VW Golf I: Von Alaska nach Feuerland - der legendäre Härtetest von 1974

, 13.03.2014


Als der VW Golf im Juni 1974 auf den Markt kam, ahnte kaum jemand, welch gewaltiger Erfolg er werden würde. Seine Qualitäten stellte er bereits im Sommer des gleichen Jahres im Rahmen eines spektakulären Härtetests über 30.514 Kilometer von Alaska nach Feuerland unter Beweis. Die beiden damals eingesetzten Fahrzeuge mit serienmäßigen 70-PS-Motoren sind heute vermutlich die wohl einzigen noch existierenden Golf I des Modelljahres 1974.

Vom Band liefen die in Brilliantgelb lackierten Zweitürer mit einer Innenausstattung in Tannengrün und mit Breitcord bezogenen Vordersitzen im Juli 1974. Für die Testfahrt von Alaska nach Feuerland blieben die VW Golf nahezu unverändert - abgesehen von einem Unterfahrschutz für Motor, Ölwanne und Getriebe sowie Nebelleuchten und Halogen-Zusatzscheinwerfern.

Zur Sonderausstattung gehörten außerdem das Radio „Emden“, ein Drehzahlmesser und ein VDO-Öldruckmesser. Zudem nahm Volkswagen die Rückbänke heraus - an ihre Stelle gelangt ein Laderaum mit grüner Abdeckplane. Die Autos liefen auf 155 SR 13-Sommerreifen Cinturato P3 von Sponsor Pirelli auf Alu-Sportscheibenrädern 5 x 13 Zoll.

Fritz B. Busch, der damals bekannteste Motorjournalist Deutschlands, war genau der richtige „Testfahrer“ für das Amerika-Abenteuer. Binnen 94 Tagen absolvierten Busch und seine vier Begleiter die strapazenreiche Tour. Von Fairbanks in Alaska starteten sie im Oktober 1974 über den amerikanischen Doppelkontinent in Richtung Süden - durch den Yellowstone-Nationalpark, über den Großen Salzsee, durch das Tal des Todes. Fast alle Staaten Mittelamerikas durchquerte das Team, bis man in Südamerika die Anden und am Abra Anticona mit 4.843 m ü.NN die höchste Stelle erreichte. Endstation war im Januar 1975 das chilenische Ushuaia auf Feuerland.

Busch, damals Journalist beim „Stern“, flog mit den abgefahrenen, aber noch intakten Stahlgürtel-Reifen im Handgepäck zurück und heuerte nach dem „Großen Test“ - so der Titel seines anschließend erschienenen Bestsellers - bei der „Quick“ an. Später schrieb Busch vor allem für „auto motor und sport“. Das Thema Volkswagen ließ ihn indes nie mehr los. So fuhr der Motorjournalist Weltrekorde mit einem aerodynamisch verpackten Diesel-Fahrzeug auf der legendären Teststrecke Ehra-Lessien.

Die zwei Test-Golfs kamen weitgehend unbeschadet im Frühjahr 1975 nach Deutschland zurück. Aufgerissene Tanks, einige Beulen, abgerissene Zierleisten und zerstörte Scheinwerfer stellten bleibende Zeugnisse der Tour dar. Der auf den Schotterpisten der Anden aufgerissene Tank des Busch-Fahrzeuges wurde repariert.

Beide Golfs blieben erhalten. Der eine - einst als WOB-V 587 für Reifensponsor Pirelli unterwegs - steht im privaten „Automuseum Fritz B. Busch" in 88364 Wolfegg im Allgäu. Das andere Auto mit der Fahrgestellnummer 175 3 022 653 (WOB V 645) gehört zur Sammlung der Stiftung AutoMuseum Volkswagen in Wolfsburg und stellt ein wichtiges Zeitzeugnis für das 40. Jubiläum von Golf und Scirocco im Jahr 2014 dar.

Das AutoMuseum in der Wolfsburger Dieselstraße öffnet seine Pforten für Besucher von Dienstag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr und repräsentiert als technisch-historische Sammlung die Produktgeschichte der Marke Volkswagen - von ihren Anfängen bis heute.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
VW Volkswagen T-Roc

VW T-Roc: Mehr als ein neuer SUV - da steckt noch …

Kleine SUVs im frischen Lifestyle-Look sind gefragt wie nie. Volkswagen plant daher eine Erweiterung seines SUV-Portfolios um einen kompakten Vertreter unterhalb des Tiguans im Golf-Format. Einen ersten …

Abt Sportsline VW Volkswagen Golf VII 7 GTI Dark Edition

Abt VW Golf VII GTI Dark Edition: Zurück an die …

Das war es eigentlich mit dem Thron - doch es gibt eine dunkle Seele: Der neue VW Golf R löste den aktuellen VW Golf GTI als stärksten Golf ab. Doch damit gab sich Abt Sportsline nicht zufrieden und …

VW Volkswagen Polo BlueGT 2014

VW Polo BlueGT 2014: Du wirst ein blaues Wunder erleben

150 PS in einem Kleinwagen klingen nach viel Fahrspaß - und das bei einem Durchschnittsverbrauch von nur 4,7 Litern Benzin auf 100 Kilometern. Diese Symbiose aus Sportlichkeit und Effizienz konnte Volkswagen …

VW Volkswagen Cross Polo 2014

VW CrossPolo 2014: Neue Coolness für den Großstadtdschungel

Der coole Offroad-Look bringt Leben in den Großstadtdschungel und liegt im Trend wie nie. Da darf neben dem umfassend überarbeiteten VW Polo ab Frühjahr 2014 ein gelifteter CrossPolo nicht fehlen, der die …

VW Volkswagen Golf GTE

VW Golf GTE: Der GTI mit nur 1,5 Liter Verbrauch

GTI, GTD und jetzt GTE - das klingt nach sportlichen Ikonen und einen neuen Sportler, der es in sich hat. Der VW Golf GTI stellt den weltweit erfolgreichsten Kompakt-Sportler dar, während sich der Golf GTD …

AUCH INTERESSANT
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

AUTO-SPECIAL

BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

Es ist die beeindruckende Kombination aus großer Reichweite, langer Lebenszeit, geringen Abmessungen und hoher Sicherheit, welche die Blade-Batterie von BYD so einzigartig macht. Die BYD …


TOP ARTIKEL
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - das ist neu
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - …
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter 20.000 Euro
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter …
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem Mini-Verbrauch
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem …
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo