Ölwechsel - So wechseln Sie selbst das Öl

, 03.05.2013

Der Ölwechsel gehört zu den Wartungsarbeiten, welche unabdingbar für die lange Lebensdauer des Motors sind. Motorschäden können durch eine regelmäßige Kontrolle verhindert werden. Viele Autobesitzer trauen sich den Ölwechsel selbst zu. Wer sich unsicher ist, sollte lieber eine Werkstatt aufsuchen.

Wie oft einen Ölwechsel vornehmen?

Ölstand und Ölqualität sollten unbedingt regelmäßig untersucht werden, denn diese sind ausschlaggebend für einen funktionstüchtigen Motor. Wann ein Wechsel oder eine Kontrolle durchgeführt werden sollte, hängt einerseits vom Fahrzeugtyp und andererseits auch vom Modell ab. Bei einem Motorrad ist ein Ölwechsel zum Beispiel um einiges öfter durchzuführen als bei einem PKW. Grundsätzlich sollte man alle 15.000 bis 30.000 Kilometer einen Ölwechsel vornehmen. Gerade bei älteren Autos ist Öl wie Balsam für den Motor.

Ölwechsel – Wozu eigentlich?

Sobald ein Motor läuft, entsteht durch die Verbrennung des Treibstoffs Ruß, welcher durch das Öl aus dem Motor gespült und anschließend gebunden wird. Aufgrund dieser Funktion wird das Öl natürlich dementsprechend verschmutzt. Je größer die Verschmutzung desto kleiner die Schmiereigenschaft, welche jedoch unbedingt notwendig ist.

Auch der Ölstand muss regelmäßig kontrolliert werden. Ist nicht mehr genügend Öl vorhanden, kann es schnell zu einem sogenannten Kolbenfresser kommen. Eine wichtige Aufgabe des Öls ist es, die Reibung zwischen Kolben und Zylinder so gut wie möglich zu verringern. Eine zu geringe Menge an Motorenöl kann so starke Reibungshitze entstehen lassen, dass Kolben und Zylinder einen Schweißverbund miteinander eingehen. In einem solchen Fall wird der Motorbetrieb abrupt unterbrochen und es entsteht ein Motorschaden.

Bei Unsicherheit lieber Experten dazuholen

Grundsätzlich ist ein Ölwechsel kein Kunststück, trotzdem müssen einige Dinge dabei unbedingt beachtet werden. Fehler können schnell teuer werden und sogar in einem Motorschaden gipfeln. Wer sich den Wechsel nicht selbstständig zutraut, sollte nicht experimentieren, sondern seinen Wagen lieber gleich bei einer Werkstatt seines Vertrauens abgeben.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

01.06.2016

Ich würde diese Arbeit immer die Werkstatt machen lassen, da wenn etwas schief geht, die Werkstatt dafür haftet. Aber dennoch, wirklich gute Anleitung bzw ein guter Ratgeber.

08.04.2016

Vielen Dank für den Ratgeber. Als Anfänger würde ich diese Arbeit aber der Werkstatt überlassen bzw. jemanden überlassen, der mehr Erfahrung hat. Aber im Prinzip kann jeder einen Ölwechsel vornehmen.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Service-Ratgeber

Auto-Check vor der Urlaubsreise in die Sommerfrische.

Auto-Check vor der Urlaubsreise in die Sommerfrische

Sicherheit beim Auto steht bei der Urlaubsfahrt ganz oben Zu allererst steht die Sicherheit im Vordergrund. Reifen mit ausreichendem Profil und gut funktionierende Bremsen sowie intakte Stoßdämpfer …

Mit dem Mietwagen in den Familienurlaub – Worauf sollte man achten?

Mit dem Mietwagen in den Familienurlaub – Worauf …

Besonders empfehlenswert ist die Mallorca-Police, die als eine Form der Haftpflichtversicherung den jeweiligen Anforderungen des Staates entspricht und darauf ausgelegt ist, die klaffende Lücke der …

Warum gehen die meisten Autobatterien im Winter kaputt gehen.

Warum die meisten Autobatterien im Winter kaputt gehen

Strombedarf des Wagens im Winter Der Strombedarf eines Autos ist im Winterbetrieb deutlich höher als im Sommer. Die Gründe dafür sind leicht ausgemacht. Eine Vielzahl von elektrischen Verbrauchern wie …

Gebrauchtwagenkauf: Von der Suche bis zum Kaufabschluss.

Gebrauchtwagenkauf: Von der Suche bis zum Kaufabschluss

1. Das beste Gebrauchtwagen-Angebot finden Bei den vielen Händler- und Privatinseraten kann man schnell den Überblick verlieren. Als erstes sollte man sich Gedanken machen, welchen Fahrzeugtyp man …

Deutsche Kfz-Werkstätten im Test

Deutsche Kfz-Werkstätten im Test

Acht Werkstätten von VW-Vertragshändlern in ganz Deutschland wurden genauer unter die Lupe genommen. Nur eine davon hat fast alle eingebauten Mängel entdeckt und ist laut Magazin empfehlenswert. Drei …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Ständig Stau: Die größten Horror-Strecken in Deutschland
Ständig Stau: Die größten Horror-Strecken in …
Porsche Cayenne Turbo 2018 Test: Vom 911er abgekupfert
Porsche Cayenne Turbo 2018 Test: Vom 911er …
Honda Jazz Dynamic Test: Der praktischste Mini-Sportler
Honda Jazz Dynamic Test: Der praktischste …
Toyota Yaris GRMN Test: Der neue Polo GTI-Schreck
Toyota Yaris GRMN Test: Der neue Polo GTI-Schreck
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo