VW Team-Sondermodelle: Die offensiven Spielmacher

, 23.12.2009

Volkswagen möchte Deutschland mit den neuen Team-Sondermodellen auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 einstimmen. Die Sondermodelle warten mit einem exklusiven Ausstattungs-Paket auf und sind für den Polo, Golf, Golf Plus, Tiguan und Scirocco erhältlich. Auf Wunsch lässt sich die Ausstattung um das exklusive „Team-Plus“-Paket ergänzen, so dass sich ein maximaler Preisvorteil von bis zu 2.605 Euro ergeben soll. Den wahren Sportsgeist erkennt man spätestens am „Team“-Schriftzug auf beiden Seiten..


Der VW Golf Team besticht beispielsweise durch die markanten 16-Zoll-Felgen „Mugello“. Derweil glänzt der schwarze Kühlergrill durch edle Klavierlackoptik und dezente Chrom-Leisten. Zum Schutz vor übermäßiger Sonneneinstrahlung sind die hinteren Seitenscheiben und die Heckscheibe abgedunkelt. Der Scirocco zeigt sich währenddessen mit abgedunkelten hinteren Seitenscheiben und Heckscheibe; denn der Sportler punktet mit den inneren Werten.

Beim Polo sind es am Exterieur wiederum 15-Zoll-Stahlräder, Kühlerschutzlamellen in schwarzer, hochglänzender Optik mit Chrom-Einlagen. Neugierige Blicke schirmen die abgedunkelte Heckscheibe und die abgedunkelten Seitenscheiben hinten ab. Derweil verfügt der VW Tiguan Team über die 17-Zoll-Leichtmetallräder „Los Angeles" mit aerodynamisch geformten Speichen und einer robusten, silbern eloxierten Dachreling und einen Kühlergrill mit Chrom-Leisten.


Im Interieur punkten die Team-Editionen modellabhängig. So umfasst die Team-Ausstattung unter anderem den Park Piloten (Parkdistanz-Kontrolle) zur Erleichterung des Einparkens, abgedunkelte Seiten- und Heckscheiben oder das Winterpaket samt Scheinwerferreinigungsanlage und automatisch beheizter Scheibenwaschdüsen. Ebenso mit an Bord befinden sich eine Klimaanlage, Nebelscheinwerfer und eine Geschwindigkeitsregelanlage.

 

Befindet sich das Licht- und Sichtpaket an Bord, beinhaltet dieses ein automatisches Abblenden der Innenspiegel, einen Regensensor, chromeingefasste Nebelscheinwerfer mit Leuchtweitenregulierung und eine automatische Fahrlichtschaltung.


Im Golf, Golf Plus, Scirocco und Tiguan wird der Fahrer zusätzlich durch den Bordcomputer „MFA Plus" unterstützt und durch das Radio „RCD 310“ unterhalten. Die Multimedia-Buchse „Media-In“ dient derweil als Schnittstelle für MP3-Player, iPod und andere externe Datenspeicher, um auch sein persönliches Lieblingslied jederzeit hören zu können.

Der Innenraum überzeugt in allen Team-Modellen durch eine hochwertige Ausstattung: So sind die Sitzstoffe im neuen Design „Pool" und der Schalthebelknauf und Handbremshebelgriff in Leder gehalten. Beim VW Golf Team lassen sich beispielsweise die Komfortsitze vorne beheizen und sind wahlweise mit blauen oder schwarzen Innenwangen erhältlich, während farbige Nähte in „Art Grey“ das gesamte Interieur zieren.


Der VW Polo Team ist ab 14.525 Euro erhältlich, wobei der Preisvorteil gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell 1.630 Euro beträgt. Die Preise der anderen Team-Modelle: Golf Team ab 19.075 Euro (Preisvorteil 1.835 Euro), Golf Plus Team ab 20.800 Euro (Preisvorteil 1.835 Euro), Scirocco Team ab 23.725 Euro (Preisvorteil 895 Euro) und der Tiguan Team ab 29.150 Euro (Preisvorteil 1.395 Euro).

Ergänzend offeriert Volkswagen das „Team-Plus-Paket“. Die Ausstattung wird damit modellabhängig unter anderem um die automatische Klimaanlage „Climatronic“, eine Diebstahlwarnanlage oder individuelle Leichtmetallräder erweitert. Der Preisvorteil für die „Team-Plus-Pakete“ beträgt je nach Modell bis zu 770 Euro.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
VW Passat CC R-Line: Der Gentleman mit sportlichem Talent

VW Passat CC R-Line: Der Gentleman mit sportlichem Talent

Jetzt bekommt auch der VW Passat CC mit der R-Line eine sportlichere Note. Zu den Merkmalen zählen eine ganze Reihe spezifischer Karosserie-Modifikationen, wie zum Beispiel der schnittigere und mit größeren …

VW Golf: Erstmalig LED-Rückleuchten in der Kompaktklasse

VW Golf: Erstmalig LED-Rückleuchten in der Kompaktklasse

Ab sofort sind, eine Premiere in der Kompaktklasse, LED-Rückleuchten für den kompakten VW Golf verfügbar. Ist das prägnante Nacht-Design beim VW Golf R serienmäßig, lässt es sich für den Golf GTI und den …

VW Tiguan Track & Avenue: Für das stilvolle Abenteuer in der Stadt

VW Tiguan Track & Avenue: Für das stilvolle …

Volkswagen erweitert sein Angebot für den Tiguan mit dem Sondermodell „Track & Avenue“, das in einer limitierten Auflage von nur 1.000 Exemplaren echten Luxus mit der Kraft eines SUV vereint. Im Innenraum …

VW Up! Lite: Der weltweit sparsamste Viersitzer

VW Up! Lite: Der weltweit sparsamste Viersitzer

Volkswagen landet mit der Studie „Up! Lite“ den nächsten Coup in Sachen Effizienz. Der progressive Viersitzer mit Hybrid-Antrieb benötigt nur 2,44 Liter Diesel auf 100 Kilometern. Mit einer …

Wimmer VW Golf VI GTI: Die heiße Waffe mit brachialen 386 PS

Wimmer VW Golf VI GTI: Die heiße Waffe mit brachialen 386 PS

Der VW Golf VI GTI katapultiert sich bereits serienmäßig mit seinem 211 PS starken 2.0-TSI-Motor in eine sportliche Position. Nach einer Fitness-Kur bei Wimmer RS avanciert der kleine Sportler aber endgültig …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der Stadt überzeugen?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der …
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo