Seat Ibiza: Die neue Generation in Topform

, 03.04.2008

Seat präsentiert die ersten Fotos des neuen Ibizas, der seine Messe-Premiere auf der Madrid Auto Show (22.05.2008 - 01.06.2008) feiern und Mitte 2008 zu den Händlern rollen wird. Während Seat die ersten Fotos herausgibt, hüllt man sich mit technischen Details noch in Schweigen. Die Zielgruppe sehen die Spanier bei jungen und jung gebliebenen Menschen, die Wert auf Design, Sportlichkeit und Qualität legen und dabei auch an die Umwelt denken.


Den Look des Ibizas prägt das neue Arrow-Design von Seat, das die Spanier bereits auf dem Genfer Automobilsalon im März 2008 mit der dynamischen Studie „Bocanegra“ vorstellten. Die Serienversion des Ibizas behält optisch die Grundlinien des Concept Cars bei: Ein junges Gesicht und reliefbetonte Linien an den Flanken verstärken den frischen und dynamischen Eindruck. Dazu sorgt Präzision im Detail dafür, dass das sportliche Auto jeden Tag in Topform vorfährt.

In der Vorderansicht fallen das attraktive Erscheinungsbild mit den aggressiven Scheinwerfern und das Stoßfängerdesign auf. Von hinten gesehen fällt vor allem die energiegeladene Ästhetik mit den prägnanten Seitenteilen auf, in denen die Heckleuchten untergebracht sind. Im Zentrum der Heckklappe erscheint das Seat-Logo, das als Öffnungsmechanismus der Heckklappe fungiert. Darunter brachten die Macher mittig auf der Heckklappe die Bezeichnung „Ibiza” an.


Zum Serienstart soll es drei Benziner- und drei Diesel-Aggregate geben. Als Basismotorisierung kommt ein 70 PS starker 1.2-Liter-Benziner zum Einsatz, gefolgt von einem 1.4-Liter-Aggregat mit 85 PS. Die Top-Motorisierung ist vorerst ein Vierzylinder mit 1,6 Litern Hubraum und 105 PS. Die Diesel-Palette startet mit einem 1.4-Liter-Dreizylinder und 70 PS. Darüber hinaus kommt ein 1.9 TDI mit 90 PS und 105 PS zum Einsatz.

 

Alle Benziner emittieren weniger als 160 g CO2/ km und alle Diesel weniger als 120 g CO2/km. Die Kraftübertragung erfolgt serienmäßig über ein manuelles 5-Gang-Getriebe. Ein 7-Gang-SMG-Getriebe soll im Laufe des Jahres hinzukommen. Später will Seat für den kleinen Ibiza noch eine kräftige FR- und Cupra-Version auf den Markt bringen. Bereits beim FR kann man mit 150 PS rechnen.


Der neue Ibiza kann vor allem auf die neue technische Basis zählen, die einen längeren Radstand und eine größere Spurbreite erlaubt, so dass der spanische Kleinwagen deutlich an Fahrdynamik gewinnt. Insgesamt wächst der Seat Ibiza auf 4,05 Meter Länge, während die Breite und Höhe mit 1,70 Meter beziehungsweise 1,45 Meter nahezu gleich bleiben. Der Zuwachs in der Länge wirkt sich positiv auf das Volumen des Gepäckraums aus, das um 25 Liter auf 292 Liter wächst.


Gleichzeitig bietet der Nachfolger mehr Komfort, wie zum Beispiel eine Einparkhilfe und Kurvenlicht. Für ein Plus an Sicherheit sorgen unter anderem neue Airbagsysteme. Darüber hinaus sollen als Option noch Bi-Xenon-Scheinwerfer, eine Einparkhilfe, Bluetooth-Technologie und unterschiedliche Navigationssysteme zur Auswahl stehen.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

03.04.2008

Leider wurde da ja nicht sehr viel von der Studie übernommen. Wenigstens hat man diesmal nichts Van-ähnliches gebaut. Und es soll ja einen 3-Türer geben. Bleibt also noch einw enig Hoffnung auf sportliches Design. Die Front wirkt hier übrigens sehr eigenartig. Ich finde, dass die Scheinwerfer ungewöhnlich "mittig" sitzen. Der Innenraum wirkt auf dem Foto leider auch nicht so besonders hochwertig...


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Seat-News
Seat Bocanegra: Schwarze Schnauze offenbart die Zukunft

Seat Bocanegra: Schwarze Schnauze offenbart die Zukunft

Seat stellt auf dem Genfer Automobilsalon (06.03.2008 - 16.03.2008) den Prototypen des Sport-Coupés „Bocanegra“ vor, ein Fahrzeug, das sich von allen vier Seiten in sportlich-markantem Charakter präsentiert …

Seat Leon Ecomotive: Der spritzige Spritsparer

Seat Leon Ecomotive: Der spritzige Spritsparer

Seat möchte Fahrspaß und nachhaltige Umweltverantwortung miteinander vereinen und präsentiert den Leon Ecomotive: Auf 119 g/km reduzierte CO2-Emissionen, 4,5 l/100 km Gesamtverbrauch - bei satten 105 PS …

Breites Grinsen: Seat Leon Wide Body von JE Design

Breites Grinsen: Seat Leon Wide Body von JE Design

Seat-Tuner JE Design präsentiert nun die Krönung seines Programms für den Leon: einen Breitumbau mit Flügeltüren und eine satte Leistungskur für den neuen Turbo-Benziner. Vergleichsweise harmlos beginnt JE …

Seat Ibiza "Best of": Das Beste aus 5 Jahren

Seat Ibiza "Best of": Das Beste aus 5 Jahren

Seat präsentiert mit dem neuen Sondermodell Ibiza „Best of“ nach fünf Jahren voller Temperament der dritten Generation eine Komplettausstattung, die kaum noch Wünsche offen lässt. Gegenüber vergleichbar …

Daihatsu New Tanto Welcome Seat: Der barrierefreie Kleinwagen

Daihatsu New Tanto Welcome Seat: Der barrierefreie …

Daihatsu ist bekannt für seine Kleinwagen, die auf wenig Raum viel Geräumigkeit bieten. Auf der Tokio Motor Show (27.10.2007 - 11.11.2007) zeigt der japanische Hersteller als Studie den New Tanto Welcome …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der Stadt überzeugen?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der …
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo