Superformance Corvette Grand Sport: Ein krasser Traum wird Wirklichkeit

, 10.02.2011


Die legendäre Corvette Grand Sport ist zurück! Nein, wir reden hier nicht von ein paar Stickern auf einer enthusiastisch benannten Sonderausgabe aktueller Corvettes, sondern von einer optisch detailgetreuen Replik des Originals. Superformance erwärmte damit die Herzen der Fans des extrem raren Originals und öffnete zugleich deren Geldbeutel. Ziel war es, die neuen E-Rod LSA Crate Engines, die für Wiederaufbauten vorgesehenen Big Block und Small Block V8-Motoren von General Motors (GM), unvergesslich ins Rampenlicht zu rücken.


Zusammen mit der Performance-Abteilung von GM entstand bei Superformance ein offiziell lizenzierter Nachbau jenes Rennwagens, von dem 1963 nur fünf Stück gebaut wurden. Sie sahen der Serie damals zum Verwechseln ähnlich, waren jedoch dazu gebaut, auf der Rennstrecke die konkurrierenden Shelbys zu schlagen.

Die Grand Sport stellte ein geheimes Projekt des berühmten Corvette-Ingenieurs Zora Arkus-Duntov dar, um ab Werk Rennversionen der Corvette anzubieten. Nur fünf Prototypen schafften überhaupt den Weg auf die Rennstrecke; denn als die Führung von GM von dem Projekt und dem anvisierten Bau von 125 Exemplaren zu Homologationszwecke erfuhr, stoppten sie dieses, da man zu jener Zeit als Hersteller keine Privatteams unterstützen wollte.

Die Karosserie der Superformance Corvette Grand Sport ist dem Vorbild möglichst exakt nachgebaut. Unter der Haut sitzt jedoch wie beim Original etwas Unerwartetes, diesmal ist es die Moderne - und die zeigt sich vor allem im sauber verbrennenden E-Rod LSA, einem kompressorbeatmeten V8-Triebwerk mit 564 PS aus 6,2 Litern Hubraum.

 

Anders als 1963, verwöhnt die Replik ihre Fahrer mit einer Klimaanlage, Ledersitzen und moderner Feinmechanik bei Getriebe und Fahrwerk. Sogar die heutzutage meist nicht erlaubten Sidepipes blieben erhalten. Außerdem in die Moderne geführt wurde die krasse Performance. „Das Auto bietet dasselbe Styling und dasselbe Gefühl roher Kraft wie das Original“, sagt Dr. Jamie Meyer von GM Performance Parts. „Mit dem neuen Motor erhält der Endkunde dazu ein viel moderneres Fahrverhalten. Die Leistung dieses Wagens ist erstaunlich.“


In der Tat wiegt der Nachbau weniger als 1.200 Kilogramm und besitzt - so GM stolz - ein besseres Leistungsgewicht als der Ferrari 599 GTO. In der Tat: Bereits 1200 Kilogramm und 564 PS ergeben ein Leistungsgewicht von 2,1 kg/PS. Beim schnellsten Serien-Ferrari sind es „nur“ 2,2 kg/PS. Die Meldung von GM lässt eine andere Tatsache unkommentiert, weil sie so offensichtlich ist: Die Corvette Grand Sport überrundet den 599 GTO in Sachen Coolness selbst als Replik mehrfach.

Weitere Teile, die vom Original abweichen: E-Rod-V8, manuelles Sechsganggetriebe von Tremec, eine eigene Hinterachse nebst Differenzial, keramikbeschichtete Sammler und Sidepipes und Scheibenbremsen mit Vierkolbenfestsätteln an allen vier Rädern. Für den Kontakt zum Asphalt sorgen Grand-Sport-Racing-Felgen im zeitkorrekten Vintage-Design.

Im Innenraum besticht die Superformance Corvette Grand Sport durch Ledersitze, eine Klimaanlage und einen Tacho, der bis 200 Meilen pro Stunde anzeigt (322 km/h). Geblieben ist die Lackierung in „Admiral Blue“ mit weißen Go-Faster-Streifen. Aktuell arbeitet GM noch an einer Zulassung des Motors für alte Fahrzeuge im emissionszulassungstechnisch strengen Kalifornien. Einen Preis nannte bislang noch niemand.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

10.02.2011

Sieht super aus. Würde mal gerne den Sound hören.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Chevrolet-News
Starke Attacke auf die Rennstrecke: Chevrolet Camaro SSX Track Car Concept.

Chevrolet Camaro SSX Track Car Concept: Starke …

Leistungsstarke V8-Motoren beschwingen schon seit jeher sportlich orientierte Fahrer mit Benzin im Blut. So auch der Chevrolet Camaro SS, der für ebenso viel Aufsehen sorgte wie das nunmehr vorgestellte SSX …

Speed-Box knöpfte sich den Chevrolet Camaro SS vor und verpasste diesem u. a. gewaltige 625 PS.

Speed Box Chevrolet Camaro Black Cat: Die …

Die nach der Wirtschaftskrise wiedererstarkte US-Automobilindustrie brachte in ihrer Geschichte schon so manches bemerkenswerte Fahrzeug hervor. Der Chevrolet Camaro SS ist wohl keineswegs zu Unrecht in …

Neue Wellen schlägt der Chevrolet Sonic - ein kleines Auto mit einem aggressiven, jungen Design.

Chevrolet Sonic 2012: Feuriges Temperament im Kleinformat

Neue Wellen schlägt der Chevrolet Sonic - ein kleines Auto mit einem aggressiven, jungen Design, das ab 2012 den Markt als Nachfolger des Aveos erobern soll. Der frische Auftritt wird durch eine hohe …

Aggressiv im Auftritt und 509 PS stark: Das ist der neue Irmscher Camaro i42.

Irmscher Chevrolet Camaro i42: Mega-Muskeln und Gänsehaut

Aggressiv im Auftritt und über 500 PS stark: Das ist der neue Irmscher Camaro i42. Der deutsche Veredeler nahm damit eine lebende Legende unter seine Fittiche und verpasste dem Muscle Car, ganz der …

Chevrolet Silverado 3500HD Race Car Hauler: Der Renner-Schlepper

Chevrolet Silverado 3500HD Race Car Hauler: Der …

Genau das richtige Vehikel, um einen Rennwagen auf offenem Anhänger aufsehenerregend, aber auch sicher durch die Landschaft zu ziehen: Der Chevrolet Silverado 3500HD hat keine Probleme mit hohen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster ist anders
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster …
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo