Vision Mercedes-Maybach 6: Die Zukunft! Fast 6 Meter Auto-Erotik

, 21.08.2016


750 elektrische PS, fast 6 Meter lang und wahnsinnig schnell: Maybach lebt! Der neue Vision Mercedes-Maybach 6 ist kein virtuelles Auto, sondern ein echter, heißer, wahr gewordener Traum und bietet neben dem ultimativen Luxus einen Ausblick in die Zukunft der Digitalisierung. Kurz und knapp: Wir sehen, was Mercedes-Benz für das digitale Zeitalter im Innenraum entwickelt - und das könnte nicht spannender sein. Seine Premiere feiert das große Coupé auf der „Monterey Car Week“ in Kalifornien, die vom 16. bis 21. August 2016 stattfindet.


Design: Das ist pure Auto-Erotik

Der Vision Mercedes-Maybach 6 ist als 2+2?Sitzer konzipiert und führt die glorreiche Zeit der Aero-Coupés in die Zukunft. Beim Anblick des stylischen Monsters kommen sofort Erinnerungen an den 700 PS starken Maybach Exelero auf, den der Reifenhersteller Fulda 2005 als Sonderanfertigung in Auftrag gab.

Der mächtige Kühlergrill mit feinen senkrechten Streben, die lange Motorhaube und das weit hinten liegende Cockpit mit einer extrem flachen Dachlinie setzen die 5,700 Meter lange, 2,100 Meter breite und nur 1,328 Meter hohe Studie stark in Szene. Spannungsreich ist auch das Zusammenspiel der roten Lackierung in „Maybach?Red“ und der Chromleisten, die oben auf der Kotflügelkante sowie mittig auf Motorhaube und Heckdeckel sitzen, während die schmalen Frontscheinwerfer die Angriffslust betonen.

Ebenso auffällig: die 24 Zoll großen XXL-Räder, die sich als Weiterentwicklung der Aerofelge des Concept IAA erweisen. Ein transparenter Schirm in Wagenfarbe gibt den Blick auf die dahinter liegenden Aluminium-Speichen frei. Ein weiteres Highlight stellen die Flügeltüren dar, die den sportlichen Charakter der Seitenansicht weiter hervorheben. Die als Kameras ausgeführten Außenspiegel sitzen geständert auf so genannten Wings.

Nicht weniger beeindruckend ist das formschöne Heck, das an eine Luxusyacht erinnert. In die Außenkanten des langgestreckten, runden Bootshecks integrierten die Macher schmale, breitenbetonende Rückleuchten. Darüber sitzen die zwei extrem flachen Heckscheiben. Weitere markante Merkmale am Heck sind der Diffusor mit einem Aluminium-Rahmen und die Luftauslässe hinter den Radkästen.


Antrieb: 750 PS - und in nur fünf Minuten 100 Kilometer mehr Reichweite

Vier kompakte Permanentmagnet-Synchron-Elektromotoren sorgen für den Antrieb des als Elektroauto ausgelegten Vision Mercedes-Maybach 6 - und damit besitzt das Luxus-Coupé einen Allradantrieb. Die Gesamtleistung beträgt mächtige 550 kW/750 PS. In unter vier Sekunden beschleunigt der Mercedes-Maybach Vision 6 wie ein Supersportwagen von 0 auf 100 km/h. Der Vortrieb endet bei einer elektronisch abgeregelten Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Einen Höhepunkt bildet der schwebende, durchsichtige Mitteltunnel, der den elektrischen Energiefluss des Antriebs für die Insassen erlebbar macht.

Der flache Akku im Unterboden verfügt über eine nutzbare Kapazität von ca. 80 kWh. Das ermöglicht eine Reichweite nach NEFZ von über 500 Kilometern. Visionär ist die Schnellladefunktion: Durch Gleichstromladen auf Basis des CCS-Standards ermöglicht das System beeindruckende Ladeleistungen bis zu 350 kW. In nur fünf Minuten lässt sich so genügend Strom tanken, um rund 100 Kilometer zusätzliche Reichweite zu erzielen. Aufladen lässt sich die Batterie kabelgebunden an öffentlichen Ladestationen, üblichen Haushaltssteckdosen oder induktiv, indem der Ladestrom berührungsfrei durch ein elektromagnetisches Feld übertragen wird.

Innenraum: Hier sehen wir die Zukunft!

Der Innenraum des Vision Mercedes-Maybach 6 besticht durch fließende Formen und eine erlesene Materialkomposition auf höchstem Luxus-Niveau. Farben wie Roségold und hochwertiges Leder schaffen eine coole Farbwelt. Derweil besitzen die Sitzflächen einen Chesterfield-Look. In die Türen und die Instrumententafel weicht das traditionelle Zierteil aus Holz digitalen Bedien- und Anzeigeoberflächen. Als Gegenpol zur digitalen Welt setzt Mercedes-Benz Rüster (Ulme) im Bereich des Bodens ein, um einen edlen Yachting-Look zu kreieren. Rüster ist das hellste offenporige Holz, an dessen Serieneinsatz Mercedes-Benz derzeit arbeitet.

Während die Digitalisierung unaufhaltsam voranschreitet, besitzt der Vision Mercedes-Maybach 6 klassische Rundinstrumente, in denen Zeiger über ein Display mit Kristall-Optik gleiten. Doch die Moderne lässt sich nicht stoppen - und das ist gut so: Kontrastierend zu den analogen Instrumenten integrierten die Macher andere Anzeigeelemente digital in ein umlaufendes Glaszierteil. So lassen sich beispielsweise Informationen über den Sitz auf dem digitalen Band abbilden. Zudem zeigt der frontale Bereich der Fläche Karteninformationen, während Menü-Inhalte über eine digitale Linie verlängert werden. Diese reicht seitlich bis zu den Insassen, die ergonomisch über das Berühren ihre Inhalte einstellen können.


Noch mehr Zukunftsmusik: Die Frontscheibe dient als transparentes Display. Über die volle Breite zeigt das System fahrrelevante Daten und geografische Informationen an. Selbstredend, dass sich diese Informationen über Gesten der Insassen steuern und anpassen lassen.

Ein besonderes Highlight stellt die Luxus-Lederverarbeitung „Capitonné“ dar, die Mercedes-Benz mit Zukunftstechnologie verbindet. Die sonst in Leder kaschierten Knöpfe ersetzten die Macher in den Polsterflächen durch minimalistische Anzeigeflächen mit integrierten Sensoren, sogenannte „Body Sensor Displays“, welche die Passagiere scannen und beispielsweise deren Vitalfunktionen überwachen. Dadurch kann das System unter anderem Komfortfunktionen wie Sitzklimatisierung oder Massage aktivieren oder die Form des Sitzes an den Passagier anpassen. Die im Polster eingebetteten Sensoren erfassen zudem den Lichteinfall, die Farbe der Kleidung und die Umgebungstemperatur, um neue emotionale Lichtstimmungen im Interieur zu inszenieren.

Im vorderen Gepäckraum des Vision Mercedes-Maybach 6 befindet sich ein exklusiv für das Fahrzeug angefertigtes zweiteiliges Kofferset. Darüber hinaus sahen die Macher ausreichend Platz für weitere Accessoires vor, wie zum Beispiel Picknick-Zubehör oder persönliche Gegenstände.

Fazit: Bitte bauen!

Der Vision Mercedes-Maybach 6 ist Carporn von seiner schönsten Seite. Dieses Luxus-Coupé in Verbindung mit einem V12-Motor oder auch gerne als Hybrid wäre der Traum schlechthin.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
G-Power Mercedes-AMG G 63

G-Power Mercedes-AMG G 63: Der PS-Gigant lässt die …

Jetzt zeigt der PS-Gigant sein wahres Gesicht: Der neue G-Power Mercedes-AMG G 63 fällt auf den ersten Blick nur durch seine extravagante Lackierung auf. Alles nur Show? Keineswegs: Dank Tuning besitzt …

Mansory Mercedes G 500 4x4²

Mansory Mercedes G 500 4x4²: Wahnsinniges …

Ein Monster auf Rädern wird noch brachialer im Auftritt: Der Mercedes-Benz G500 4x4² stiehlt mit seinen weit ausgestellten Kotflügeln und der Respekt einflößenden Fahrzeughöhe jedem weichgespülten SUV die …

Mercedes-Benz Style Edition Garia Golf Car

Mercedes-Benz Garia Golf Car: Der Sportwagen für den …

Jahrzehntelang stand die Evolution still - und jetzt haut Mercedes-Benz den Sportwagen unter den Golf Cars heraus: das Mercedes-Benz Style Edition Garia Golf Car. Ein mutiges Design, ein großes Touchpad und …

Piecha Mercedes-Benz E-Klasse Limousine W212

Piecha Mercedes E-Klasse: Der Alte W212er im coolen …

Zu neuer Höchstform läuft jetzt die alte Mercedes-Benz E-Klasse der Baureihe W212 ab 03/2009 bis zum Facelift 03/2013 mit AMG-Styling auf. Das markante Vieraugen-Gesicht begeistert noch heute und sieht noch …

Mercedes-Benz Living @ Fraser - Luxus-Appartements in Singapur

Mercedes-Benz Living @ Fraser: Die …

Eigentlich ein Geheimtipp: Geräumige Luxus-Appartements zum attraktiven Preis, statt vergleichsweise kleine Hotelzimmer. In diesem Segment mischt jetzt kein Geringer als Mercedes-Benz mit und erweitert …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo