VW Golf GTI Clubsport 2016: Jetzt gibt es die Details

, 19.05.2015


Was viele noch nicht wussten, gibt es jetzt im Detail: Kaum ein Auto zog ein größeres Interesse auf sich wie der VW Golf GTI Clubsport. Noch eine seriennahe Studie, wird der stärkste jemals in Serie gebaute Golf GTI bereits Anfang 2016 für rund 35.000 Euro auf den Markt kommen, um 2016 gebührend den 40. Geburtstags des Golf GTI zu feiern. Viele hofften es, etliche glaubten nicht daran, doch nun ist es klar: das Gros der Features, inklusive der ausgefeilten, komplett neu gestalteten Aerodynamik, soll tatsächlich für die Serie umgesetzt werden. Grund genug, sich genau anzuschauen, was die Studie des VW Golf GTI Clubsport zu bieten hat.


Antrieb: Boost-Funktion für noch mehr Power

Der 2,0 Liter große Turbobenziner des VW Golf GTI gehört zur 3. Generation der Baureihe EA888. Als technische Basis für den Golf GTI Clubsport dient die 230 PS starke Performance-Variante dieses Motors. An Bord des Jubiläumsmodells entwickelt der TSI 265 PS - das sind plus 35 PS gegenüber dem VW Golf GTI Performance. Dank einer Boost-Funktion lässt sich die Leistung des Golf GTI Clubsport temporär nochmals um rund 10 Prozent steigern, um etwa auf der Rennstrecke höchst agil aus engen Kurven herausbeschleunigen zu können.

Die Performance-Daten teilte Volkswagen noch nicht mit. Aber 265 PS - das ist die Leistung, die der Seat Leon Cupra bietet und so ausgerüstet in 5,8 Sekunden mit dem Doppelkupplungsgetriebe DSG und in 5,9 Sekunden mit dem Schaltgetriebe von 0 auf 100 km/h spurtet.

Komplett neu gestaltet: Was die geänderte Luftzufuhr bewirkt

Volkswagen lackierte den VW Golf GTI Clubsport in „Oryx White“ und führte als Kontrast die Dachfläche in Schwarz aus. Komplett neu entwarfen die Macher den vorderen Stoßfänger. Verbessert wurden dabei die Luftzufuhr zum Motor, die Aerodynamik und der Anpressdruck des Vorderwagens. Im Detail besitzt der neue Stoßfänger außen in hochglänzendem Schwarz gehaltene Luftleitelemente, die den Fahrtwind partiell - geführt von drei weiteren GTI-typischen Streben - jeweils in einen sich verengenden Luftkanal und damit durch den Stoßfänger führen. Die Luft tritt erst in den Radhäusern wieder aus, ohne dabei direkt auf die Räder zu treffen.

Auch der zentrale Kühllufteinlass im für den GTI ebenfalls charakteristischen Wabendesign erfuhr eine Weiterentwicklung: Die Kühlergrillverkleidung erweiterten die Macher außen um zwei weitere Lufteinlässe. Dies betont insbesondere die Breite des VW Golf GTI Clubsport. Unterhalb des Stoßfängers folgt ein Frontspoiler als scharf geschnittener Splitter in Hochglanzschwarz, der den Abtrieb an der Vorderachse optimiert. Der Splitter im Stil von Motorsportfahrzeugen setzt sich formal umlaufend im Schwellerbereich und in der Heckpartie fort.


Neue Felgen und Hommage an den Ur-GTI

Die Seitenansicht des VW Golf GTI Clubsport folgt stilistisch der GTI-Urversion. Hintergrund: Die erste Generation kennzeichnete seitlich zwischen dem vorderen und hinteren Radlauf in Höhe der Stoßstangen ein schwarzer, breiter Zierstreifen. Diesen Streifen transferierten die Entwickler als Hommage an den 1976er VW Golf GTI in die Seitenpartie des Jubiläumsmodells. Nach vorn hin findet der schwarze Zierstreifen im neuen Luftleitelement des Frontstoßfängers seine formale Fortsetzung.

Ein weiteres Statement in puncto Dynamik stellen die eigens für den neuen VW Golf GTI Clubsport designten Leichtmetallfelgen des Typs „Brescia“ in 19 Zoll dar. Für die Serienversion wird es 2016 zudem eine neue geschmiedete 18-Zoll-Leichtmetallfelge geben. Als feines Detail am Rande erweisen sich außerdem die hochglänzend schwarzen Außenspiegelkappen.

Heckbereich: Anpressdruck wie nie zuvor

Der neu designte Dachkantenspoiler ist deutlich größer als das Pendant des aktuellen GTI. Zwischen dem komplett in Schwarz gehaltenen Dachbereich und dem flügelartig quer darüber gespannten Spoiler gibt es einen schmalen Luftspalt. Der in hochglänzendem Schwarz und „Oryx White" ausgeführte Dachkantenspoiler ragt in der Höhe über die Dachlinie hinaus. Seitlich geht der Spoiler homogen in die ebenfalls hochglänzend schwarzen Flaps der Heckklappe über.

Mehrteilige Spoiler dieser Art sind komplexe Bauteile, die perfekt die ihnen zugedachten aerodynamischen Aufgaben erfüllen: Luftverwirbelungen im Heckbereich zu reduzieren und den Abtrieb an der Hinterachse deutlich zu erhöhen. Genau das erledigen die entsprechenden Komponenten im Fall des VW Golf GTI Clubsport in Perfektion.


Selbst den unteren Bereich der Heckpartie optimierten die Macher, damit das Fahrverhalten auch bei sehr hohen Geschwindigkeiten extrem stabil bleibt. Von schräg hinten betrachtet fällt auf, dass die Linie des umlaufenden Splitters der Seitenlinie unterhalb des Schwellers ihre Fortsetzung im großen, neu entwickelten Heckdiffusor findet. Die Farbe auch hier: Hochglanzschwarz. In den Diffusor integrierte Volkswagen die neu designten und verchromten Endrohre der doppelflutigen Abgasanlage. Optische Akzente setzen darüber hinaus die in dunklem Schwarzrot gehaltenen LED-Rückleuchten.

Innenraum: Sogar Rennklappenschalensitze gehen in Serie

Im Innenraum setzen ikonenhafte Details Akzente, die zwingend zu jedem GTI gehören. Wie zum Beispiel die Sportsitze mit Stoffbezügen im Schotten-Karo, rote Ziernähte, der Schaltknauf im Golfball-Design und ein schwarzer Dachhimmel. Sogar die Rennklappenschalensitze soll die Serienversion erhalten. Die Sitze sind teilweise mit Alcantara bezogen und im Bereich der Rückenlehnen und Sitzflächen mit einem Wabenmuster versehen.

Noch exklusiver wirkt das Interieur durch neue Dekorleisten im Design „Wabe 40" (Instrumentenleiste, Mittelkonsole und Türen). Die Alcantara-Einfassung des Schalthebels, neue Linsen auf dem Schalthebelknauf, das mit Alcantara bezogene Sportlenkrad mit GTI-Emblem, roter Naht und 12-Uhr-Markierung sowie individualisierte Fußmatten mit roter Einfassung betonen die Sportlichkeit zusätzlich.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
Oettinger VW Volkswagen Golf R500

Oettinger VW Golf 500R: Wahnsinnige Speed für 150.000 Euro

Es ist vollbracht - und es kommt noch deutlich mehr: Der neue Oettinger VW Golf 500R lässt es mit 518 PS richtig krachen. Dabei sorgt kein Vierzylinder-Motor für den Vortrieb, sondern ein …

VW Volkswagen Golf GTI Dark Shine

VW Golf GTI Dark Shine: Azubi-Offensive mit fast 400 PS

Richtig krachen ließen es die Auszubildenden von Volkswagen und entwickelten den 395 PS starken VW Golf GTI Dark Shine. Nicht nur eine Arbeit auf dem Papier: Der Nachwuchs durfte das beeindruckende Geschoss …

VW Volkswagen Golf GTI Clubsport

VW Golf GTI Clubsport: Der stärkste GTI aller Zeiten …

Anfang 2016 ist es soweit - dann geht mit dem VW Golf GTI Clubsport der stärkste jemals in Serie gebaute Golf GTI in Serie, um gebührend den 40. Geburtstags des Golf GTI zu feiern. Der Preis wird ca. 35.000 …

JE Design VW Touareg 2015

JE Design VW Touareg: Mächtiger Power-Diesel und …

Mit diesem Auftritt verspricht der JE Design VW Touareg eine kraftvolle Performance: Der Tuner rüstete das Modelljahr 2015 noch einmal mächtig auf und verpasste dem SUV neben einem noch dynamischeren Design …

VW Volkswagen T6

VW T6: Großes kommt - die 6. Generation bietet noch mehr

Er ist der Lifestyle-Transporter mit absolutem Kult-Faktor: der seit 1950 millionenfach gebaute VW Bus. Jetzt fährt das Multitalent in seiner 6. Generation vor, die es in sich hat. Außen nur behutsam …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Audi A6 2018 Test: Der begleicht mit BMW eine Rechnung
Audi A6 2018 Test: Der begleicht mit BMW eine …
So geht es: Günstige Ersatzteile für Volvo und Saab
So geht es: Günstige Ersatzteile für Volvo und …
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo