Porsche 911 GT3 Cup: Der brachiale Rennwagen mit feiner Optimierung

, 04.08.2011


Er giert mit höchster Performance nach Siegen und ist jetzt noch universeller einsetzbar: der neue Porsche 911 GT3 Cup des Modelljahres 2012. Mit über 2.200 verkauften Exemplaren die unangefochtene Nummer 1 bei den Motorsport-Kundenteams in aller Welt, besitzt der 450 PS starke Rennwagen jetzt einen 100 Liter großen FT3-Sicherheitskraftstofftank, der sich über Öffnungen auf der vorderen Haube befüllen und sich dadurch im Vergleich zu seinem Vorgänger noch besser bei Langstreckenrennen einsetzen lässt. Zudem trägt der neue Tank zu einer weiteren Verbesserung der hohen Sicherheitsstandards bei.


Der neue Porsche 911 GT3 Cup basiert auf dem Leichtbau-Straßensportwagen 911 GT3 RS (Typ 997). Der 3,8 Liter große Motor des Rennwagens entspricht dabei weitgehend dem Serientriebwerk. Mit dem Porsche 911 GT3 RS teilt sich die Rennausführung auch die Spitzenleistung von 450 PS und die Maximaldrehzahl von 8.500 U/min. Eine Rennabgasanlage mit geregeltem Katalysator sorgt für einen möglichst geringen Schadstoffausstoß.

Auf den ersten Blick lässt sich der Porsche 911 GT3 Cup an seiner Frontpartie erkennen. Das Bugteil entspricht dem des 911 GT3 RS - die Frontspoilerlippe ist jedoch 15 Millimeter weiter nach unten gezogen und sorgt auf diese Weise für einen deutlich gestiegenen Anpressdruck an der Vorderachse.

Auch der Abtrieb an der Hinterachse steigt durch einen von 1,46 Meter auf 1,70 Meter verbreiterten, höher montierten Heckflügel, der vom schnelleren Porsche 911 GT3 Cup S für internationale FIA GT3-Rennen stammt. Die Heckschürze mit den markanten Entlüftungsöffnungen und den Rückleuchten mit LED-Technik leitete Porsche vom Straßenmodell ab.

Unter den vorderen Verbreiterungen verbaute Porsche Leichtmetallfelgen in 9,5 x 18 Zoll mit Michelin-Rennreifen der Dimension 25/64-18. Die Leichtmetallfelgen an der Hinterachse messen 12 x 18 Zoll mit Pneus in der Dimension 30/68-18. Je nach Einsatzgebiet kommen beim neuen 911 GT3 Cup unterschiedliche Felgentypen zum Einsatz. Die Schwertstabilisatoren an der Vorder- und Hinterachse lassen sich beidseitig siebenfach verstellen und erlauben damit eine äußerst präzise Abstimmung des Fahrzeuges auf die jeweiligen Rennstrecken.

 

Exklusiv im Porsche-Mobil1-Supercup im Rahmen der Formel 1 gibt es auch die für die Porsche-Straßenmodelle lieferbare PCCB-Bremse (Porsche Ceramic Composite Brake). Diese realisiert gegenüber der in den Carrera Cups und GT3 Cup Challenges zum Einsatz kommenden Verbundguss-Bremsscheiben einen Gewichtsvorteil von rund 20 Kilogramm.


Das Cockpit des neuen 911 GT3 Cup orientiert sich an den Bedürfnissen des Fahrers. Die Bedienelemente für das Info-Display finden sich am Lenkrad, das über insgesamt sechs Schalter verfügt. Zusätzlich zur Verstellung in Längsrichtung kann der Fahrer das Lenkrad wie beim Serienfahrzeug in der Höhe justieren. Eine extra Lüftungsöffnung im oberen Bereich der Fronthaube ermöglicht ferner eine bessere Versorgung des Piloten mit Frischluft.

Der neue Porsche 911 GT3 Cup dürfte ab September 2011 an die Teams in aller Welt ausgeliefert und in dieser Fahrzeugspezifikation für die Rennsaisons 2012 und 2013 in ausgewählten Markenpokalen zum Einsatz kommen. Der Verkaufspreis beträgt in Deutschland 192.482,50 Euro.

Derzeit wird der Porsche 911 GT3 Cup in insgesamt 19 Porsche-Markenpokalen rund um den Globus eingesetzt. Darüber hinaus startet der Rennwagen in diversen GT-Rennserien und bei Langstreckenrennen. Der 911 GT3 Cup bildet die Basis der Porsche-Kundensportfahrzeuge. Zusätzlich bietet Porsche Motorsport die Modelle 911 GT3 R für Meisterschaften nach dem GT3-Reglement und den als GT2-Rennwagen aufgebauten 911 GT3 RSR zum Verkauf an.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Vorsteiner nahm schuf mit dem Panamera V-PT ein neues Glanzstück an Design, Leistung und Dynamik.

Vorsteiner Porsche Panamera V-PT: Den Gran Turismo …

Der US-Tuner Vorsteiner nahm sich Porsches viertürigen Luxus-Flitzer Panamera an und schuf mit dem Panamera V-PT ein neues Glanzstück an Design, Leistung und Dynamik. Understatement gehört nicht gerade zu …

Eine besonders luxuriöse Variante: die Porsche Panamera Exclusive Middle East-Edition.

Porsche Panamera 4S Exclusive Middle East Edition: …

Im Mittleren Osten ist der Hang zu luxuriösen Sportwagen groß. Das hat Porsche längst erkannt und offeriert den arabischen Scheichs mit der „Exklusive Middle East Edition“ des Panamera 4S eine besonders …

Zusatzleistung auf Knopfdruck: TechArt erhöht die Power des Porsche Cayenne Diesel.

TechArt Magnum Porsche Cayenne Diesel: Neue Power in …

Eine satte Zusatzleistung auf Knopfdruck und dennoch sparsam unterwegs - das wünschen sich vermutlich viele ambitionierte Fahrer eines Porsche Cayenne Diesel. Ab sofort offeriert TechArt für den …

Es war eines der schnellsten 24-Stunden-Rennen aller Zeiten: der Manthey-Porsche gewann.

24-Stunden-Rennen: Manthey-Porsche siegt in der Grünen Hölle

Es war eines der schnellsten und dramatischsten 24-Stunden-Rennen aller Zeiten auf der Nürburgring-Nordschleife (25.06.2011 - 26.06.2011), bei dem sich mehrere Teams einen packenden Schlagabtausch lieferten. …

Als Extrem für Straße und Rennstrecke gilt der Porsche 911 GT3.

Magnat Porsche 911 GT3: Der gute Ton macht die Musik

Als Extrem für Straße und Rennstrecke gilt der Porsche 911 GT3. Seine Interpretation einer besonders klangvollen Variante präsentiert nun der Car-Audio-Hersteller Magnat. Vollgepackt mit einem Sound-System …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo