Novitec Tridente Maserati GranCabrio: Open Air mit 590 PS und 301 km/h

, 11.04.2011


Ein offener Edel-Sportler mit vier Sitzen lädt bei gutem Wetter lädt geradezu ein zur dynamischen Ausfahrt - insbesondere, wenn es sich um ein Maserati GranCabrio von Novitec Tridente handelt, das über 590 PS verfügt und 301 km/h schnell ist. Dazu setzen ein sportlicher Designeranzug mit dezenten Aerodynamik-Komponenten aus Sicht-Carbon, dreiteilige Räder in 21 und 22 Zoll Durchmesser, ein hydraulisch höhenverstellbares Gewindesportfahrwerk und exklusive Optionen für das Interieur weitere Akzente.


Derart hohe Geschwindigkeiten stellen hohe Anforderungen an die Aerodynamik, die durch die Modifikationen auch optisch feine Akzente setzt und die athletische Note des Cabrios noch stärker hervorheben. Die neuen Frontspoilerlippen werden an beiden Seiten der Serienschürze fixiert und reduzieren durch ihre ausgefeilte Formgebung den Auftrieb an der Vorderachse und verbessern damit vor allem bei hohem Tempo die Richtungsstabilität. Zusammen mit der Carbon-Einfassung für den Kühlergrill sorgen die beiden Spoiler zusätzlich für ein noch sportlicheres Fahrzeuggesicht.

Derweil beruhigen modifizierte Schwellerleisten den Luftstrom an den Seiten des Fahrzeugs und lassen den offenen Zweitürer optisch tiefer und gestreckter wirken. Um eine optimale aerodynamische Balance zu erreichen, lässt sich das Maserati GranCabrio außerdem mit einer Heckspoilerlippe und einem Diffusor für den Serienstoßfänger aufrüsten, die für ein noch stabileres Fahrverhalten sorgen.

Für die fahrdynamischen Emotionen verantwortlich zeichnet eine mechanische Aufladung. Novitec Tridente rüstet den 4,7 Liter großen V8-Motor mit einem ideal dimensionierten Kompressor auf. Die Leistungswerte des Kompressor-Triebwerkes sprechen für sich: In der Spitzenleistung legt das Triebwerk um 150 PS auf satte 590 PS bei 7.300 U/min zu. Parallel wächst das maximale Drehmoment von 490 Nm auf 572 Nm bei 5.400 Touren an.

Das Kraftwerk spielt, ob im manuellen oder im automatischen Modus, perfekt mit der serienmäßigen Sechsgang-Automatik zusammen: Von 0 auf 100 km/h benötigt das Novitec Tridente Maserati GranCabrio nur 4,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit steigt von serienmäßigen 283 km/h auf 301 km/h.

Für eine optimale Kraftentwicklung und gesunde Motortemperaturen sorgt ein wassergekühlter Ladeluftkühler, der von einem separaten Kreislauf versorgt wird. Zum Kompressor-Umbau gehören außerdem ein spezieller Ansaugtrakt und größere Einspritzdüsen. Eine neue Programmierung für das elektronische Motormanagement stimmt die neuen Komponenten aufeinander ab. Der Motorumbau kostet 23.681 Euro.

 

Als ideale Ergänzung gibt es eine Sportauspuffanlage. Das komplett aus Edelstahl gefertigte System mit vier 90 Millimeter großen, schräg geschnittenen Endrohren ist wahlweise mit und ohne Klappensteuerung erhältlich. Bei der zweiten Variante kann der Fahrer vom Cockpit aus Sound-Tuning betreiben. Je nach Schalterstellung klingt der Achtzylinder dezent sportlich oder aggressiv wie ein Rennbolide.


Die aufregende Optik durch maximale Nutzung des Raumes in den Radhäusern unterstreichen bei einer weiter gesteigerten Fahrdynamik die Rad/Reifen-Kombinationen von Novitec Tridente für den offenen Maserati. Durch die Wahl eines Mix aus 21 und 22 Zoll großen Leichtmetallfelgen für Vorder- und Hinterachse wird die keilförmige Optik des Sportwagens noch stärker akzentuiert.

Die dreiteilige Konstruktion mit fünf Doppelspeichen ist in jeder Farbe und auf Sonderwunsch auch mit einer Carbon-Beschichtung erhältlich. Die 9 x 21 Zoll großen Räder an der Vorderachse bestückt Novitec Tridente mit Pirelli P Zero-Hochleistungspneus der Dimension 255/30 ZR 21. Hinten sorgen Reifen im Format 315/25 ZR 22 auf 11,5 x 22 messenden Rädern für optimale Traktion.

Speziell auf die Bereifung abgestimmt ist ein neues Sportfahrwerk, das die Möglichkeit einer individuell auf den Wunsch des Kunden justierbaren Tieferlegung und eine Dämpferabstimmung bietet. Ergebnis: Die Erzielung einer noch höheren Kurvengeschwindigkeit.

Als im täglichen Verkehr nützliches Feature stattet Novitec Tridetente das Maserati GranCabrio mit einer Liftfunktion für die Vorder- und Hinterachse aus. Im Cockpit lässt sich die Karosserie per Knopfdruck hydraulisch um 40 Millimeter anheben, um Hindernisse wie Tiefgarageneinfahrten oder Speed Bumper leichter zu bewältigen. Per Knopfdruck oder automatisch ab Tempo 80 senkt sich das Fahrwerk wieder in die ursprüngliche Fahrposition.

Das Cockpit des Maserati GranCabrio passt Novitec Tridente ebenfalls individuell an den ganz persönlichen Geschmack seines Besitzers oder seiner Besitzerin an. Dafür verarbeitet der Veredeler in höchster Präzision feinstes Leder oder Alcantara in jeder gewünschten Farbe.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Novitec-News
Der Novitec Rosso Ferrari 599 GTO ist mit 888 PS brutal auf Performance getrimmt.

Novitec Rosso Ferrari 599 GTO: Brutale 888 PS für …

Es ist bislang der schnellste Serien-Ferrari aller Zeiten: der Ferrari 599 GTO. Damit gab sich Novitec Rosso nicht zufrieden und richtete den Italiener auf pure Performance aus. Brutale 888 PS, …

Novitec Rosso Ferrari 458 Italia: 609 PS im …

Noch sportlicher und noch schneller tritt der neue Novitec Rosso Ferrari 458 Italia auf. An sich ist jeder Ferrari das kompromisslose Ergebnis eines Design-Ansatzes, der Styling und aerodynamische …

Ganz im Renntrimm für die Straße präsentiert sich der neue Novitec Rosso Race 606.

Novitec Rosso Ferrari California Race 606: …

Ganz im Renntrimm für die Straße präsentiert sich der neue Novitec Rosso Race 606 auf Basis des schnittigen Ferrari California. Brutale 606 PS aus einem Achtzylinder-Triebwerk mit Kompressor-Aufladung machen …

Der kleine Fiat 500 Abarth wird bei Novitec nun zum Giftzwerg mit 212 PS.

Novitec Fiat 500 Abarth: Der kleine Giftzwerg ganz …

Der kleine Fiat 500 Abarth wird bei Novitec nun zum Giftzwerg mit 212 PS und einer breiten Palette von sportlichem Zubehör. Eine noch dynamischere Optik erhält der Abarth 500 in Kürze mit einer …

Novitec Fiat Punto Evo: Der kleine Italo mit Feuer unterm Hintern

Novitec Fiat Punto Evo: Der kleine Italo mit Feuer …

Alarmstufe Rot: Es muss nicht immer ein Abarth sein. Ab sofort bietet Novitec für den Fiat Punto Evo ein starkes Tuning-Programm an, durch das der kompakte Italiener zu einem heißen Geschoss mit Feuer unterm …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der Stadt überzeugen?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der …
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo