Suzuki Swift Sport Beat: Exklusiver Miniflitzer als Taktgeber

, 21.06.2007

Kaum auf dem Markt, wartet der Suzuki Swift Sport bereits mit einem Sondermodell auf. Als Swift Sport Beat soll der neue Miniflitzer von Suzuki durch die Großstadt kurven. Mit einer geplanten Auflage von nur 150 Fahrzeugen ist das kleine Kraftpaket nicht nur äußerlich an seinem extravaganten Design erkennbar, auch die Innenausstattung lässt das eine oder andere Herz höher schlagen. Der 19.900 Euro teure Beat stellt erst den Anfang einer Swift-Sport-Sondermodelloffensive dar, die Suzuki im Laufe des Jahres fortführen möchte.


Die Sondervariante Beat des im Januar 2007 im Handel eingeführten Swift Sport wird von einem 1.6-Liter-Vierzylinder-Motor mit 125 PS betrieben. Damit sprintet der Kleinwagen in 8,9 Sekunden von Tempo 0 auf Tempo 100. Äußerlich besticht das in „Supreme Red“ lackierte Sondermodell durch weiße 17-Zoll-Alufelgen und ein spezielles Dekor. Drei Pfeile, die sich über die Fahrer- und Beifahrerseite ziehen, symbolisieren das dynamische Leitmotiv des sportlichen Swift-Ablegers. Außerdem weist ein besonderes Beat-Badge auf das exklusive Modell hin.


Den richtigen Beat für die Ohren gibt es im Inneren des Wagens. Ein hochwertiges Soundpaket, inklusive „Velocity 2 Go“ von Blaupunkt, sorgt zusätzlich zur Lederausstattung für Stimmung bei den Fahrgästen. Der Clou: Wenn man den portablen Subwoofer herausnimmt, lässt sich dieser als tragbarer Lautsprecher für Partys am Strand oder bei der Grillfeier nutzen.

Damit der Fahrspaß ungetrübt bleibt, stattet Suzuki den Swift Sport Beat serienmäßig mit einem umfangreichen Sicherheitspaket aus. Neben einem Vierkanal-ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung sorgt die Stabilitätskontrolle ESP für eine kontrollierte Fahrweise.


Weitere sicherheitsrelevante Features gibt es im Inneren des Fahrzeugs. Dazu zählen unter anderem eine Sicherheitslenksäule, Front- und Seitenairbags für die vorderen Sitze sowie Vorhangairbags für die vorderen und hinteren Passagiere.
{ad}

4 Kommentare > Kommentar schreiben

21.06.2007

Hmm, wenn diese komischen Streifen nicht wären.....würd ich das Sondermodell garnicht mal so übel finden. 125PS, nette Lackierung, nette Felgen, gute Soundausstattung und Lederaussattung ist doch was! Und für nen Kleinwagen sieht der Swift ganz gut aus, find ich.

21.06.2007

Find den neuen Swift auch ok, und mit 125 PS zieht der ganz schön

22.06.2007

Ja gefällt mir auch ganz gut. Mich würden in dem Fall nicht mal die Streifen so stören. @Likwit: Also ich kann die Felgen nicht wirklich sehen!?

23.06.2007

@ ///M3 Power: Ohh, ääähm. War ich wohl leicht abwesend beim schreiben. :schlafen:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mini-News
Nissan Clipper Rio: Das japanische Mini-Raumwunder

Nissan Clipper Rio: Das japanische Mini-Raumwunder

Die Nachfrage nach Klein- und Kleinstwagen wird vor allem in von Parkplatzproblemen geplagten japanischen Großstädten immer größer. Nissan frischte daher seine Palette von Mini-Fahrzeugen um Moco, Otti, Pino …

Mini avanciert zum agilen Spritsparer

Mini avanciert zum agilen Spritsparer

Mini präsentiert seinen neuen Jahrgang. Ab August 2007 verfügt der Premium-Kleinwagen über eine Vielzahl von verbrauchs- und emissionsmindernden Maßnahmen sowie serienmäßig über Hightech-Komponenten im …

Chevrolet Trax: Der Mini-SUV für Stadt und Gelände

Chevrolet Trax: Der Mini-SUV für Stadt und Gelände

Aktive Autofahrer, die ihre sportliche Seite ausleben oder sich agil durch den Stadt-Dschungel bewegen möchten, sind mit dem Chevrolet Trax auf der richtigen Spur. Clou dieser Crossover-Studie stellt sein …

Mini Clubman: Der Lifestyle-Kombi kommt noch im Jahre 2007

Mini Clubman: Der Lifestyle-Kombi kommt noch im Jahre 2007

Auf dem Genfer Autosalon bestätigte Mini jetzt offiziell den Namen „Clubman“ als auch die baldige Markteinführung des neuen Shooting-Brake-Modells. Noch vor Ablauf des Jahres 2007 wollen die Briten die …

Kleiner Dampfhammer: Mini Cooper S mit John Cooper Works Tuning Kit

Kleiner Dampfhammer: Mini Cooper S mit John Cooper …

Mitte 2007 bekommt der neue, ohnehin schon kraftvolle Mini Cooper S durch das „John Cooper Works Tuning Kit“ zusätzlichen Dampf unter der Haube. Mit dem Kit steigt die Leistung des 1,6 Liter großen …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der Allzweckwaffe
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo