Zusatzsteuergerät für gerade einmal 499 Euro.

 

Nach dem gleichen System erhält auch der Abarth Punto Evo ein Power-Update von normal 163 PS auf durchzugsstarke 184 PS. Die Performance-Daten gab Novitec noch nicht an. Beim Abarth Punto Evo esseesse sind es übrigens 180 PS, die 216 km/h Vmax und einen Spurt von 0 auf 100 km/h in nur 7,5 Sekunden ermöglichen.


Die „Novitec Powerrail 5“-Module, die 399 Euro kosten, verhelfen darüber hinaus allen Turbo-Diesel des Punto Evo zu noch mehr Fahrspaß. Der einfache Einbau lässt sich innerhalb weniger Minuten vornehmen. Der stärkste Motor, der 1.6 16V MultiJet, leistet nach dem Eingriff kräftige 144 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 356 Nm (Serie 120 PS und 320 Nm).

Für den aufregenderen Sound, passend zur Leistung, sorgen die Edelstahl-Sportschalldämpfer von Novitec, die dank der mitgelieferten EG-Betriebserlaubnis nicht in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden und in nicht weniger als 26 verschiedenen Ausführungen erhältlich sind. Der Besitzer eines Punto Evo hat die Wahl zwischen einem, zwei oder vier Endrohren.


Einen wichtigen Beitrag zum visuellen Auftritt leisten außerdem die „Novitec N10“-Leichtmetallfelgen mit 10 Doppelspeichen. Die in 17 und 18 Zoll erhältlichen Räder gibt es wahlweise in Silber lackierter oder Schwarz polierter Ausführung und füllen den Platz in den Kotflügeln bestens aus. Als maximale Variante empfiehlt Novitec die Felgen in 8 x18 Zoll mit Reifen im Format 215/35.

Passend zu den sportlichen Niederquerschnittsreifen bietet Novitec Sportfedern für eine Kombination mit den Serienstoßdämpfern oder höhenverstellbare Edelstahl-Gewindesportfahrwerke an, um die Rollneigung in scharf durchfahrenen Kurven zu reduzieren. Die Tieferlegung lässt sich zwischen 35 und 75 Millimetern justieren. In der Top-Fahrwerksvariante besteht die Möglichkeit, zusätzlich die Dämpfung zu variieren.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

19.10.2010

Einfach nur prollig.

20.10.2010

Aber so was von prollig das Ding .. geht mal gar nicht die Optik ... Zum Verhältnis PS zu Topspeed - unterirdisch schlecht!

21.10.2010

Ein Kollege hat den Fiat Grande Punto mit der hier vorgestellten Novitec Verspoilerung, sieht an den alten Modellen in meinen Augen besser aus, in Kombination mit seinen weisen 18" OZ Superturismo WRC sieht das ganze schon sehr Edel aus. Ich finde allgemein das 4 Rohranlagen nicht an Kleinwagen gehören. Bei der Leistungssteigerung gibt es bessere Alternativen, zB G-Tech (160PS 290Nm) aber leider ebenfalls nut 210 Spitze.

21.10.2010

Böser Blick topt dieses "Kindergartentuning" :D


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Fiat-News
Fiat 500C Abarth esseesse: Giftige Performance unter freiem Himmel

Fiat 500C Abarth esseesse: Giftige Performance unter …

Das Cabrio wirkt klein, fast niedlich und ist dennoch richtig giftig. Der Skorpion im Logo deutet bereits auf die Macher von Abarth hin. Doch jetzt sticht der Skorpion massiv zu: Der Fiat 500C Abarth …

Fiat 500 Blackjack: Der kleine Raubritter

Fiat 500 Blackjack: Der kleine Raubritter

Den Totenkopf der Piraten trägt der kleine Fiat 500 nicht, wohl aber das freche Image und die Bezeichnung der Piratenflagge, die auch „Blackjack“ genannt wird. Schon immer war für den Fiat 500 die …

Fiat Punto Evo Abarth esseesse: Starkes Gift für den Skorpion

Fiat Punto Evo Abarth esseesse: Starkes Gift für den …

Giftig und schlagfertig zeigt sich der neue Fiat Punto Evo Abarth esseesse mit dem Skorpion im Logo. Der neue Kit hebt die Leistung des 1.4-Liter-Triebwerkes auf 180 PS an. Daraus ergibt sich eine …

G-Tech Fiat 500 Abarth RS-S: Ein kleiner gedopter Italiener

G-Tech Fiat 500 Abarth RS-S: Ein kleiner gedopter Italiener

Kleine Italiener können schon mal wie gedopt wirken. Was im Sport eine düstere Befürchtung, klingt im Falle eines Fiat 500 Abarth vielversprechend: Die Allgäuer Tuningschmiede G-Tech putschte die sportliche …

Fiat 500 Prima Edizione: Cinquecento für die USA

Fiat 500 Prima Edizione: Cinquecento für die USA

Ende 2010 ist es endlich soweit: Der moderne Fiat 500 soll die USA erobern. Auch in einer exklusiven Sonderedition kommt der kleine Italiener im Land der unbegrenzten Parkplatzprobleme in Großstädten auf den …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der erste Check
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist bereits bekannt
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist …
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und sparsamer wird
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und …
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der erste Check
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der …
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo