VW Golf GTI Dark Shine: Azubi-Offensive mit fast 400 PS

, 17.05.2015


Richtig krachen ließen es die Auszubildenden von Volkswagen und entwickelten den 395 PS starken VW Golf GTI Dark Shine. Nicht nur eine Arbeit auf dem Papier: Der Nachwuchs durfte das beeindruckende Geschoss bauen, das neben seiner Leistungsstärke durch eine verschärfte Optik, einen konsequent noch sportlicher gestalteten Innenraum und eine fette Sound-Anlage besticht - genau so, wie sich die Azubis von Volkswagen ihren Traum-GTI vorstellen. Dabei griffen die Macher sogar auf Komponenten des Audi RS6 Avant zurück. Die Enthüllung fand auf dem 34. GTI-Treffen am Wörthersee statt (13. bis 16. Mai 2015).


Das passierte in 9 Monaten

Im Herbst 2014 übernahmen die 13 Auszubildenden in Wolfsburg eine Rohkarosserie, die sie in Anlehnung an den serienmäßigen Golf GTI Performance und vor allem nach ihren eigenen Vorstellungen in gut 9 Monaten optisch und technisch zu ihrem „Dark Shine“ aufbauten. Von der ersten Ideenskizze bis zur Weltpremiere in Reifnitz hatten die jungen Nachwuchskräfte nahezu jeden Schritt selbst geplant, Ideen ausgetauscht und ausprobiert und die besten davon realisiert.

Was für ein Geschoss: 395 PS und Teile vom Audi RS6 Avant

Das modifizierte 2,0-Liter-TSI-Triebwerk leistet jetzt satte 395 PS und ein Maximaldrehmoment von 487 Nm bei 4.700 U/min. Das ist ein deutliches Plus von 165 PS und 137 Nm gegenüber der Serie. Da verblasst sogar der VW Golf R mit 300 PS. Die neuen Performance-Daten gaben die Macher leider nicht bekannt. Doch bei dieser Kraft dürften die Fahrer beim Druck auf das Gaspedal spürbar in die Sitze gepresst werden.

Die Edelstahl-Abgasanlage mit vergrößerten Endrohrblenden ist von Hand geschweißt und besitzt eine Downpipe mit einem 200-Zellen-Metall-Katalysator. Darüber hinaus rüsteten die Volkswagen-Azubis das GTI-Unikat mit einer Carbon-Airbox aus und passten den Ladeluftkühler sowie die Steuergeräte für den Motor und das Doppelkupplungsgetriebe (DSG) speziell an. Für den Kontakt zum Asphalt sorgen „ATS Racelight“-Alufelgen in 8,5 x 20 Zoll mit „Dunlop SP Sport MAXX“-Reifen der Dimension 235/30 R20 XL ZR.

Mit dem serienmäßigen Fahrwerk gaben sich die Azubis ebenfalls nicht zufrieden und verpassten dem VW Golf GTI Dark Shine ein Gewindefahrwerk mit separat einstellbarer Zug- und Druckstufe, um das Kurvenvergnügen zu steigern. Für die Negativbeschleunigung verbauten die Macher eine Hochleistungsbremsanlage aus dem Hause Brembo, die vorne 8-Kolben-Festsättel (Audi RS Q3) und hinten einen 1-Kolben-Schwimmsattel (Audi RS6 Avant) besitzt - deutlich in „R-Gelb Perleffekt“ lackiert. Die innenbelüfteten, gelochten Wave-Bremsscheiben messen 365 x 34 Millimeter an der Vorderachse und 356 x 22 Millimeter hinten.


Die geballte Leistung soll gezeigt werden

Selbst beim Bodykit hatten die jungen Azubis ihre eigenen Vorstellungen. Statt auf das Original-Zubehör zurückzugreifen, setzten die jungen Nachwuchskräfte auf einen individuellen Aerodynamik-Kit. Die Einzelanfertigung besticht durch einen schnittigen Frontspoiler, dynamisch gezeichnete Seitenschweller, markanten Radhausverbreiterungen, eine bullige Heckschürze und einen Dachspoiler in individueller Hochglanzlackierung.

Für den optischen Auftritt wählten die Nachwuchskräfte ein expressives Zwei-Farben-Konzept: Den Vorderwagen lackierten die Azubis in „Daytona Grey Metallic“, die hintere Fahrzeugpartie in „R-Gelb Perleffekt“, so dass von vorn nach hinten ein Dunkel-Hell-Kontrast entsteht. Statt der typischen, roten GTI-Zierleiste in der Front, setzt die beim VW Golf GTI Dark Shine in Gelb gehaltene Leiste einen ebenfalls starken Kontrast zum Kühlergrill in hochglänzendem Schwarz.

Über die Motorhaube und bis zum hinteren Dachdrittel verlaufen derweil zwei seitlich versetzte, pfeilförmige Zierstreifen, die in „R-Gelb Perleffekt“ lackiert sind. Auf dem hinteren Dachdrittel bis zum Dachspoiler hielten die Macher die Dekorstreifen in „Daytona Grey Metallic“. Zusätzlich setzen weitere Streifen und Pfeile an den Fahrzeugseiten Akzente. Der VW Golf GTI Dark Shine wurde komplett von Hand lackiert, mehrmals feingeschliffen und poliert, um das perfekte, übergangslose Lackfinish zu erzielen.

Die Felgen bestechen nicht nur durch ihr markantes 10-Speichen-Design, sondern auch durch eine Lackierung in „Daytona Grey“. Den Pinstripe und das Felgenbett hielten die Macher in „R-Gelb Perleffekt“. Die in „Daytona Grey“ gehaltenen Spiegelkappen tragen wiederum den Schriftzug „Der See ruft …“ in „R-Gelb Perleffekt“.


Das Innenleben des Traum-GTIs

Der Innenraum greift das Farbkonzept in vielen Details auf: Das Leder der Recaro-Sportschalensitze und der Rücksitzbank hielten die Azubis in Grau - identisch zur Außenfarbe „Daytona Grey“. Die Mittelbahnen überzog der Nachwuchs mit titanschwarzem Alcantara, die Sitz- und Lehnenwangen mit schwarzem Carbon-Leder.

Einen Kontrast dazu bilden die GTI-Schriftzüge auf den Sportsitzlehnen und die einfach oder doppelt ausgeführten Kappnähte in Gelb. Eine gelbe Biese umrahmt darüber hinaus dezent die Sportschalensitze. Das Multifunktionslenkrad bezogen die Gestalter ferner mit titanschwarzem Alcantara und führten die 12-Uhr-Markierung, die Nähte und die Spange ebenso in „R-Gelb“ aus wie die umlaufenden Zierleisten und die Anzeigenadeln des Kombiinstrumentes, das aus dem VW Golf 6 R stammt. Fehlen darf selbstverständlich nicht der Schalthebel in der klassischen Golfball-Optik. Dazu kommt der umfangreiche Einsatz von Leder im gesamten Innenraum.

Auf die Ohren gibt es was durch eine High-End-Musikanlage von Audiotec Fischer mit einer Gesamtnennleistung von 3.500 Watt. Für einen kristallklaren und kraftvollen Sound sorgen 8 Lautsprecher von Focal im Fahrgastraum und drei Subwoofer von Clarion im Heckausbau. Die mittlere Subwoofer-Box wird von LEDs beleuchtet und ist partiell verglast. Die ebenfalls beleuchtete Endstufe ließen die Macher unter Glas in den Kofferraumboden ein. Die Steuerung der Anlage erfolgt via Tablet.

Große Belohnung für die Besten

Mit Projekten wie dem Wörthersee-GTI bietet Volkswagen seit 2008 seinen besten Auszubildenden die Chance, ihr Fachwissen zu erweitern sowie Kreativität und Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen. Der VW Golf GTI Dark Shine ist der achte Azubi-GTI, der in Reifnitz seine Weltpremiere feiert. Zu den Aufsehen erregenden Vorgängern zählen der VW Golf GTI Performance (2008), der VW Golf GTI Street (2009), der VW Golf GTI Yellow Pearl (2010), der VW Golf GTI Reifnitz (2011), der VW Golf GTI Black Dynamic (2012), das VW Golf GTI Cabrio Austria (2013) und der VW Golf GTI Wolfsburg Edition (2014).

Die Auszubildenden des Wörthersee-Teams 2015 nach Berufen:

Fahrzeuginnenausstatter(in): Alexander Giesbrecht (25), Kay-Vivian Erhardt (17), Alexander Roser (19) und Jana Perl (20). Fahrzeuglackierer(in): Celine Raditsch (20), Darius Pesel (19). Kraftfahrzeugmechatroniker: André Haase (23), Samuel Pili (21), Jan Quiring (19), Julian Lucht (21). Mediengestalter: Hendryk Riedel (20). Verfahrensmechaniker(in) für Kunststoff- und Kautschuktechnik: Melina Svoboda (19), Sebastian Del Giudice (22).

1 Kommentar > Kommentar schreiben

18.05.2015

wow, die haben ja einen Traumjob


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
VW Volkswagen Golf GTI Clubsport

VW Golf GTI Clubsport: Der stärkste GTI aller Zeiten …

Anfang 2016 ist es soweit - dann geht mit dem VW Golf GTI Clubsport der stärkste jemals in Serie gebaute Golf GTI in Serie, um gebührend den 40. Geburtstags des Golf GTI zu feiern. Der Preis wird ca. 35.000 …

JE Design VW Touareg 2015

JE Design VW Touareg: Mächtiger Power-Diesel und …

Mit diesem Auftritt verspricht der JE Design VW Touareg eine kraftvolle Performance: Der Tuner rüstete das Modelljahr 2015 noch einmal mächtig auf und verpasste dem SUV neben einem noch dynamischeren Design …

VW Volkswagen T6

VW T6: Großes kommt - die 6. Generation bietet noch mehr

Er ist der Lifestyle-Transporter mit absolutem Kult-Faktor: der seit 1950 millionenfach gebaute VW Bus. Jetzt fährt das Multitalent in seiner 6. Generation vor, die es in sich hat. Außen nur behutsam …

VW Jeans up! - Coole Extras mit sattem Preisvorteil

VW Jeans up! - Coole Extras mit sattem Preisvorteil

Besonders lässig zeigt sich der neue VW Jeans up! - nicht nur durch einen speziellen Jeans-Look im Innenraum, sondern auch durch attraktive Extras, die dem Kleinstwagen einen noch cooleren Auftritt …

VW Volkswagen Golf TSI BlueMotion 2015

VW Golf TSI BlueMotion 2015: Neues Spar-Wunder unter …

Nie zuvor war ein VW Golf mit Benzinmotor sparsamer: Der neue VW Golf TSI BlueMotion kommt im Sommer 2015 auf den Markt und besticht nicht nur durch einen besonders niedrigen Verbrauch. Beim Sprit kräftig …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo