SSC Ultimate Aero TT: 438 km/h Top-Speed im Visier

, 11.08.2007

Wer die Amerikaner von SSC beim Wettrüsten für das schnellste Serienfahrzeug der Welt abschrieb, wird nun eines Besseren belehrt. Seit dem Jahre 2004 verfolgen wir die Entwicklung des Supersportwagens von Shelby Super Cars über den wir bei Speed Heads bereits in der Vergangenheit berichteten. Shelby SuperCars hat übrigens nichts mit Carroll Shelby oder der gleichnamigen Autoschmiede Shelby North America zu tun.


War es etwas ruhig um SSC, präsentieren die Amerikaner nun den SSC Ultimate Aero TT, mit dem man den 407 km/h schnellen Bugatti Veyron, dessen Top-Speed bislang nicht von unabhängiger Seite überwacht wurde, vom Thron stoßen möchte. Offiziell hält Koenigsegg den Weltrekord mit 388 km/h. Ende August 2007 soll die beaufsichtigte Weltrekordfahrt von SSC auf einem abgesperrten Highway im US-Bundesstaat Washington stattfinden. Firmen-Inhaber Jarod Shelby ist zuversichtlich; denn bei Testfahrten mit nur 71 Prozent Druck auf dem Gaspedal erreichte der Ultimate Aero TT bereits 388,50 km/h. Es könnten bei optimalen Bedingungen, so Shelby, sogar bis zu 438 km/h möglich sein.
{ad}
Für den Vortrieb des amerikanischen Kraftpaketes sorgt ein 6,3 Liter großer V8-Twin-Turbo mit brachialen 1.183 bhp; das sind umgerechnet 1.200 PS, die bei 6.950 U/min anliegen. Als ebenso beeindruckend erweist sich das maximale Drehmoment von 1.483 Nm bei 6.150 U/min. Dem gegenüber steht durch die Leichtbauweise mit Kohlefaser ein Gewicht von nur 1.247 Kilogramm. Daraus ergibt sich ein atemberaubendes Leistungsgewicht von nur 1,039 kg/PS. Zum Vergleich: Der Bugatti Veyron generiert 1.001 PS und wiegt 1.597 Kilogramm.


Dank dieser erstaunlichen Werte stürmt der 4,475 Meter lange, 2,100 Meter breite und 1,092 Meter hohe SSC Ultimate Aero in nur 2,78 Sekunden aus dem Stand auf 60 mph (96,56 km/h). Die in den USA berühmte Viertelmeile meistert der dynamische Kraftsportler in gerade einmal 9,90 Sekunden. Welche Endgeschwindigkeit der Ultimate Aero TT tatsächlich erreicht, soll die Weltrekordfahrt ans Tageslicht bringen.

 

Die Kraftübertragung des zweisitzigen Mittelmotor-Sportwagens erfolgt über ein manuelles 6-Gang-Getriebe an die 20 x 13 Zoll großen Hinterräder mit Reifen im Format 335/30. Vorne sorgen 19 x 9 Zoll dimensionierte Felgen mit Pneus im Format 235/35 für den Kontakt zum Asphalt. Man darf gespannt sein, ob die Reifen für die Höchstgeschwindigkeit bei der Weltrekord-Fahrt gut genug ausgelegt sind. In den Rädern befinden sich innenbelüftete 355 Millimeter große Scheibenbremsen; vorne mit 8 Zangen, hinten mit 6.


Im Cockpit versorgen u. a. ein Tacho, ein Drehzahlmesser sowie Instrumente zur Messung von Wassertemperatur, Öldruck und Benzin den Fahrer mit den wichtigsten Informationen. Zur Standard-Ausstattung zählen ferner eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber, elektrisch einstellbare Spiegel und ein Navigationssystem. Für Unterhaltung sorgen ein Audi/CD/DVD-System mit 10 Lautsprechern und ein 7,5 Zoll großer Monitor. Um den Ultimate Aero TT sicherer einparken zu können, rüstet SSC den Supersportwagen mit einer Rückfahrkamera aus.

13 Kommentare > Kommentar schreiben

11.08.2007

Der absolute Wahnsinn was die da gebaut ahben .. 1500 Nm fast und das Leistungsgewicht! WOW!!!!!!

11.08.2007

[QUOTE]Man darf gespannt sein, ob die Reifen für die Höchstgeschwindigkeit bei der Weltrekord-Fahrt gut genug ausgelegt sind[/QUOTE] und wenn nicht? :eek: Die Leistungsdaten sind echt Beängstigend! Ist die Straßenoberfläche eines Highways nicht viel zu schlecht für solche Geschwindigkeit oder will SSC beweisen das diese Geschwindigkeit wirklich auf der Straße möglich ist? Optisch gefallen mir Heck, Seitenlinie sowie die Felgen sehr gut! Wesentlich besser als bei Koenigsegg oder Bugatti. Nur die Front ist nicht gerade mein Fall.

11.08.2007

Naja beängstigend? Das teil zeigt eben das machbare ... von 0 - 100 isser etwas langsamer als der Veyron, dafür um welten schneller wenn die knapp 440 Km/h machbar sind!

11.08.2007

Wow das sind ja wahnsinns Fahrleistungen. Und der sieht ja noch um längen besser aus als der Bugatti. Und dann auch noch mehr PS als der Bugatti. Und das bei weniger Zylindern. Warum holt man aus dem 16Zylinder Motor des Bugatti "nur" 1001 PS, aus dem 8Zylinder des Ulimate aber 1200PS? Versteh ich irgendwie nicht so ganz.

11.08.2007

Der Bugatti hat 8 Liter Hubraum, der Ultimate TT 6,2 Liter ... Bugatti 4 Turbolader, Iltimate TT 2 , würd mal sagen die haben einfach mehr aus dem Motor rausgekitzelt, sprich höhere Literleistung

11.08.2007

Ich möchte ein paar Dinge unter Vorbehalt anmerken. Sind alles dinge die ich irgendwo gelesen hab... Ich lese unter anderem die EVO aus Großbritannien als Autozeitung. In der vom - ich glaube - Juni diesen Jahres lässt Bugatti den Veyron erstmals in einem offiziellen event antreten - einem Bergsprint irgendwo im tiefsten England. In dem Artikel habe ich gelesen: Die 1001 PS des Veyron sind die Werksangaben und sind mir nichts, dir nichts relativ beliebige Zahlen ala 1001 Nacht... Die wahre Leistung des Veyrons soll bei knapp unter 1300 PS liegen. Warum Bugatti nicht noch mehr Leistung aus ihrem 16 Zylindermotor rausholt (ist übrigens das mathematische Ideal: pro Zylinder 500cm3 - optimale Kammergröße im verhältnis zum Reibungswiderstand)? Weil sie eine absolute Ikone geschaffen haben die auch vom Motor her ein paar 100.000 km halten muss (mit der richtigen Pflege) und nicht nach ein paar Versuchen getauscht werden kann! Außerdem hatten sie damals bei der Konzeption große Mühe langhaltende Kupplungen und Getriebe zu konstruieren soweit ich mich erinnern kann?! Außerdem habe ich beim Veyron ein Leergewicht von 1.888kg gefunden... Ich weiss nicht wie SSC das machen/gemacht haben will aber ich glaube, dass der Wagen nicht so haltbar/alltagstauglich (wenn man davon hier überhaupt sprechen kann) ist wie der Veyron.

11.08.2007

Wow, das ist ja mal ein heftiges Gerät! Ich bin sehr gespannt, ob diese Geschwindigkeit tatsächlich erreicht werden kann. Trotzdem sollte man dem Veyron hier nicht unrecht tun. Der SSC ist ein ausgereizter Supersportler, der das technisch Machbare zeigt. Den kann man nicht mal eben jeden Tag aus der Garage holen und ein paar 100km damit abspulen. Der Veyron kann das aber sehr wohl.

10.11.2007

Bei Ebay USA ist er gerade zu kaufen, also wer will ihn :D [URL=http://cgi.ebay.com/ebaymotors/SSC-Shelby-Super-Car-AERO-2005_W0QQitemZ260179906888QQihZ016QQcategoryZ6212QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem]http://cgi.ebay.com/ebaymotors/SSC-Shelby-Super-Car-AERO-2005_W0QQitemZ260179906888QQihZ016QQcategoryZ6212QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem[/URL]

11.11.2007

Manman! Hefitges Teil! Heftige Daten! Heftige Leistung! Sieht auch super aus. Bis auf die Front, die gefällt mir nicht so wirklich. Aber ist in Ordnung. Mich wundert nur, wie die bei einem Gewicht von ca. 1200 kg, da ein komplettes Entertainmentsytem einbauen konnten. :eek:

22.04.2008

22.04.2008

[QUOTE=lilpunkboy;41421]Ich möchte ein paar Dinge unter Vorbehalt anmerken. Sind alles dinge die ich irgendwo gelesen hab... Ich lese unter anderem die EVO aus Großbritannien als Autozeitung. In der vom - ich glaube - Juni diesen Jahres lässt Bugatti den Veyron erstmals in einem offiziellen event antreten - einem Bergsprint irgendwo im tiefsten England. In dem Artikel habe ich gelesen: Die 1001 PS des Veyron sind die Werksangaben und sind mir nichts, dir nichts relativ beliebige Zahlen ala 1001 Nacht... Die wahre Leistung des Veyrons soll bei knapp unter 1300 PS liegen. Warum Bugatti nicht noch mehr Leistung aus ihrem 16 Zylindermotor rausholt (ist übrigens das mathematische Ideal: pro Zylinder 500cm3 - optimale Kammergröße im verhältnis zum Reibungswiderstand)? Weil sie eine absolute Ikone geschaffen haben die auch vom Motor her ein paar 100.000 km halten muss (mit der richtigen Pflege) und nicht nach ein paar Versuchen getauscht werden kann! Außerdem hatten sie damals bei der Konzeption große Mühe langhaltende Kupplungen und Getriebe zu konstruieren soweit ich mich erinnern kann?! Außerdem habe ich beim Veyron ein Leergewicht von 1.888kg gefunden... Ich weiss nicht wie SSC das machen/gemacht haben will aber ich glaube, dass der Wagen nicht so haltbar/alltagstauglich (wenn man davon hier überhaupt sprechen kann) ist wie der Veyron.[/QUOTE] Ich habe tatsächlich mal das Gegenteil gelesen. Natürlich weiss ich da auch nicht ob es der Wahrheit entspricht: Nämlich dass der Veyron im "Standard-Modus" eher bei "nur" knapp 800 PS rumdümpelt. Erst in dem "High-Speed-Modus" (zweiter Schlüssel und Trara) soll er annähernd 1000 PS bringen. Desweiteren denke ich aber nicht dass der Veyron unbedingt so haltbar ist. Ursprünglich sollte es ja ein 18-Zylinder werden bei dem sie aber die Temperatur nie in den Griff bekamen. (Piechs Trible-V6-Entwurf auf der Serviette) Selbst mit zwei Zylindern wenger war es ja ein jahrelanges Rumgedoktere bis sie die Temperatur im Griff hatten. Also allein von daher bin ich mir nicht so sicher ob der Motor so haltbar ist. Und da dem Veyron mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein einziger Besitzer mehrere 100000 km ( wahscheinlich noch nicht mal mehrere 10000 km) draufbrummen wird, werden wir es auch nie erfahren. Was mich interessieren würde was für Reifen auf dem SSC montiert sind? Beim Veyron wurden die speziell entwickelt (Michelin, wenn ich recht erinnere) da sich jeder andere in seine Bestandteile aufgelöst hätte oder zumindest keine Freigabe vom Hesteller bekam.

25.10.2008

Der neue Weber Sportcar "faster one" soll über 420km/h laufen und in 2.5 Sekunden die 100km/h, in 6.6 Sekunden 200km/h und in 16 Sekunden 300km/h erreichen! Besucht einmal [url=http://www.weber-sportcars.com]Weber Sportcars - Extreme Power[/url]

25.10.2008

Zum Weber Faster One gibt es bei Speed heads auch einen bericht. ich verlinke mal direklt auf den Link im Forum, damit man den Artikel direkt kommentieren kann: [url]https://www.speedheads.de/forum/andere-marken/12796-weber-faster-one-schweizer-praezision-zum-schnellsten-sportwagen-welt.html[/url] Weißt Du, wann Weber sich dem offiziellen Rekord, inklusive offizieller Überwachung, stellen möchte? Der SSC Ultimate Aero TwinTurbo erreichte am 13.09.2007 auf einem gesperrten Highway in Elko County, Nevada, bei den zwei erforderlichen Messungen einen Durchschnittswert von 256,18 mph, das sind 412,28 km/h. Die gemessene Höchstgeschwindigkeit des 1.083 bhp bzw. 1.199 PS starken Ultimate Aero wurde am 09.10.2007 offiziell von „Guiness World Records“ bestätigt.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere SSC-News
SSC Ultimate Aero: Harte Konkurrenz für den Veyron

SSC Ultimate Aero: Harte Konkurrenz für den Veyron

Der SSC Aero SC/8T mit seiner außergewöhnlichen Leistung von 793 PS ist bereits ein wahres Kraftpaket, das den Sportler auf 400 km/h hochbeschleunigen soll und - am 19.03.2004 in Phoenix gemessen - in 3,1 …

Shelby baut Supersportler mit 400 km/h Spitze

Das Wettrüsten der Supercar-Schmieden geht weiter: Stellte Koenigsegg mit dem CCR noch auf dem Auto-Salon Genf 2004 den schnellsten Seriensportwagen der Welt mit 395 km/h Spitze vor, übertrumpft Shelby …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo